009 RE: Cyborg

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Stimme in unseren Köpfen, mal ist sie unser Gewissen, mal jubelt sie uns zu. Sie ist ein Teil von uns und ab und an beherrscht sie uns und unsere Gedanken. Man könnte es als Bauchgefühl oder sein zweites ich deuten oder wir sind alle einfach nur verrückt. Doch solch eine Stimme kann auch negative Folgen haben, eine Art gleichwertiges Ich in einem selbst könnte die Kontrolle übernehmen und man wird jemand anderes.

Wir schreiben das Jahr 2013, der Oberschüler Joe Shimamura sieht von einem Gebäude mit an, wie ganze Wolkenkratzer dem Erdboden gleich gemacht werden. Wie in einem Dominospiel klappen die Wolkenkratzer in sich zusammen und reißen weitere mit sich. Doch es handelt sich dabei nicht um Abrissarbeiten, sondern um eine Art Terroranschlag. Allerdings ist diese Anschlagsserie nicht nur auf Japan beschränkt sondern trifft leider auch andere große Städte. Joe selbst hat hatte sogar den Plan den Mori Tower, in dem er sich befindet, in die Luft zu sprengen. Doch statt diesen Plan zu Ende zu führen, schließt er seine Tasche wieder und zieht von dannen.
Was er zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht wissen kann, er selbst war Anführer einer Gruppe von unfreiwillig umgewandelten Cyborgs. Denn einst wurden sie von einer Verbrecherorganisation umgewandelt, doch es gelang ihnen mit Hilfe ihres Schöpfern Professor Gilmore zurückzuschlagen und das Syndikat zu zerschlagen. Vor 30 Jahren wurden sie sogar dafür geehrt und traten für die gerechte Sache ein, doch heute gehen sie anderen Tätigkeiten in verschiedenen Ländern nach.

Joe war der Anführer dieser neunköpfigen Truppe und wurde aber vom Professor so programmiert, das sich sein Hirn alle drei Jahre zurück stellt, so kann er im Notfall immer auf ihn zurückgreifen.
Jetzt scheint genau so eine Krise einzutreten in denen man wieder die Helden von damals benötigt und vor allem den scheinbaren Schüler als Anführer reaktivieren muss. Doch bevor er sich an seine Vergangenheit erinnert, muss man Joe alias 009 einem sehr hohen Stresslevel aussetzen, also schickt der Professor Françoise Arnoul und Geronimo Jr. los um 009 sein Gedächtnis wieder „einzuprügeln“.
In späteren Verlauf der Ermittlungen stellt sich heraus, dass alle Täter durch eine Stimme in ihren Kopf zu diesem Anschlag verleitet wurden. Allerdings scheint es so, dass ein amerikanischer Waffenhändler auch seine Finger mit ihm Spiel hat und ihn der amerikanische Geheimdienst gewähren lässt.
Sind die Attentate ein perfider Plan der USA sich wieder zurück an den Platz der mächtigsten Nation der Erde zu rücken oder hat es andere Gründe wieso plötzlich so viele Wolkenkratzer dem Erdboden gleich gemacht werden?

zum Anime
Der Film entstand im Jahr 2010- 2012 und startete am 27. Oktober 2012 in den japanischen Kinos als 2D und 3D Film. Die ursprüngliche Idee des Film entstand damals bei Gesprächen zwischen dem Regisseur und Drehbuchautor Mamoru Oshii und dem Produzenten Tomohiko Ishii. Doch dem Produktionsteam schienen die ausgekochten Ideen zu drastisch und zu gewagt. Also wandte man sich an Kamiyama, er schrieb das Drehbuch zu dem Film. Doch Oshii, der ja durch seine eher düsteren und sehr nachdenklichen Filme bekannt ist, wollte auch die Welt um die 00- Cyborgs eher düster gestalten und alle Hauptpersonen sterben lassen. Production I.G fand das aber zu krass und ließ Kamiyama auch auf dem Regiestuhl Platz nehmen. Dieser entschied sich sogar, den kompletten Film am Rechner entstehen zu lassen, so wurden für alle Darsteller 3D-Modelle geschaffen und dann flächig mit Texturen belegt, so entstand der handgezeichnete Look der Protagonisten. Die Herausforderung lag allerdings darin, die perspektivischen Verzerrungen zu korrigieren, welche bei solchen Modellierungen entstehen können. Das Ergebnis kann sich  wirklich sehen lassen, die Animation ist flüssig und kommt vor allem in der 3D-Version schön zu Geltung.
Basieren tut der Film übrigens auf der Mangareihe von dem 1997 verstorbenen Mangaka Shotaro Ishinomoris, welcher seinen Manga nie beendet hat. 009 RE: Cyborg soll sozusagen die Geschichte rund um die unfreiwilligen Helden abschließen, stellt aber auch einen kleinen Reboot dar. Das Charakterdesign stammt übrigens von Gato Aso, welche schon in Guardian of the Spirit Federführer war. Er holte die Figuren, welche vom Design stark an die Tezuka- Werke erinnern, in das 21. Jahrhundert. Es gibt zwar einige Parallelen zur Mangavorlage aber das Design hat einen modernen Anstrich bekommen, die Figuren wirken lebendiger, ausgereifter und passen dadurch besser in unsere Zeit (der Manga wurde von 1964 bis 1981 publiziert). Der Soundtrack stammt von niemand geringerem als Kenji Kawai, welcher auch Patlabor untermalte. Gemein: der Soundtrack ist so gut, das er nicht nur gut ins Ohr geht, sondern jede Szene mit der entsprechenden Stimmung untermalt.

In der deutschen Version hört ihr wie fast immer ein starken Cast. Zu hören bekommt ihr unter anderem:  Matti Klemm als Geronimo Jr. / Cyborg 005 (Stimme von Guy Pearce in „Lockout“), Esra Vural als Françoise Arnoul (Stimme von Sayaka Miki in Puella Magi Madoka Magica), Konrad Bösherz als Joe Shimamura / Cyborg 009 (Edward in Black Butler) und viele Andere Stimmen.

Fazit
009 RE:Cyborg ist ein wirklich schön anzusehender Anime mit einer angenehmen Laufzeit. Allerdings will Kamiyama mehr erzählen als der Film an Länge hat, das schlägt sich in der Story nieder und führt zu einem eher durchwachsenen Plot, der zwar voller Action steckt aber hin und wieder an Spannung verliert. Das macht aber bei der Präsentation und den tollen Charakteren, sowie der richtig guten Synchronisation rein gar nichts. Wir wurden sehr gut unterhalten und durften das erste mal einen echten 3D Anime bewundern. Die räumliche Tiefe ist einfach schön anzusehen und die wenigen Popouts sind einfach nur überwältigend (vor allem die Wassertropfen in Slowmotion). Für SciFi Fans und auch Actionverliebte ist 009 RE: Cyborg sehr zu empfehlen. Wer die Vorgängerfilme bzw. den Manga kennen sollte, kann hier bedenkenlos zugreifen.

 

wir danken Universum Anime für das Rezensionsmaterial

 

  • Genre: SciFi/Action
  • Entstehungsjahr: 2010
  • Typ: Movie
  • Regie: Kenji Kamiyama
  • Charakterdesign: Gato Aso

zur DVD/Blu Ray

  • Sprachen: japanisch, deutsch DD 5.1/DTS HD 5.1
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: 28-seitiges Booklet (nur in Erstauflage)

8.8

Gesamtwertung

8.8 /10

Pro

  • gute deutsche Synchronisation
  • coole Inszenierung
  • interessante Geschichte

Kontra

  • einige Längen
  • ohne Vorkenntnisse nicht ganz schlüssig

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

Fan von Anime/Manga wie Bubblegum Crisis, Armitage III, Gunsmith Cats, Heimliche Blicke, Ranma 1/2 und liebt Filme wie Ghostbusters, Marvel, DC. Spielt allerdings auch gerne Games wie Batman Arkham Reihe, Assassins Creed Origins, Carmageddon und vieles mehr Seit mehr als 17 Jahren Admin von Anime Illusion und immer noch mit Spaß an der Sache.

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar