Super Smash Bros.

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Noch vor der Jahrtausendwende, genauer gesagt im November 1999, wurde es richtig heiß für N64 Besitzer, denn Nintendo schickte seine Helden und Antihelden in den Kampf und zwar in den Kampf gegeneinander. Nun, Ende 2014 ist war der Dezember ein echtes Fest für Wii U Besitzer, nicht nur das seit Oktober Bayonetta 2 zu haben ist, auch für Fans von Mario und den anderen Nintendo Charakteren ist neues Futter zu haben. Denn wenn Luigi, Link, Bowser, Mario und noch viele weitere Charaktere aufeinander treffen ist meistens Smash Zeit.

Gute sechs Jahre hat es nun gedauert, ein Bangen und ein Zittern für Fans des Franchises, denn mit Super Smash Bros. Brawl für die Wii sollte damals vorerst einmal Schluss. Denn der Brawl- Ableger kam bei den Fans nicht so extrem gut an wie seine Vorgänger, dass lag vor allem am schlechten Onlinemodus, Verbindungsabbrüche und die ewige Suche nach Mitspielern trübten den Spielspaß enorm. Im Jahr 2012 dann aber die Überraschung: Nintendo kündigte einen neuen Ableger für die Wii U an und toppte das ganze sogar noch mit dem Ziel, einen kleineren Ableger auf den 3DS zu entwickeln. Es sollte möglich sein, Spieler mit zusätzlichen Items zu personalisieren, um ihre Kampfkraft und Erfahrung zu erhöhen. So sollte dem Spiel mehr Tiefe gegeben werden. Auch das Übertragen von diesen Charakteren auf den 3DS bzw. von diesem auf die Wii U sollte möglich sein.

Die Grundmechanik hat sich im neuen Spiel auch nicht verändert. Noch immer kloppt ihr euch mit bekannten und weniger Bekannten Charakteren und diversen Gaststars wie SONIC, Shulk und Little Mac, um den Sieg. Die Kämpfe finden in diversen Kampfarenen bzw. Arealen statt. Ziel ist es dabei nicht etwa, den Gegner zu Klump zu schlagen bis er blutet, ähnlich wie es schon Mortal Kombat oder Street Fighter der Fall ist, viel mehr sollt ihr euer Gegenüber aus dem Ring werfen.
Doch das ist gar nicht so einfach, denn nur wenn Gegner schwach genug sind, könnt ihr sie aus dem Ring werfen und ihr bekommt den Punkt gut geschrieben. Im neuen Ableger können vier Gegner gleichzeitig in den Ring steigen und das sogar im Multiplayer an einem TV Bildschirm, ihr Seit acht Personen? Dann haltet euch fest, denn offline an einem Bildschirm können sich sogar bis zu acht Spieler beharken.

Wer die Reihe schon kennt weiß, Übersicht gehört nicht gerade zum Spiel und genau diese fehlt im wilden Gewusel auch auf der Wii U Fassung. Wer hier nicht genau darauf achtet wo er gerade steht, fliegt und kämpft, hat ganz schnell mal einen Punk verloren, weil er aus dem Ring katapultiert wurde und selbst in die Tiefe gefallen ist. Das heißt für euch dann: Punktabzug!
Damit es nicht zu einseitig wird erwarten euch verschiedene Modi in denen ihr euch austoben könnt. Auf der 3DS Version gibt es einen interessanten Story Mode, der euch die Kämpfer und deren Fähigkeiten näher bring. Dazu gesellt sich ein Solospieler, ein Mehrspieler und ein Onlinespielerpart. Abgerundet wird das ganze durch exklusive Stages und Protagonisten, welche nur auf dem 3DS zu finden sind.

Bei dem großen Ableger gibt es diesen Storymodus leider nicht, hier erwartet euch stattdessen eine Art Brettspielmodi. Hier bewegt ihr euch wie auf einem Spielbrett nach Augenzahl des Würfels auf Feldern fort. Trefft ihr dabei auf Kontrahenten, kommt es zum Kampf. Während dieser Runden, sammelt ihr zusätzlich diverse Items ein, welche euch im Kampf helfen. Sammelt ihr genug, könnt ihr euren Charakter oder Mii individualisieren und so stärker machen. Der klassische Smash Modi mit bis zu vier Spielern stellt hier das Herzstück dar, ergänzt wird das ganze durch den 8 Spieler Smash. Hier prügelt ihr euch mit sage und schreibe acht Spielern auf einmal auf dem Bildschirm. Dafür wurden extra sehr Große Stages geschaffen, damit ihr euch so richtig austoben könnt.
Wer allerdings die Herausforderung mag wird mit dem Missionsmodus seine Freude haben. Hier werdet ihr vor die verschiedensten Aufgaben gestellt und müsst diese Meistern. Stellt euch mit Mario euren Widersachern Donkey Kong oder Bowser oder nutzt die Spezialfähigkeiten von einigen Pokemon, um eure Gegner zu besiegen. Je nach dem wie ihr euch anstellt, werden neue Missionen freigeschaltet. Dabei spielt vor allem die Bewertung eures Kampfes eine große Rolle.
Dazu kommen dann noch diverse Spezialaufträge, da kämpft ihr unter erschwerten Bedingungen, wie höherer Schaden oder gar gestiegener Schwerkraft. Hier könnt ihr dann neue Gegenstände oder Spezialattacken für bestimmte Spielfiguren freispielen.

Damit es euch nicht langweilig wird, spendiert Nintendo wieder einen Onlinemodi. Hier dürft ihr wählen ob ihr dann mit Items oder ohne Spielt. Dabei läuft im Onlinespiel ohne Items ein Wertungsranking mit und eure Punkte werden in einer Onlinestatistik erfasst. Leider scheint der Onlinemodi noch etwas zu stottern. Hin und wieder gibt es nämlich Verbindungabbrüche und ihr seid entweder aus der Stage geflogen oder gar komplett vom Server radiert worden. Seid ihr aber einmal drin und es läuft flüssig, birgt das Onlinespiel eine Menge Spaßpotential, denn nichts ist schöner, als sich mit echten Menschen zu duellieren.
Auch bei der Steuerung wird fast alles geboten was geht. Nicht nur mit dem Pad, Controllern und dem Pro Controller ist es möglich zu kämpfen, auch mit einem GameCube Controller (nur mit Adapter) und sogar mit dem 3DS ist das Steuern möglich.

Wer sich auch noch im Arenabau versuchen möchte, kann das im Editor tun. Leider sind der Kreativität ein wenig Grenzen gesetzt, denn so richtig austoben könnt ihr euch nicht. Ein paar Bodentexturen und einige Extras, so könnt ihr zwar sehr einfach eigene Areale kreieren aber so schön, wie im Original werden sie leider nicht.

Fazit
Alles im allem ist Super Smash Bros für Wii U das beste Spiel seiner Reihe geworden, trotz des kleinen 3DS Ablegers, dem es einfach an der Übersicht mangelt. Der Bildschirm des 3DS ist für das Gewusel teilweise echt zu klein, gerade wenn die Kamera heraus zoomt. Die Stages der großen Version sind extrem dynamisch und fordern so beim Kämpfen zusätzlich und es gibt mehr Übersicht. Dazu gesellen sich eine fast unglaubliche Anzahl an Musikstücken und Spielfiguren. Wer zu dem einige amiibo Figuren sein Eigen nennen kann, darf sogar seine trainierten Lieblingsspieler mit zu seinen Freunden nehmen. Ein abartiges gutes Spiel mit cooler Grafik und einem Suchtpotential, was es so noch nie gegeben hat. Super Smash Bros. für Wii U könnt ihr bedenkenlos kaufen, bei der 3DS Version solltet ihr vorher etwas Probe spielen, auf dem 3DS XL, könnt ihr sicherlich zugreifen.

 

wir danken Nintendo für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares

 

  • Genre: Beat’em up/Action
  • Entstehungsjahr: 2014
  • Plattform: Wii U/N3DS
  • Hersteller: Nintendo/Bandai Namco
  • Publisher: Nintendo

zum Spiel

  • Sprachen: –
  • Untertitel: deutsch
  • Spieler: 1-8 (online)

Super Smash Bros.

Super Smash Bros.
8.9

Gesamtwertung

8.9 /10

Pro

  • viele Charaktere
  • eigener Leveleditor
  • coole DLCs (werden extra entworfen)
  • guter amiibo Support

Kontra

  • 3DS Version unübersichtlich

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

Fan von Anime/Manga wie Bubblegum Crisis, Armitage III, Gunsmith Cats, Heimliche Blicke, Ranma 1/2 und liebt Filme wie Ghostbusters, Marvel, DC. Spielt allerdings auch gerne Games wie Batman Arkham Reihe, Assassins Creed Origins, Carmageddon und vieles mehr Seit mehr als 17 Jahren Admin von Anime Illusion und immer noch mit Spaß an der Sache.

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.