Das Leben des Budori Gusko

Antworten
Benutzeravatar
SONIC
Administrator
Beiträge: 120
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 15:31
Wohnort: Berlin

Das Leben des Budori Gusko

Beitrag: # 1116Beitrag SONIC
Fr 24. Apr 2015, 14:34

Bild

Das Leben des Budori Gusko

Hilfsbereitschaft, Nächstenliebe und Aufopferung, drei wirklich schöne Tugenden und gesellschaftlich nicht mehr wirklich up to Date, wenn man sich mal so umschaut. Zumindest ist das bei vielen sicherlich eine subjektive Wahrnehmung, gerade in Sachen Zivilcourage sieht es schon oft echt schlecht aus, jeder scheint in der hektischen Welt sich selbst der Nächste. Mal Hand auf euer Herz, wann habt ihr mal etwas gemacht, was außerhalb der üblichen Norm liegt und dem Gemeinwohl dient: ehrenamtlich oder gar einfach nur einen Sitzplatz für jemanden anderes aufgegeben?
Solche bzw. ähnliche Werte versucht der vor uns liegende Anime an euch weiter zu geben, allerdings auf Anime-artige weise. Aber entwirren wir mal das Geflecht und schauen worum es erst einmal bei dem Anime geht, der für so viele Preise nominiert war.

Kenji Miyazawa?!
Der Anime basiert auf einem Fantasy-Roman des Japanischen Autors Kenji Miyazawa, welcher selbst schon mit jungen 37 Jahren an einer schweren Lungenentzündung starb. Allerdings sind seine Erzählungen in Japan ein Absoluter Kult, basieren sie doch Teilweise auf dem Leben des 1896 geborenen Sohnes eines vermögenden Pfandleihers. Er selbst war überzeugter Buddhist, Vegetarier und auch Sozialaktivist. Denn als Sohn eines vermögenden Vaters konnte er schon früh nicht verstehen, wieso die Gesellschaftliche Schere zwischen Arm und Reich so weit auseinander klafft. Nach seinem Studium und dem Erfolgreichen Abschluss für Forst- und Landwirtschaft, hat er einige Zeit in der Forschung gearbeitet. Später kehrte in sein Heimatdorf nach Hanamaki zurück und half in dem Pfandhaus seines Vaters aus. Allerdings sorgten familiäre Differenzen dafür, dass es ihn in die Großstadt nach Tokio zog. Hier fand er eine Anstellung... mehr
Admin/Gründer/Chefredakteur:
Anime Illusion.de
Bild
Gamer:
Bild

Antworten