Highschool of the Dead

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Apokalypse ist nah, das Ende, einfach alles scheint zu Ende und wir wissen nicht wie es gekommen ist. Plötzlich begreifst du, dass alles anders wird, die Welt um dich herum nicht mehr die Selbe sein wird. Auch die Menschen ändern sich, einige geben sich auf und die anderen opfern wiederum andere um sich nicht selbst opfern zu müssen, das Chaos regiert und man ist Plötzlich mittendrin und kämpft um seine eigene Menschlichkeit.
Doch was ist passiert, wieso scheint das Ende so nah? Dafür müssen wir den Tag noch mal aufrollen, so lässt sich am besten aufzeigen was los ist…

[Z-day 01:33 p.m]
Meine Name ist Takashi Komuro, bin ein 17-jähriger Highschool-Schüler, hatte gerade so gar keine Lust auf Schule und stand deshalb auf der Feuertreppe am Schulgebäude und starrte einfach in die Luft. Bis Saya Takagi dann neben mir stand und irgendetwas über Blödheit und Dummheit laberte, als sich plötzlich etwas Seltsames am Schultor abspielte. Da stand doch tatsächlich ein seltsamer Mann an dem Tor und schien hinein zu wollen, trümmerte gegen die Streben und streckte seine Arme durch das Gitter, als man ihn zur Vernunft bringen wollte passierte es, der Wächter wurde gebissen und starb kurz darauf. Als sich dann eine Lehrerin über ihn beugte, fing er wieder an zu zucken und biss auch sie, kurz darauf vielen die Lehrer auf dem Hof scheinbar übereinander her, ein Blutbad begann. Ich begriff auf einmal, dass ich was unternehmen musste und holte Rei Miyamoto aus ihrer Klasse. Ich weiß nicht wieso, doch es war wie ein Instinkt. Auch ihr Klassenkamerad und blöder Freund Hisashi war mit dabei, wir wollten auf das Dach des Schulgebäudes fliehen um dem Chaos zu entgehen. Doch die elenden Kreaturen folgten uns oder kamen uns teilweise zu vor, auch Hisashi fiel ihnen zum Opfer und…und ich musste meinem besten Freund den Schädel einschlagen um selbst zu überleben und Rei zu schützen, denn er war zu einen von ihnen geworden.

[Z-day 03:05 p.m]
Auf dem Dach, an der Sternenwarte harrteten wir aus, die Leiche von Hisashi neben uns und die Zombies auf der verbarrikadierten Treppe vor uns. Ich hatte aber eine Idee, wir nahmen den Löschschlauch und spritzen uns den Weg in das Innere des Schulgebäudes frei, die Untoten konnten dem Wasserdruck nicht standhalten und flogen nur so von der Treppe. Wir waren nicht die einzigen, die sich den Weg freikämpfen mussten…

[Z-day 03:50 p.m]
Saeko Busujima, Präsidentin des Schul-Kendo-Clubs,  räumte sich den Weg frei und musste einem tapferen Schüler im Ärzte- Zimmer die „Erlösung“ schenken, dieser hatte die Ärztin Shizuka Marikawa mit seinem Leben beschützt und wurde auch infiziert. Auf diese Weise konnten beide fliehen und kämpften sich weiter durch das Schulgebäude.
Zu gleichen Zeit waren auch Saeko Takagi und der bis dahin zurückhaltende Kohta Hirano auch schon mit den Horden von untoten Schülern und Lehrern beschäftigt. Denn durch die Massenpanik, welche die Nachricht auslöste, überrannten sich alle und wurden selbst zu Opfern des seltsamen Viruses.
Dann trafen sich unsere Wege und wir erkämpften uns den Weg in das Lehrerzimmer zusammen, um dort etwas Luft zu holen und das weitere Vorgehen zu besprechen. Dabei erfuhren wir durch eine Nachrichtensendung, dass der Virus schon die Stadt im Griff hatte und die Sorge um unsere Familien wuchs. Also beschlossen wir uns den Weg vom Schulgelände zusammen zu erkämpfen und zogen bewaffnet mit Holzschwert, Nagelpistole, Baseballschläger und Besenstiel los, um unsere Freiheit zu bekommen. Doch der Tod hallte unentwegt durch die Gänge der Schule um von den Wänden abzuprallen und einem den Willen zu überleben, zu nehmen…

[Z-day 06:42 p.m]
Wir hatten tatsächlich den rettenden Bus erreicht und Rai war der Meinung, dass ich einen großen Fehler gemacht hatte in dem ich den etwas seltsamen Lehrer Kōichi Shidō, den sie selbst als Schwein bezeichnete, mit in den Bus einsteigen ließ. Auch eine Gruppe von Schülern und Schülerinnen folgte ihm und er wurde nach einer eher sektenähnlichen Ansprache von ihnen zum Anführer gewählt. Das war Rei zu viel und sie sprang aus dem Bus um ihres Weges zu gehen…doch ich konnte nicht anders und folgte ihr. Wir versprachen unseren Weggefährten, dass wir uns wieder sehen und machten eine Zeit und einen Treffpunkt aus und nun…

[Z-day+ 1 00:23 a.m]
Nun stehen wir hier und laufen dem Tod davon, mit dem Ziel unsere Eltern und Freunde wieder zu sehen und so viele Menschen wie möglich zu retten. Der ganze Globus scheint schon infiziert, denn wir haben kein Flugzeug und auch kein Hubschrauber mehr gesehen. Einzig ein paar Drohen scheinen alles auf zu zeichnen um es für die letzten Menschen auf Erden fest zu halten.
Wir wissen nicht ob wir es schaffen werden den Untoten weiter zu entkommen und unsere Gruppe wieder zu sehen, doch wir werden Kämpfen um zu überleben, das ist ganz sicher…

zum Anime
Keine halben Sachen kann man da nur sagen, denn Tetsuro Araki tobt sich hier mit dem Studio Madhouse so richtig aus. Denn basierend auf dem Drehbuch von Yosuke Kuroda, entstand ein bisher zwölfteiliger Anime zum gleichnamigen Manga von Daisuke Sato (Story) und Shouji Sato. Der Manga erscheint bei uns beim Carlsen Verlag und umfasst bisher sieben Bände und erscheint nach und nach auch noch mal als „Full Color Edition“.
Der Anime stammt aus dem Jahre 2010 und lief in Japan vom 05. Juli 2010 bis zum 20. September 2010 auf AT-X. Später sicherte sich Dybex die europäische Lizenz und Nipponart veröffentlichte dann im November 2011 die DVD Box mit allen 12 Episoden.
Der Stil des Anime und die Präsentation können sich sehen lassen, nicht nur das sich die Animationen auf einem wirklich überdurchschnittlichen Niveau bewegen, auch die Action und der Fanservice stimmen. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei, den Actionfan, der Schlüpferliebhaber wird auch seinen Spaß haben und auch Fans von dicken Möpsen kommen dank der Schulärztin Shizuka Marikawa, voll auf ihre Kosten.
Der Titelsong des Anime stammt übrigens von der J-Rock Combo Kishida Kyodan & The Akeboshi Rocktes, der Titel passt wie die Faust aufs Auge und stimmt schon mal auf das Geschehen ein, denn selbst viele der Szenen werden mit rockigen Titeln unterlegt, denn Takafumi Wada unterstreicht den Anime, vor allem in den Actionszenen, gerne mit harten Gitarrenriffs und E-Gitarrenklängen. Das stimmt dann noch mal extra auf das Zombiegemetzel ein und sorgt für die perfekte Untermalung auf das kommende Blutbad.
In der deutschen Fassung hört ihr, sehr bekannte Synchron-Stimmen, so hat z.B. Dirk Meyer, der schon Lyssop in One Piece spracht und auch Fry in Futurama spricht, Takashi Komuro seine Stimme geliehen. Rei wird von Rieke Werner gesprochen, sie dürften vielen schon aus einigen anderen Anime Titeln bekannt sein. Saeko wird von Angela Wiederhut (Misty in Pokemon) gesprochen und Saya wird von Shandra Schadt gesprochen, welche sich schon als Haruko in FLCL behaupten konnte.

Fazit
Wir kennen den Manga und der Anime ist bis auf kleinere Abweichungen dem Manga sehr nahe. Was uns fasziniert ist vor allem, was aus diesem Thema alles rausgeholt wurde. Hier geht es nicht nur um das Abmetzeln von Zombies, sondern auch um das Menschliche und dem damit verbundenen Verlust der Menschlichkeit in solchen Situationen. Man kämpft für sich selbst und doch findet sich eine Gruppe zusammen um Menschen zu retten und auch damit sie ihre Familien wieder sehen können. Die Darstellung ist harte Kost und der Anime treibt einem das Adrenalin in den Körper. Auch der Fanservice kommt nicht zu kurz und hin und wieder gibt’s auch mal wieder was zu lachen, doch der Tenor ist stets ernst. Wir finden den Anime sehr gut und hoffen auf eine zweite Staffel, die Gerüchte um eben solch eine, reißen ja nicht ab.

Wer also auf Zombiehorror, Splatter und auch auf Fanservice steht, kommt auf seine Kosten und dem sei der Anime durchaus ans Herz gelegt. Wer einfach nur Action will, der kann bedenkenlos zugreifen, mehr dürft ihr natürlich auch nicht erwarten, doch das Thema und der Anime dazu, das passt einfach zusammen. Wer etwas zart besaitet ist, sollte sich es überlegen. Von uns gibt es ein klares gut und auch die deutsche Synchronfassung geht in Ordnung. Also auf zur Zombiejagt.

 

wir danken nipponart für das Rezensionsexemplar

 

  • Genre: Ecchi/Horror/Action
  • Entstehungsjahr: 2010
  • Typ: Serie
  • Regie: Tetsuro Araki
  • Charakterdesign: Masayoshi Tanaka

zur DVD

  • Sprachen: japanisch DD 2.0, deutsch DD 5.1
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: Trailer, Postkarten

8.1

Gesamtwertung

8.1 /10

Pro

  • gute deutsche Synchronisation
  • kurzweilig
  • viel Action
  • viel Fanservice

Kontra

  • platte Geschichte
  • leider etwas kurz

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

Fan von Anime/Manga wie Bubblegum Crisis, Armitage III, Gunsmith Cats, Heimliche Blicke, Ranma 1/2 und liebt Filme wie Ghostbusters, Marvel, DC. Spielt allerdings auch gerne Games wie Batman Arkham Reihe, Assassins Creed Origins, Carmageddon und vieles mehr Seit mehr als 17 Jahren Admin von Anime Illusion und immer noch mit Spaß an der Sache.

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar