Detektiv Conan: Der dunkelste Albtraum

Teile es
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    1
    Share

Was wissen wir eigentlich wirklich über die schwarze Organisation? Um an mehr Informationen zu kommen, wurden Leute aus verschiedenen Organisationen eingeschleust, FBI, BND, CIA und Sicherheitspolizei. Ihre Namen und Identitäten glaubt man in der nationale Polizeibehörde sicher, aber der Anscheint trügt. Bei einem Einbruch werden die sensiblen Informationen entwendet und bevor man die Täterin stellen kann, beginnt einen teuflische Verfolgungsjagd durch die Stadt. Shuichi Akai vom FBI und Toru Amuro von der Sicherheitspolizei machen sich sofort auf den Weg. Gerade ihre Identitäten sollten unbedingt geheim bleiben.

Auch die Täterin gehört zur Organisation und ihre Aufgabe ist es die Namen der sogenannten Noc herauszufinden, Leute die sich bei der Organisation eingeschlichen haben. Mit dem Wissen das sie vielleicht doch geschnappt werden kann oder schlimmeres passiert, schickt sie eine SMS mit den Namen an Gin, dieser soll die Liquidierung der Leute übernehmen. Ohne Rücksicht auf andere oder das eigene Leben kommt es nach mehreren Zusammenstößen zu einer riesigen Explosion auf einer Brücke, dabei kann die Gesuchte entkommen, verletzt aber zumindest am Leben.

Professor Agasa und die Kids sind auf dem Weg ins neue Aquarium, Conan scheint sich zwar mehr für die Ereignisse von letzter Nacht auf der Brücke zu interessieren, aber die Kids wollen lieber den Sonderbericht zum Toto Aquarium schauen, welches nach dem Umbau mit jeder Menge Neuerungen aufwarten kann. Es wurde ein Großteil  überdacht damit die Besucher auch bei nicht so gutem Wetter die Attraktionen besuchen können. Ein weiteres Highlight ist die größer gewordenen Delphinshow und das weltweit einig artige Riesenrad, wobei es eigentlich zwei Riesenräder in einem sind, eins dreht sich mit dem Uhrzeigersinn das andere dagegen.

Schnell ist ein Parkplatz gefunden und die Kids wollen sofort los. Auf dem Weg zum Eingang bemerkt Conan eine Frau die auf einer Bank sitzt. Sie sieht wie ein Häufchen Elend aus und Conan spricht sie an, ihm fallen sofort ihre zweifarbigen Augen auf. Außerdem ist sie verletzt und scheint keine Erinnerung daran zu haben was mit ihr passiert ist. Die Frau hat auch nichts außer ihrem kaputten Handy und ein paar merkwürdigen farbigen Karten dabei. Als sie Kids und der Professor dazukommen wollen sie die Polizei holen, doch die Frau möchte es nicht, leider weiß sie auch nicht weshalb. Deshalb wird beschlossen im Park nach jemandem zu suchen der sie kennt, na dann los geht’s.

Conan hat ein paar Fotos von der Frau gemacht und schickt diese an Ran. Sie soll damit die Polizei informieren, natürlich informiert sie auch ihren Vater Kogoro Mori. Nach einem Blick auf die unbekannte Schöne ist dieser Feuer und Flamme. Kommissar Megure und seine Leute machen sich gleich auf die Suche, gibt es einen Zusammenhang mit dem Einbruch in die Polizeibehörde?

Die Kids laufen mit ihr durch den Park, aber weniger um jemanden zu finden der sie kennt, sondern eher haben sie dabei ihren Spaß, beim Dart spielen scheint die Unbekannte ein echtes Talent zu sein, drei Pfeile direkt ins double Bull, ob das Zufall ist? die Kids wollen jetzt erst mal aufs Riesenrad, vielleicht kann sie sich erinnern wenn sie die Welt von oben sieht.

Mittlerweile hat Vermouth, ihre Vermisste gefunden und mitbekommen, und es ein kleines Problem gibt, an sie heran zu kommen. Ai kommt alles ganz komisch vor und sie erzählt Conan von ihren Vermutungen, da sie selbst in der Organisation tätig war, denkt sie das es sich vielleicht um Rum aus der schwarzen Organisation handelt könnte. Da die Identität von Rum unbekannt ist und niemand weiß ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt, wäre es durchaus möglich, aber das heißt ja, alle befinden sich in Gefahr.

Unbemerkt verschwinden die Kids mit der Frau auf das Riesenrad, dort bekommt die Unbekannte unglaubliche Kopfschmerzen und spricht undeutliche Worte, Mizuhiko schreibt mit was er verstehen kann. Wieder am Boden bringt man sie ins Polizeikankenhaus. In London stirbt Scout, in Toronto wird Aquavit erschossen und auch Riesling stirbt durch die Hand der Organisation. Man liquidiert alle Verräter, noch zwei stehen auf der Liste, aber wer?

Der Professor liest das kaputte Handy aus und so erfährt man auch die restlichen Namen, aber wo sind die Agenten? Die Kids besuchen unterdessen die Frau im Krankenhaus und spielen mit ihr ein paar Brettspiele. Leider dauert der ganze Spaß nicht lange und die Kids werden nach Hause geschickt und sie muss mit der Sicherheitspolizei mitgehen. Kann sie sich wirklich an nichts erinnern oder ist alles nur gespielt, wie es Ai vermutet. Aber warum das alles? Werden die verbleibenden Agenten in der Organisation unerkannt bleiben oder hängt ihr Leben am sprichwörtlichen seidenen Faden?

Fazit
Immer wieder spannend, wenn es um die schwarze Organisation geht, damit fing alles an, mit dem Freizeitpark, mit dem Gift und der sehnsuchtsvollen Trennung von Ran und Shichichi. So wenig wissen wir über diese Leute, die überall ihre Mitglieder haben und Verbrechen begehen ohne dabei auch nur einen Hauch über ihre Identität preiszugeben.

Schon Anfang 2015 ließ Gosho Aoyama erste Informationen über den 20. Kinofilm verlauten, es sollte Bourbon und Gin darin auftauchen und nur kurze Zeit später erweitere er seine Aussage, das sich der Film um die schwarze Organisation handeln sollte. Im 19. Kinofilm waren dann schon kleine Anspielungen auf den 20. Kinofilm enthalten, ein Glas Bourbon auf dem Tisch einer Bar und Gib spricht: „Kir…Bourbon…Sagt mir nicht, dass…“

Am 4. November 2015 konnte man in Japan den ersten Trailer zum 20. Film anschauen, in dem alle bekannten Organisation- und FBI Mitglieder bestätigt wurden. Weitere Trailer folgten im Dezember und im Januar. Am 16. April 2016 startete der Film in den japanischen Kinos und wurde von 4,71 Millionen Besuchern angesehen. Schon im Oktober erschien der Film auf DVD und Blu-ray in Japan.

In Deutschland erschien der Film am 29. September 2017 auf DVD und Blu-ray bei Kazé und ist seit 15. September 2017 bei Video on demand verfügbar.

Ein richtig guter gelungener Conan Movie, spannend und actionreich. Man erfährt einige Dinge über die Zusammenhänge in der Organisation und das Zusammenspiel der einzelnen Protagonisten.

 

Danke an Kazé für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares

 

 

  • Genre: Thriller/Action
  • Entstehungsjahr: 2016
  • Typ: Movie
  • Regie: Kobun Shizuo
  • Charakterdesign: Masatomo Sudo

zur DVD/Blu Ray

  • Sprachen: deutsch, japanisch DD 5.1/DTS HD Master 5.1
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: Booklet

Detektiv Conan: Der dunkelste Albtraum

Detektiv Conan: Der dunkelste Albtraum
7.9

Gesamtwertung

7.9 /10

Pro

  • kurzweilig
  • gute deutsche Synchronisation
  • gute Charakterkonstellation

Kontra

  • etwas überzogene Action

Teile es
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    1
    Share

Written by 

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar