Dreirad fahren- Two Car: Racing Sidecar

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  


Vertrauen ist eine wichtige Basis einer Partnerschaft, egal ob in eine Beziehung, im Job oder im Sport, denn ohne seinen Partner zu vertrauen, kann man nie sein Bestes geben. Wenn denn auch noch das Leben davon abhängt, ist dieses Bündnis um so wichtiger, eine gute Harmonie ist dafür meistens Vorrausetzung. Das gilt vor allem in Sportarten wie dem Rally-Sport, der Beifahrer gibt dem Fahrer hier immer an was ihn als nächstes erwartet, so kann sich der Fahrer voll und ganz auf das Fahren konzentrieren und gibt die Streckenkenntnis und Verantwortung an seinen Partner ab. Macht der einen Fehler oder reagiert zu langsam, kann es nicht nur Zeit kosten, sondern auch zu einem Unfall kommen.

Ähnlich ist das auch im sogenannten Kneeler Racing oder auch Sidecar Rennen (in Deutschland unter „Gespann-Rennen“ bekannt), denn hier muss der kniende Beifahrer auf dem Beiwagen des Sidecars (eine Art Motorrad mit tief liegendem Beiwagen) seine Fahrer und der Fahrer seinem Beifahrer auch komplett vertrauen. Denn der Beifahrer muss sich auf dem Beiwagen bewegen, um so die Fahreigenschaften dieses „Dreirades“ zu beeinflussen. Denn mit der Hilfe der Gewichtsverlagerung des Beifahrers ist es möglich den Grip du die Kurvenlage entsprechend zu beeinflussen. Macht einer von Beiden einen Fehler, kann das schlimmsten Falls in einem Unfall enden.

Diesem Thema nimmt sich der Anime „Two Car“ an, den auch hier geht es um die Racing Sidecars und deren Fahrer.

die Insel bebt
Hach was für ein Idyll, denn die Insel Miyakejima ist eine erstaunlich Tierartenvielfältige Insel Japans und vielen auch als „Gasmaskeninsel“ bekannt. Denn der Vulkan Oyama, der ja zur Insel gehört und auf Fotos und Satelliten Bildern hervorsticht, ist nie ganz ruhig. Trotzdem ist die Insel ein wundervoller Ort und gilt als Mekka für Rennsportfans. Vor allem Motocross-Fahrer toben sich in dem dafür geeigneten Gelände aus, doch das Highlight ist die alljährig stattfindende Tourist Trophy der Racing Kneeler- Meisterschaft der Oberschülerinnen. Hier treten die sieben besten Teams des Landes an und messen sich dabei in dem wirklich halsbrecherischen Sport. Ein Sport wo es nicht nur um Geschwindigkeit geht, sondern auch um Vertrauen und natürlich auch um akrobatische Meisterleistungen bei Höchstgeschwindigkeiten.

Auf der Insel wohnen auch die beiden besten Freundinnen Yuri Miyata und Megumi Meguro, beide zusammenwohnen nicht nur schon immer Tür an Tür, sie bilden auch das Sidecar Team der Insel, das Team Ashitabamaru. Diese Saison wollen sie unbedingt gewinnen und das liegt vor allem auch an dem Preis den es zu gewinnen gibt, denn das Gewinnerteam darf an der „Isle of Man“ in England teilnehmen.

Spannungen im Team
Doch unter der harmonischen Haube brodelt es seit einiger Zeit gewaltig, denn es gibt etwas, was beide wollen und das lässt sich nicht teilen. Denn ihr Trainer „Couch Tanahashi“ hat den beiden besten Freundinnen nicht nur das Fahren in den wilden Kisten beigebracht, sondern ihnen scheinbar auch unbewusst ihr Herz gestohlen, dass solche Liebesangelegenheiten immer irgendwie zwischen zwei liebenden Personen stehen, erklärt sich von selbst. Denn der Trainer sucht seit geraumer Zeit sein Glück in England, um selbst an der „Isle of Man“ teilzunehmen. Die Mädels haben alles von ihm gelernt was er ihnen beibringen konnte. Doch Yuri und Megumi sind sich viel ähnlicher als sie sich selbst eingestehen wollen, denn neben privat Ärgern sie sich oft gegenseitig und verfolgen seit eben dem Weggang ihres Trainers ganz eigene Ziele, jede für sich selbst. Das sorgt natürlich auch für reichlich Spannung, welche sich immer weiter zu steigern scheint. Nur ihre betreuende Lehrerin Hatsune Wada glaubt an die beiden Fahrerinnen, denn sie sieht das Talent der Beiden. Angeblich können ja beide die Schul- AG und ihr Privatleben trennen, denn gerade auf der Strecke harmonieren beide einfach sehr gut und sie können sich aufeinander verlassen, doch die Fassade scheint irgendwie zu bröckeln. Das wird vor allem klar, als die anderen sechs Teams auf der Insel eintreffen, denn vielen von ihnen wirken wie im Einklang, doch auch hier haben viele von ihnen Probleme, welche das gegenseitige Vertrauen nicht nur erschüttern könnten, sondern was auch dafür sorgt, dass es sich nicht richtig entwickeln kann.

Hier sticht vor allem das Lightning Tornade Team heraus, hier gibt es extreme Spannungen. Denn Chiyuki Shiobara kommt aus einem wohlhabenden Haus, hat gute Noten, keine Probleme an der Schule und viele oberflächige Freudinnen. Nebenbei kann sie sich alles Leisten, so auch ihre jetzige Beifahrerin, Misaki Nagai. Sie ist ein ruhiges Mädchen und kommt eher aus einfachen Verhältnissen, daher unterstützt sie ihre Familie und geht neben der Schule noch arbeiten. Eines Tages kam allerdings Chiyuki auf sie zu und entschied kurzer Hand, dass sie für sie arbeitet, natürlich gegen Bezahlung. So können beide nicht auf dem Asphalt ihr Bestes geben, gerade wenn innerlich bei beiden ein Konflikt brodelt.

Doch gerade in diesem Rally-Sport ist Harmonie und das Vertrauen zueinander der Schlüssel für den Sieg und die Sicherheit. Daher müssen alle ihre Rivalitäten überwinden, um sich auf den Wettkampf konzentrieren können. Doch werden das die Teams schaffen und wer wird wohl nach England fahren dürfen?

zum Anime
Der Anime entstand im Jahr 2017 unter der Regie von Masafumi Tamura und wurde von Studio Silver Link produziert. Bei Two Car Handel es sich zu dem um einen Jubiläums- Titel des Studios, denn diese 12-teilige Serie wurde zum 10-jährigen Bestehen des Studios produziert. Dabei stammte das Original- Charakterdesign von der südkoreanischen Illustratorin und Manga-Künstlerin TIV und wurde von Yuki Sawairi für die Serie angepasst. Das Drehbuch wurde von Katsuhiko Takayama (u.a. Love Hina, No-Rin und Tales of Eternia The Animation).

Die Serie ist zum einen eine so genannte „Slice of Life“ Geschichte, inszeniert aber trotzdem und vor allem actionreiche Kneeler- bzw. Side Car- Rennen. Was bei genauem Hinschauen auffällt, die Serie ist vom Setting her sogar richtig authentisch. Denn auf der Miyakejima Insel gibt es die Pflanze nach dem das Heimteam der Insel benannt ist, die Ashitaba (japanischer Engelwurz). Sie ist eine Heilpflanze und wenn sie ein Blattverliert, hat sie am nächsten Tag schon ein neues. Natürlich gibt es auch die „Dreiräder“, allerdings ist diese Motorsportart bei uns nicht sehr verbreitet, allerdings fordert sie den Teams wirklich alles ab. Zu dem gab es tatsächlich Anstrengungen eine eigene japanische Tourist Trophy auf der Insel zu organisieren. Seit 2007 gibt es ein alljährlich stattfindendes Event mit Kinderrennen, Elterncamp und einem Enduro- Race am Ende.

Hierzulande hat sich Anime House dem Titel angenommen und hat das Synchronstudio Stutt i/O aus Stuttgart beauftragt. So hört ihr folgende Stimmen:

ASHITABAMARU
Yuri Miyata: Ilena Gwisdalla
Megumi Meguro: Anna Ewelina
KOMMENTATOREN
Ai Makita: Katharina Lichtblau
Nene Itagaki: Chantal Busse
LIGHTNING TORNADE
Chiyuki Shiobara: Janina Dietz
Misaki Nagai: Constanze Buttmann
REPORTER
Tsugumi Nakajima: Chiara Haurand
Hibari Takada: Lisa Dzyadyk
KAZE NO TEN POINT
Kanae Kamamata: Kerstin Dietrich
Tamae Kuribayashi: Julia Bautz
SIDECAR CLUB
Hatsune Wada: Diana Gantner
Mutsuki Shimazu: Eleni Möller
ALSVID
Izumi Murata:Friederike Sipp
Nagisa Sizuki: Verena Dienst
POLIZEI & STRECKENWART
Yoko Higurashi: Felixa Dollinger
SETSUGEKKA
Mao Katakura: Carolin Sophie Göbel
Hitomi Iseki: Sabrina Dannenhauer
SPECIAL GUESTS:
Betty Birchall: Angelika Osusko
Tina Birchall: Caro Mendelski
SINGLE DUET
Maria Shishido: Lea Kalbhenn
Yuria Shishido: Lea Kalbhenn
HAHN IM KORB
Coach Tanahashi: Martin Bonvicini
LOVELY PURGATORY ATTACK
Alisu Amano: Rieke Werner
Kurosu Itou: Annette Potempa

Bei der Vertonung gibt es tatsächlich wenig zu meckern, gerade die Kommentatoren stechen heraus, denn sie wirken wirklich glaubhaft und es macht spaß ihnen zuzuhören, hier wurde ganze Arbeit geleistet.

Vielleicht noch eine interessante Info: hierzulande gibt es natürlich auch sogenannte SideCar Rennen, bei uns bemüht sich der IGG, die Interessengemeinschaft für Gespann-Rennen, um die Öffentlichkeitsarbeit. Leider ist es so, dass neben den groß gesponserten Rennen, diese „Nischensportarten“ etwas untergehen.

(Zwischen)Fazit
Two Car ist ein Rennsport- Anime und wird mit etwas Slice of Life gemischt, was allerdings nicht so ins Gewicht geht. Das hat natürlich den Vorteil, dass man sich vor allem auf die Renngeschehen und das ist gut. Dazu kommt natürlich noch eine Prise Humor und das Geschehen neben der Strecke, welche allerdings immer zum Rennen auf der Strecke dazu gehören.

Da wir aber bisher nur die ersten Episoden in deutscher Fassung sehen durften könne wir nur ein Zwischenfazit mit bisheriger Wertung geben. So tröpfelt die Geschichte etwas oberflächlich daher, ist aber sehr gut animiert und macht durch die cool inszenierte Rennaction durchaus Spaß. Trotzdem bleibt es halt ein kurzweiliger Anime ohne echten Tiefgang, dafür aber immer mal wieder mit einem etwas detaillierteren Blick auf die Sidecar- Fahrzeuge und die Rennmechaniken. Ich fühlte mich in den ersten Episoden ganz unterhalten und freue mich auf mehr. Daher wird die Wertung noch am Ende der Veröffentlichungen angepasst. Bis hier her, ist der Anime kein Meilenstein aber schön anzusehen, gut vertont und unterhaltsam.

 

wir danken Anime House für das Rezensionsexemplar

 

  • Genre: Slice of Life/Motorsport
  • Entstehungsjahr: 2017
  • Typ: Serie
  • Regie: Masafumi Tamura
  • Charakterdesign: Yuki Sawairi

zur DVD/Blu Ray

  • Sprachen: deutsch, japanisch DD 2.0/DTS HD Master 2.0
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: Booklet, Brillenputztuch, Schlüsselanhänger

Two Car: Racing Sidecar

7.9

Gesamtwertung

7.9/10

Pro

  • sehr schön animiert
  • Racing Anime
  • gute deutsche Synchronisation

Kontra

  • etwas platte Story

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

Fan von Anime/Manga wie Bubblegum Crisis, Armitage III, Gunsmith Cats, Heimliche Blicke, Ranma 1/2 und liebt Filme wie Ghostbusters, Marvel, DC. Spielt allerdings auch gerne Games wie Batman Arkham Reihe, Assassins Creed Origins, Carmageddon und vieles mehr Seit mehr als 17 Jahren Admin von Anime Illusion und immer noch mit Spaß an der Sache.

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.