Pilotwings Resort

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Hoch über den Wolken soll ja die Freiheit bekanntlich grenzenlos sein. Daher habt ihr seit dem 25. März, zum Launch des 3DS, die Möglichkeit dieses Gefühl selbst erleben. Das neue Pilotwings macht es möglich und die Wolken sind zum greifen nah.

Viele werden Pilotwing noch aus SNES- Zeiten und auch vom Nintendo 64 kennen. Hier hattet ihr die Auswahl aus verschiedenen Fluggeräten und deren Piloten. Dabei musstet ihr mit einem Flugzeug Ringe durchfliegen, mit einem Jetpackbestückt musstet ihr Ziellanden und das möglichst weich. Dazu kam noch ein Gleiter, mit dem ihr euch in der Luft tragen lassen musstet.
An diesem Grundprinzip hat sich auch in der 3DS Fassung nichts geändert, noch immer fliegt ihr mit einem Flugzeug durch Ringe und müsst auf Landebahnen möglichst genau Landen. In Späteren Missionen, in denen ihr auf Zeit spielt, ist es nötig den Kunstflug mit der Landung zu verbinden und das in möglichst kurzer Zeit zu bewältigen.

Dabei seid ihr mit einem Jetpack, Flugzeug oder auch einem Gleiter unterwegs. Die ersten Missionen, welche ihr erfüllen müsst, dienen dabei als Grundflugübung. Da müsst ihr mit dem Jetpack einfach auf Plattformen landen und dabei sanft und genau aufkommen. Mit dem Gleiter fliegt ihr erst einmal nur gerade durch Ringe und mit dem Flugzeug erwarten Euch Anfangs nur Lande und Flugübungen. In den Späteren Missionen, welche dann unterteilt werden in Bronze, Silber, Gold und so weite, müsst ihr dann die Manöver miteinander verbinden um die beste mögliche Punktzahl zu erreichen. Mit den Punkten bekommt ihr Sterne und nur mit diesen könnt ihr euch für die nächst höhere Klasse qualifizieren. Schafft ihr die vorgegebene Zahl an Sternen nicht, müsst ihr die Missionen so lange wiederholen, bis ihr genügend Sterne zusammen habt um in die nächste Klasse aufzusteigen.

Optisch orientiert sich der aktuelle Titel zwischen Pilotwings 64 und Wii Sport Resort, denn alles findet auf nur einer Insel statt und  ist grafisch von so „lala“ bis hin zu „WOW“ angesiedelt. Die Insel selber dürftet ihr schon aus Wii Sport Resorts kennen, diesmal dürft ihr sie aus der Luft erkunden und bewundern. Dabei kommt der 3D- Effekt des 3DS so wirklich zum Tragen, Entfernungen lassen sich viel besser abschätzen und man fühlt sich mitten drin. Auch die Reflektionen der Sonne und der Nachtflug können sich sehen lassen, alles sehr hübsch. Doch dann kommt man zur Kehrseite der Medaille, denn ansonsten hat der neue Ableger der Serie nur wenig zu bieten. Die Insel wirkt kantig, die Flugzeuge und Mii´s altbacken, hier wäre wirklich mehr drin gewesen. Denn im 3DS steckt viel mehr Power, als das was man hier zu sehen bekommt.

Der Umfang des Spiels ist natürlich und wegen eben nur der einen Insel eher gering. Wenn man  sich etwas Zeit nimmt ist man relativ schnell durch und kann dann nur noch die Highscores bearbeiten und knacken. Doch gerade hier liegt wieder der Reiz alle Sterne einzusammeln, doch dafür sitzt ihr dann wirklich lange dran.

Fazit
Fassen wir also zusammen, das Gameplay muss ohne Originalcharaktere auskommen, allerdings kann man mit seinen eigenen Mii´s spielen. Die Optik kommt zweigespalten daher, zum Einen der 3DS Effekt und die Reflektionen- sehr geil. Dann die allgemeine optische Präsentationen, naja, bleibt unter dem Strich für die Grafik nur ein mittelmäßiger Punkt. Der Spielspaß hingegen ist hoch und es erfordert extrem viel Übung wirklich alle Punkte zu bekommen. Die Unterteilung der Schwierigkeit in Medaillen- Klassen ist dabei gut gewählt und von Mal zu Mal, wird das Spiel schwerer. Hat  man aber nur das Ziel vor Augen das Game einfach zu Ende zu spielen, dann ist die Spielzeit sehr kurz.

Was heißt das für euch da draußen? Alles in allem ist Pilotwings eine gelungene Fortsetzung der Vorgänger, kann aber nicht ganz an die wirklich gelungenen älteren Titel herankommen doch woran liegt das. Als damals die SNES Version in den Handel kam, wurde auf Grund neuer Technik ein 3D Effekt geschaffen, das war richtig innovativ. Diese Tradition führte der N64 Ableger weiter und man konnte nun wirklich im dreidimensionalen Raum herumfliegen und Landen, dabei standen stets eure Helden im Vordergrund. Nun in der 3DS Fassung habt ihr nur eure Mii´s, keine Figur und Piloten mehr aus den Vorgängern, das sorgt für gemischte Gefühle, richtig Innovativ wirkt es auch trotz des 3D Effektes nicht mehr und man hätte sicherlich noch mehr draus machen können. Trotzdem finden wir, dass der Titel gut in die Serie hinein passt, es ist halt kein Actionspiel, sondern ein ruhiges Geschicklichkeitsspiel mit einigen Ecken und Kanten. Wir sagen GUT aber nicht herausragend.

 

wir danken Nintendo für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares

 

  • Genre: Flugsimulation
  • Entstehungsjahr: 2011
  • Plattform: N3DS
  • Hersteller: Nintendo
  • Publisher: Nintendo

zum Spiel

  • Sprachen: –
  • Untertitel: deutsch
  • Spieler: 1

Pilotwings Resort

7.3

Gesamtwertung

7.3/10

Pro

  • coole Flugsimulation
  • schöer 3D Effekt
  • ordentlicher Schwierigkeitsgrad

Kontra

  • kaum Wiederspielwert
  • mit der Zeit etwas eintönig

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

Fan von Anime/Manga wie Bubblegum Crisis, Armitage III, Gunsmith Cats, Heimliche Blicke, Ranma 1/2 und liebt Filme wie Ghostbusters, Marvel, DC. Spielt allerdings auch gerne Games wie Batman Arkham Reihe, Assassins Creed Origins, Carmageddon und vieles mehr Seit mehr als 17 Jahren Admin von Anime Illusion und immer noch mit Spaß an der Sache.

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.