Kaze gibt Ausblick zur Anime Night

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Der Lockdown „light“ läuft und leider mussten die Kinos auch schon wieder schließen. Das sollte allerdings auch nicht heißen, dass es im Jahr 2021 unbedingt so weiter gehen muss. Daher hat Kazé schon einmal einen Einlick in das Anime Night Jahr 2021 gewährt. Folgende Titel werden laufen bzw. sind eingeplant:

 

05. Januar: My Hero Academia – The Movie: Heroes Rising (OmU)

10. Januar: My Hero Academia – The Movie: Heroes Rising (deutsche Synchronfassung)

Klasse 1-A besucht die Insel Nabu, wo sie endlich die
Gelegenheit bekommen, als echte Helden zu arbeiten.
Die Insel ist so friedlich, dass es fast wie ein Urlaub
wirkt … bis sie von einem Schurken mit einer geradezu
unermesslichen Fähigkeit angegriffen werden. Seine
Kräfte wirken erschreckend vertraut, und es sieht so
aus, als hätte Shigaraki seine Hände im Spiel. Doch nun,
wo All Might im Ruhestand ist und das Leben der
Inselbewohner auf dem Spiel steht, bleibt keine Zeit für
Fragen. Deku und seine Freunde sind die neue
Generation von Helden und die letzte Hoffnung für die
Insel.


23. Februar: Black Fox (deutsche Synchronfassung)

Rikkas Großvater ist Erbe eines legendären Ninja-Clans
und ihr Vater forscht an neuen Zukunftstechnologien.
Das 16-jährige Mädchen lebt mit den beiden in einer
futuristischen Stadt und hofft, eines Tages die Arbeit
ihres geliebten Vaters fortführen zu können. Doch da
wird ihr Anwesen Opfer eines brutalen Überfalls. Ihrer
Hoffnungen beraubt, schwört Rikka Vergeltung und
macht sich als BLACKFOX auf die Suche nach den
Verantwortlichen. Doch dabei trifft sie auch Menschen,
deren Verwicklung in die Tat womöglich nicht in böser
Absicht erfolgten. Nun liegt es an Rikka, ob sie ihrem
Rachedurst nachgibt oder auf ihr Mitgefühl hört …


30. März: Lupin III. Trilogie (deutsche Synchronfassung)

Daisuke Jigens Grabstein (2014), Goemon Ishikawa, der es Blut regnen lässt (2017) und Fujiko
Mines Lüge (2019) beleuchten Lupins Weggefährten näher, führen das Lupin III.-Franchise
dabei zurück zu seinen Wurzeln und geizen neben dem typischen Humor auch nicht mit
drastischer Gewalt und expliziter Erotik. Regie führte jeweils Takeshi Koike, der bereits mit
Redline sein Gespür für einzigartige, stilistisch und visuell überwältigende Action bewies.


27. April: Millennium Actress (deutsche Synchronfassung)

Filmemacher Genya Tachibana beschließt, eine
Dokumentation über Schauspielerin Chiyoko Fujiwara zu
drehen. Diese war einstmals einer der größten Stars des
japanischen Films, setzte sich auf dem Höhepunkt ihrer
Karriere aber überraschend zur Ruhe und lebt seitdem
in selbstgewählter Isolation. Genya, der Chiyoko
bewundert, macht sich mit seinem Kameramann auf
den Weg zum abgelegenen Haus der mittlerweile über
70 Jahre alten Schauspielerin, um das Rätsel um ihr
plötzliches Karriereendes zu ergründen. In Chiyokos
Erzählung entspannt sich die Geschichte des
japanischen Films so lebhaft, dass Vergangenheit und
Gegenwart ununterscheidbar werden und sich die
beiden Filmemacher in den lebendig gewordenen
Erinnerungen der Schauspielerin zusehends verlieren …


25. Mai: Detektiv Conan – The Movie (24): The Scarlet Bullet (deutsche Synchronfassung)

Pünktlich zur Eröffnungsfeier eines großen Sport-Events
zur soll ein neuer Hochgeschwindigkeitszug, der
„Japanische Bullet“, eingeweiht werden. Doch dann
ereignen sich infolge des Eröffnungs-Events eine Reihe
von Entführungen der prominenten Sponsoren. Während
FBI-Agent Shuichi Akai die Ermittlungen aufnimmt,
entdeckt Conan eine Spur, die zu einem ähnlichen Fall
vor 15 Jahren führt …
Regisseurin Tomoka Nagaoka führte auch schon beim
23. Movie Die stahlblaue Faust Regie; für Drehbuchautor
Takeharu Sakurai ist es bereits der sechste Conan-Film.
Der 24. Kinofilm zu den überaus erfolgreichen Mangas von Gosho Aoyama sollte eigentlich
bereits im April 2020 in den japanischen Kinos starten. Doch aufgrund der Covid-19-Pandamie
wurde der japanische Kinostart um ein Jahr verschoben.


29. Juni: Seven Days War (deutsche Synchronfassung)

Ayas autoritärer und kontrollsüchtiger Vater plant, nach
Tokyo ziehen. Selbstverständlich hat seine Tochter kein
Mitspracherecht, aber auch keine Lust, ihre Freunde in
Hokkaido zu verlassen. Ihr Kindheitsfreund Mamoru
schlägt vor, gemeinsam wegzulaufen, und Aya stimmt
freudig zu. Doch entgegen Mamorus Vorstellungen
bringt Aya zu ihrer Flucht noch einige Freunde mit.
Zu sechst verschanzen sie sich in einer verlassenen
Fabrik. Dort entdecken sie ein Kind, das illegal aus
Thailand eingewandert ist und verzweifelt versucht seine
Eltern zu finden, ohne abgeschoben zu werden. Was als
ein lustig anmutender Camping-Trip begann, wird sehr
schnell zu einem „Krieg“ gegen die Erwachsenen …


Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

Fan von Anime/Manga wie Bubblegum Crisis, Armitage III, Gunsmith Cats, Heimliche Blicke, Ranma 1/2 und liebt Filme wie Ghostbusters, Marvel, DC. Spielt allerdings auch gerne Games wie Batman Arkham Reihe, Assassins Creed Origins, Carmageddon und vieles mehr Seit mehr als 17 Jahren Admin von Anime Illusion und immer noch mit Spaß an der Sache.

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.