Afro Samurai The Complete Murder Sessions

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Der Afro ist zurück, doch diesmal gibt es für die Zuschauer kein Erbarmen, denn mit der „The Complete Murder Sessions“ vereint Universum Film bzw. Universum Anime beide Filme in einer kompletten Edition. Das heißt für euch: ihr kauft eine Box und bekommt beide Titel auf einmal, seit dem 3. Juni 2016 ist diese Kollektion nun zu haben. Für uns auf jeden Fall Grund genug, sie noch einemal anzuschauen und euch zu erzählen worum es in der OVA und dem Film geht. Dann lasst uns mal das Schnetzeln beginnen!

 

Afro Samurai

„Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied“
Afro hatte sich schon als kleines Kind für den Weg der Rache entschieden. Als er ungefähr sechs Jahre alt war musste er mit ansehen, wie sein Vater im Kampf gegen Justice starb. Sein Vater war damals Besitzer des Stirnbandes mit der Nummer 1, welches ihm gottesähnliche Kräfte geben soll. Keiner der anderen Samurais durfte ihn angreifen, nur dem Träger des Stirnbandes mit der Nummer 2 ist es erlaubt ihn zum Kampf herauszufordern. Und dieser jemand war Justice und er ist es auch nach dem Afros Rache dürstet.
Justice hinterlässt nach dem Kampf nicht nur den toten Körper von Afros Vater, sondern auch das Stirnband mit der Nr. 2 Afro nimmt es an sich, aber er kann es nicht lange sein Eigen nennen, schließlich ist er noch ein Kind ohne jegliche Kampferfahrung. Und so fällt es den anderen Samurais nicht schwer ihm das wertvolle Stirnband abzunehmen. Dabei wird Afro sehr schwer verletzt, aber er hat Glück im Unglück, er wird von Schülern eines Samurai-Meisters gefunden. Sie pflegen ihn wieder gesund und nehmen ihn in ihrer Mitte auf.
Schon früh erkennt sein Meister sein Potenzial. Voller Ehrgeiz trainiert Afro Kampftechniken und macht sich nebenbei auf die Suche nach „seinem“ Stirnband Nr.2. Immer wieder bringt er sich so in gefährliche Situationen, doch mit seinem Mut und durch sein hartes Training geht er doch stets als Sieger hervor.
Doch manchmal meint es das Schicksal doch anders, ausgerechnet sein Meister ist der Träger des Stirnbandes mit der Nr.2. Das heißt Afro muss ihn töten um an das Stirnband zu kommen.

Wird er es wirklich tun?
Wird er den Mann töten der ihn großgezogen hat??

Jahre  später ist Afro auf der Suche nach Justice, dem Mann der seinen Vater ermordet hat. Er sinnt auf Rache. Mittlerweile ist Afro erwachsen und ein Kämpfer ohne Gleichen. Schon viele haben sich die Zähne an ihm ausgebissen. Seine letzten Kämpfe blieben aber nicht unbeobachtet, eine Gruppe von Samurai, die Empty 7, die unbedingt das wertvolle Stirnband der Nr.1 in ihren Besitz bringen wollen, ist ihm auf den Fersen.
Warum ist das Stirnband so wichtig für die Empty 7??
Und wer versteckt sich hinter diesem Namen??
Immer wieder stellen sich Afro die vermeintlich besten Kämpfer in Weg und ziehen immer wieder den Kürzeren. Aber bei  seinem letzten Kampf wird Afro verletzt, seine Chance witternd wird er von einem Samurai angegriffen, zwar kann Afro seinen Gegner besiegen aber er ist schwer verletzt. Er ist bewusstlos und wacht in der Hütte einer jungen Frau auf die seinen wunden versorgt und ihm Essen gibt.

Aber wer ist sie schöne Unbekannte?
Und warum legt sie sich so für ihn ins Zeug?
Was will sie?

Es dauert nicht lange und Afro ist wieder genesen und zieht weiter. Sein Ziel ganz klar: Rache nehmen an dem Mörder seines Vaters.
Wird er Justice finden?
Und wird er ihn auch besiegen können?

Zum Anime
Afro Samurai entstammt den Studio Gonzo und bietet über fünf Episoden Action pur. Doch nicht nur die Action ist hier zu bewundern, auch das es immer mal wieder Rückblicke auf Afros Vergangenheit gibt auch die Animation ist wirklich gut gelungen. Zwar wirkt der Anime etwas spartanisch, wirkt doch aber hochwertig animiert. Das sticht ins Auge, auch das es eine Blu-Ray – Variante gibt, kommt dem Anime zu Gute. Dazu aber im „Disc-Check“ mehr. Der 2006 produzierte Anime glänzt zwar nicht mit einer echten Tiefe, dazu ist er doch arg zu kurz, kann aber unterhalten. Das Charakterdesign entstammt Hiroya Iijima und das ganze unter der Regie von Fuminori Kizaki, auch die engl. Stimme von Samuel L. Jackson ist sehr passent und wirkt sich positiv auf den Anime aus.

Fazit
Ein sehr gelungener Anime, voller Action, Spannung und Gefühlen. Klar die Story ist nicht neu, jemand nimmt Rache für den Tod eines geliebten Menschen, aber hier wirklich sehr gut verpackt. Der Kampf und Rachefeldzug wird immer wieder unterbrochen durch Rückblicke auf das Leben unseres Helden. Dadurch kann man die Handlungsweise von Afro viel besser nachvollziehen. Wirklich sehr gut gemacht!!

Afro Samurai – Resurrection

„… der Kampf geht niezu Ende, es ruht nur und beginnt von vorn- ein Kreislauf…“

„ Das legendäre Nr.eins Stirnband, es verheißt  Stärke, alle Macht, Unsterblichkeit, aber zu welchem Preis, ein unvorstellbar hohen Preis, denn kein Mensch der im Stande ist zu bezahlen, niemand der einmal seinem zerflammenden Liebreiz erlegen ist, kann je dem Joch seiner unendlichen Qualen entfliehen.“

Nach seinem erfolgreichen Kampf gegen Justice, ist Afro Träger des Stirnbandes mit der Nummer eins und seitdem ist sein Leben doch etwas ruhiger geworden. Afro hat sich in seine alte „Heimat“ zurückgezogen, das Haus in dem er als Kind aufgewachsen ist, in das Dojo seines alten „Meisters“. Auch heute noch wird er von Bildern aus seiner Vergangenheit heimgesucht und trägt tiefe Trauer und Wut über den Tod seines Vaters in seinem Herzen. Das Tragen des Stirnbandes macht das Leben sehr einsam.
Doch sein ach so ruhiges Leben sollte nicht mehr lange so bleiben, völlig unerwartet und unvorbereitet wird Afro von seinem alten Freund Gino angegriffen, aber er war doch tot, wie kann das sein?? Mit ihm zusammen steht auch plötzlich eine unbekannte junge Frau vor ihm, sie will das Stirnband. Es stellt sich heraus, dass die unbekannte Schöne Sio ist, sie war die kleine „Schwester“ von Gino, auch Afro kannte sie als Kind. Aber warum greift Sio gerade ihn an?? Nach einem heftigen Kampf wird Afro schwer verletzt und muss sich seinen Gegnern geschlagen geben, sie nimmt ihm das Stirnband Nr.eins weg, aber nicht nur das. Sio stiehlt auch noch die Knochen von Afros Vater, aber warum?? Was hat sie damit vor?? Sie verlässt ihn, aber nicht ohne vorher zu sagen er solle das Stirnband mit der Nummer zwei finden, sie dann suchen, gegen sie kämpfen und somit auch die sterblichen Überreste seines Vaters zurückholen. Also beginnt doch wieder alles von vorne.
Afro lässt sein Schwert neu schmieden und macht sich dann auf die Suche nach dem Stirnband Nr. zwei. Er muss die Knochen seines Vaters zurückbringen, damit dieser in Frieden ruhen kann. Es spricht sich schnell herum, das Afro wieder auf der Suche nach dem Stirnband der Nr. zwei ist, für viele ist dass die Gelegenheit, Rache an Afro zu nehmen, für die ganzen Menschen die er getötet hat. Er kommt in ein Dorf und dort sind ihm die Menschen nicht sonderlich gut gewogen, auch Sio, die ihn überfallen hat ist dort und heizt die Stimmung noch zusätzlich an. Afro lässt sich aber gar nicht weiter auf einen Kampf ein, vielleicht auch weil er weiß dass die Männer eh keine Chance hätten.
Also setzt er seinen Weg fort und geht in einen Nachtclub, dort will er vom Besitzer des Clubs wissen, wo das Stirnband Nr. zwei ist. Dieser aber will mit Afro um sein Wissen spielen, Afro lässt sich erst mal darauf ein und durch Betrug verliert Afro. Aber das lässt er sich nicht gefallen, zieht sein Schwert und erfährt so, wo das Stirnband ist. Jetzt hat er einen Namen und macht sich auf die Suche nach dem Mann.
Auf dem Weg dorthin, begegnet er einem Mann, der ein kleines Kind entführt hat, ohne große Anstrengung tötet er diesen und rettet so den kleine Jungen. Schon bald kommt auch der „Vater“ des Kindes, dankt ihm und lädt ihm zum trinken ein. Wie sich im Gespräch herausstellt, ist dass der von Afro gesuchte Mann. Manchmal geht das Schicksal schon ungewöhnliche Wege.
Aber um die Knochen seines Vaters wiederzubekommen und auch um sich sein Stirnband Nr. eins wiederzuholen, muss er wohl oder übel gegen ihn kämpfen. Also treten beide gegeneinander an, aber auch Andere mischen sich in den Kampf mit ein, aber sie haben keine Chance gegen Afro und den Träger der Stirnbandes Nr. zwei. Dann kommt es zu einem erbitterten Kampf zwischen den beiden Männern. Wer wird wohl als Sieger daraus hervorgehen??
Wird Afro dem Kampf gewinnen und sich somit das Stirnband Nr. zwei holen?? Und wird Afro sich im Kampf gegen Sio durchsetzen können und „sein“ Stirnband und die Knochen seines Vaters zurückholen können??

Fazit
Auch die Fortsetzung der OVA, jetzt als Film hat einiges zu bieten. Aufregende Kämpfe, viel Action, aber auch sensible Rückblicke auf das Leben von Afro. Wieder muss dieser sein Können beweisen, was ihm ohne Zweifel auch gelingt. Für mich ist es eine sehr gelungene Weiterführung der Story, der man auch folgen kann, ohne vorher die Ova gesehen zu haben. Für alle Samurai Fans sowieso ein Muss, aber auch alle Anderen sollten mal reinschnuppern, es lohnt sich.

Fazit der Komplett-Box
Die „The Complete Murder Sessions“ Box von Afro Samurai ist vom Inhalt her identisch mit den Einzel DVDs bzw. Blu Ray´s. Sie sind genau so gemacht, das Bild sieht auch genau so gut aus und auch sonst bleibt alles beim Alten. Auch die Tatsache, das die erste OVA als Directors Cut nach Deutschland kam wurde beachtet. Interessant an dieser Edition ist tatsächlich der Preis, denn ihr bekommt die Komplette Afro Reihe in einer Box zu einem recht guten, wenn nicht sogar unschlagbaren Komplettpreis. Wer also diese Titel schon immer haben wollte, sollte hier zugreifen.

 

wir danken Universum Anime für das Rezensionsexemplar

ab 18 Jahren freigegeben


  • Genre: Action
  • Entstehungsjahr: 2006/2008
  • Typ: OVA/Film
  • Regie: Fuminori Kizaki
  • Charakterdesign: Hiroya Iijim

zur DVD/Blu Ray

  • Sprachen: englisch, deutsch DD 5.1/DTS HD 5.1
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: Making of, Trailer, Intro- Outro Animation, Charakterkommentare, East Meets West 1 und 2, Meet RZA, Comic Con San Diego, Kommentare uvm…

Afro Samurai The Complete Murder Sessions

Afro Samurai The Complete Murder Sessions
8.8

Gesamtwertung

8.8 /10

Pro

  • alles in einer Box
  • gute deutsche Synchronisation
  • Action gut inszeniert
  • coole Optik

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.