One Piece: The Movie

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Immer noch hat niemand den legendären Schatz des Goldpiraten Woonan gefunden, wir finden unsere Freunde Ruffy, Nami, Zorro und Lyspo auf den Weiten des East Blue wieder. Soweit ist alles friedlich auf der Flying Lamb, wäre da nicht wieder mal der ungeheure Appetit von Ruffy und Zorro. Die Vorräte sind längst verbraucht und weit und breit ist auch kein Land in Sicht.

Völlig unerwartet stehen auf einmal 3 Piraten auf den Planken der Flying Lamb und klauen Nami ihren ganzen Schatz. Die Jungs haben der Weile nichts Besseres zu tun, als vor Hunger vor sich hin zu jammern. Als dann einer der Piraten auf Ruffy schießt und diesen am Kopf trifft, wird er mehr als sauer. Zu seinem Glück hat er vor Jahren die GumGum Frucht gegessen und so kann ihm und seinem Gummikörper die Kugel nicht anhaben. Stink sauer zertrümmert er das halbe Schiff der feindlichen Piraten, unter den Trümmern taucht auch ein kleiner Junge auf. Was hat er dort nur zu suchen?
Mitten in diesen ganzen Getümmel taucht plötzlich ein weiteres Schiff auf, an Bord, der gefürchtet El Dorago. Auch er hat eine Teufelsfrucht verspeist, mit Löwenkräften und nur einem Schrei wirbelt er die zwei Schiffe auseinander. Ruffy und Zorro finden sich auf einem im Wasser treibenden Stück Holz wieder. Was ist mit der Flying Lamb und wo sind Nami und Lysop?

Bei Ruffy und Zorro findet sich auch der kleine Junge von dem anderen Schiff wieder, aber statt darüber nachzudenken, was passiert ist, haben die beiden nur Hunger. Mit einem Mal steigt ihren ein köstlicher Geruch in die Nase und so schnell es nur geht rudern sie dorthin wo ihre Nase sie hinführt.

Sie finden das Restaurant- Schiff von Ganzo, Ruffy und Zorro stürmen nur so an die Theke. Völlig begeistert von der Mahlzeit stopft Ruffy alles nur so in sich rein, selbst vor Zorros Teller macht er keinen Halt, ganz klar dass das nicht ohne Streitigkeiten ausgeht. Der kleine Junge, den sie mitgenommen haben, entpuppt sich als der Enkel des Schiffskochs, sein Name ist Tobio. In seiner kindlichen Unbefangenheit träum er davon einmal ein großer Pirat zu werden so wie Woonan. Für Tobio ist Woonan das große Vorbild und er lässt nicht auf ihn kommen.
Während Ruffy und Zorro sich den Bauch vollschlagen, ist Nami „blinder Passagier“ auf dem Schiff von El Dorago, dieser besitzt die berühmte Schatzkarte mit der man die goldene Insel und damit auch den riesigen Goldschatz finden kann. Es dauert nicht lange und die Insel ist auch schon in Sicht. Mit Hilfe eines Fernrohrs entdeckt Nami die Flying Lamb, sie liegt an der Küste und auch Lysop ist schon auf der Insel. Dieser macht auch sehr schnell Bekanntschaft mit El Dorago, welcher nicht gerade erfreut ist einen Fremden auf der Insel zu entdecken. El Dorago will mit Lysop kurzen Prozess machen, um seine Haut zu retten bietet er sich an die Piraten zum Schatz zu führen.

Nami schaut erst mal nach der Flying Lamb, wie soll sie nur an den Schatz kommen und sich gegen die Piraten behaupten können? Und wo sind eigentlich Ruffy und Zorro?
Lyspo merkt ziemlich schnell in was für einen Schlamassel er sich selbst reingeritten hat, er führt die Piraten zu einen alten Schloss und dort erkennen nun auch diese das ihrer sogenannter Führer eigentlich gar keine Ahnung hat wo sich der Schatz befindet. Als sie sich gerade über Lysop hermachen wollen, taucht Nami wie aus dem Nichts auf und spielt ihnen vor der Schatz würde sich genau unter ihren Füssen befinden. Eigentlich hatte sie gehofft damit Zeit zu gewinnen und mit Lysop abhauen zu können, aber El Dorago legt das alte Schloss mit seinem Geschrei in Schutt und Asche.

Im allgemeinen Trubel haben sich Nami und Lysop in Sicherheit gebracht. Auch die anderen gesellen sich ziemlich schnell zu ihnen.
Zwar sind jetzt alle unsere Freunde wieder vereint, doch ohne Karte werden sie den Schatz voll nicht finden können, oder doch? Lysop kann sich noch an ein paar Dinge auf der Karte erinnern, und so folgen sie den Hinweisen, die sie haben, ob sie das One Piece finden?

Fazit
One Piece der Film erschien im März 2000 in Japan in den Kinos. Es ist der erste von 10 Kinofilmen. Bei uns ist er dank Kaze´ seit 25. Februar 2011 zu erhalten.
Obwohl Sanji während der Uraufführung des Films im Manga schon ein Mitglied der Crew um Ruffy war, entschieden sich die Macher gegen einen aktiven Einsatz von ihm im Kinofilm, weil Sanji im Anime noch nicht aufgetreten war. Jedoch wurde er im Abspann kurz gezeigt.
Für alle One Piece Fans ist der Movie natürlich ein absolutes Muss, aber auch alle die auf spannende lustige Piratenabenteuer stehen, werden viel Freude an diesem Anime haben.

 

wir danken Kazé für das Rezensionsexemplar

 

  • Genre: Action/Comedy
  • Entstehungsjahr: 2000
  • Typ: Movie
  • Regie: Junji Shimizu
  • Charakterdesign: –

zur DVD

  • Sprachen: japanisch, deutsch DD 2.0
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: Poster, Trailer

One Piece: The Movie

One Piece: The Movie
7.8

Gesamtwertung

7.8 /10

Pro

  • gute deutsche Synchronisation
  • coole Inszenierung
  • kurzweilig

Kontra

  • platte Geschichte

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar