Senran Kagura

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Ach, ist das immer wieder schön, wenn ein Softwaretitel in einem Anime portiert wird und natürlich wird der vorhandene Fanservice mit übernommen. Auch das Fanservice- Thema ist interessant, kennen wir sie nicht alle, solche Titel wie Ikki Tousen oder auch Kämpfer, alles Titel in denen vor allem die prallen Ärsche und die tiefen Dekolletés einen Hauptteil der Story aus machen. Ja wir lieben sie, das sind alles Titel die wir gerne schauen, um vom trüben Alltag abzuschalten und einfach mal das Hirn in die Parkleitung zu schicken.
Solch ein Titel ist auch Senran Kagura und genau dieser Titel mixt wieder mal sexy Mädels mit tollen Kämpfen und basiert auf dem gleichnamigen 3DS Kampfspiel.

Wieder einmal sind es die dunklen Mächte, die nach der Herrschaft auf Erden greifen, um ein entspannteres Leben zu führen und die Unterdrückung ausüben zu können. Da hat natürlich die gute Seite etwas dagegen und so muss eine Kampfelite her, die Menschheit zu beschützen und zu verteidigen. Das Böse verliert und die Erde ist gerettet, die Menschen leben weiter in Unwissenheit solcher Konflikte.
Nun nach vielen, wirklich vielen Jahren, muss eine neue Elite her. Denn die dunklen Ninja Mächte entflammen erneut und natürlich rückt auch hier eine neue Generation von Kämpfern nach, welche für ihre Sache eintreten.

Doch ganz so einfach ist das nicht, die neuen Kämpfer müssen sich an einer speziellen Schule ausbilden lassen, nach außen ist die Hanzô-Akademie eine ganz normale Eliteschule, in der auch ganz normale Dinge gelehrt werden. Doch so ist es nicht, hier wird die Ninja-Elite eines neuen  Jahrhunderts ausgebildet. Doch leider verläuft nicht alles nach Plan, denn echte Leuchten sind alle nicht aber sie können mit echten Oberweiten bzw. Argumenten punkten.
Die junge Asuka zum Beispiel, soll die Nachfolge ihres Großvaters antreten, allerdings muss sie dabei in große Fußstapfen treten. Was auffällt, sie ist nicht nur extrem tollpatschig und vor allem total naiv ist. Das steht ihrer Ausbildung zu einem Ninja, immer im Weg. Gut dazu gesellt sich auch Hibari, sie ist sogar noch tollpatschiger als ihre Kameradin Asuka und bekommt bei den Trainings gar nichts hin, das wird natürlich von den Ausbildern mit Sorge verfolgt.
Etwas anders geht es da mit Yagyû, sie ist das echte Wunderkind unter den fünf Mädels, immer am Ball und voll bei der Sache. Ach ja, bei der Sache ist auch Katsuragi, sie hat immer alles fest im Griff und das meinen wir wörtlich, sie neigt nämlich dazu alles anzufassen und zu begrabschen. Abgerundet wird das Paket durch die schlagkräftige und extrem motivierte Ikaruga, sie weiß immer was zu tun ist und sorgt für das nötige Feuer in der Gruppe.
Diese fünf Mädchen sollen die neu entfachte Fehde mit den dunklen Ninjamächten niederschlagen und sich natürlich gegen das Böse in der Welt stellen. Ihr Band der Freundschaft gibt ihnen die Kraft dafür. Nur wie wollen sie genau die Welt retten? Eine große Hilfe könnte die viele nackte Haut sein, um die Gegner zu verwirren aber das seht ihr am Besten selbst…

zum Anime
Der im Jahr 2012 entstandene Anime aus dem Animationsstudio GENCO und Arthouse basiert auf dem Videospiel  Senran Kagura Burst für den Nintendo 3DS. Regie über die 12 Episoden führte Takashi Watanabe, welcher auch schon für Ikki Tousen und Slayers verantwortlich war.
Das Spiel selbst ist ein typisches Beat´em´up und stellt vor allem die weiblichen Reize in den Vordergrund. Eine echte Story gibt es dabei allerdings nicht, vielmehr geht es einfach um den Kampf zwischen Gut und Böse. Mächtiges Tittengewackel paart sich mit heftigen Tritten und auch Schlägen.
Ein ähnliches Prinzip verfolgt auch der Anime nur halt in zeichnerischen Hinsicht. Die Story ist schön platt aber will, wie schon ähnliche Titel, vor allem Unterhalten ohne dabei echten Tiefgang zuzulassen.

Fazit
Senran Kagura ist, wie man es erwartet, ein echter Vertreter des Ecchi Genres. Dazu gesellt sich auch eine Menge Action inkl. der obligatorischen Pantyshots und tiefen Dekolletés. Klar, die 12teilige Serie hat keinen Tiefgang aber ist gerade für Fans von Sekirei oder Ikki Tousen ist Senran Kagura auf jeden Fall ein echtes Fest. Wer also einfach mal abschalten will und dem üppigen Fanservice nicht abgeneigt ist, sollte einen Blick riskieren.

 

wir danken Kazé für das Rezensionsexemplar

 

  • Genre: Ecchi/Comedy/Action
  • Entstehungsjahr: 2012
  • Typ: Serie
  • Regie: Takashi Watanabe
  • Charakterdesign: –

zur DVD/Blu Ray

  • Sprachen: japanisch, deutsch DD 2.0/DTS HD 2.0
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: Poster, Postkarten

Senran Kagura

7.7

Gesamtwertung

7.7/10

Pro

  • gute deutsche Synchronisation
  • kurzweilig
  • witzig verpacktes Ecchi

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

Fan von Anime/Manga wie Bubblegum Crisis, Armitage III, Gunsmith Cats, Heimliche Blicke, Ranma 1/2 und liebt Filme wie Ghostbusters, Marvel, DC. Spielt allerdings auch gerne Games wie Batman Arkham Reihe, Assassins Creed Origins, Carmageddon und vieles mehr Seit mehr als 17 Jahren Admin von Anime Illusion und immer noch mit Spaß an der Sache.

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.