Code Geass R2: Lelouch of the Rebellion

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Rebellion des jungen Lelouch Lamperouge geht in die 2te Runde!

!!Sehr wichtig!: Dieser Artikel knüpft an die erste Staffel an und kann einige Spoiler enthalten. Wer die erste Staffel noch nicht gesehen hat, dem rate ich den Artikel erst nach Ansehen der ersten Staffel und der ersten Episode von R2 zu lesen!

Der erbitterte Kampf gegen Britannia geht weiter: Nachdem Nunally von V.V. auf die Kamine Insel entführt wurde, verliert Lelouch beinahe seinen klaren Verstand. Statt nun seine „Black Knights“ weiter erfolgreich zu koordinieren, fliegt er mit seinem Knightmare Flame auf die Insel, um Nunally zu retten.

Die Situation überspitzt sich:
Denn genau auf dieser Insel wartet schon sein ärgster Feind, Suzaku Kururugi – die „Black Knights“ verlieren den Boden unter den Füßen und der vermeintliche Erfolg, den sie mit ihrem Angriff erzielten, scheint sich nun vollkommen in Luft aufzulösen.
Ihr Anführer, verloren in Selbstmitleid und Angst um seine Schwester, hinterlässt ein Schlachtfeld mit verheerenden Verlusten.
Zusätzlich steht ihm Suzaku gegenüber, der bereits voller Hass auf Zero bereit ist, ihn zu erschiessen. Durch einen gezielten Schuss spaltet er den Helm des Maskierten – und wer zum Vorschein kommt, lässt ihm den Atem stocken.
Kallen, voller Zuversicht Zero überreden zu können, aufs Schlachtfeld zurückzukehren, bekommt diesen Vorfall mit – und somit wissen es sie es beide:
Zero ist Lelouch Lamperouge!
Beide Parteien sind schockiert, Suzaku setzt zum Schuß an, Lelouch kontert – schwarzes Bild. Staffel 1 wird beendet, und läutet die 2te Staffel mit denselben Bildern ein.

Es folgt die nächste Szene:
Lelouch ist wieder auf der Ashford Academy, hat einen kleinen Bruder und weiß von den ganzen Vorfällen, in denen er als Zero agierte, wohl nichts mehr.
Selbst als in den Nachrichten vom Tod Zeros berichtet wird und über Aufstände bei den Eleven, beteuert er noch, wie froh er ist ein Britannier zu sein.
Die Handlung folgt fort, in dem er mit seinem Bruder Rolo an einer Party für Britannier teilnimmt, bei dieser er an Schachspielen um Geld teilnimmt.
Erstes wiedersehen mit einer Widerstandskämpferin, die er wohl überhaupt nicht erkennen zu scheint: Kallen, die als Sklavin von einem Britannier gekauft wurde, bietet in einem Playboy Bunny Kostüm den Gästen Feuer und Alkohol an.
Lelouch beeindruckt die Situation kaum, bis der Britannier gewalttätig ihr gegenüber wird. Kaum entsteht dieser Konflikt, greifen Terroristen das Gebäude an, um Kallen von ihrer Undercoveraktion herauszuholen.
Lelouch versteht die Welt nicht mehr, als eine Menge Britannier von Terroristen, aber auch von den Britanniern selbst erschossen werden.
Er versucht mit Rolo zu fliehen, doch dieser stürzt in die Tiefen und Lelouch wird von den Britanniern umzingelt.
Statt ihm nun bei der Flucht zu verhelfen, gibt der britannische Anführer den Befehl ihn zu erschießen – kurz bevor dieser Befehl ausgeführt wird, erscheint C.C. und wird anstelle Lelouch’s erschossen.
Als er sie berührt, kommen seine Erinnerungen, sein Hass und seine Identität Zero wieder zurück – Zero, der gefürchteste und totgeglaubte Terroristenanführer ist zurück!
Das Geass ist wieder aktiv, und Lelouch setzt sein Treiben an der Stelle fort, wo er aufgehört hatte – der Krieg wird wieder in hochstechenden Flammen entfacht.

Zum Anime:
Die langersehnte zweite Staffel lief mit vollem Erfolg in Japan an.
Eine Folge, die die Konfliktlage der Geschichte im dortigen China aufwarf, wurde an dem geplanten Tag nicht ausgestrahlt, da man damit die Rücksichtnahme auf die Erdbebenopfer von Sichuan beabsichtigte. Diese wurde dann anschließend eine Woche später ausgestrahlt.
An sich änderte sich in der Serie das Aussehen der Charaktere, Lelouch ist noch dünner als in der ersten Staffel, und allgemein werden mehr harte Formen als weiche verwendet.
Dies sieht nicht unbedingt schlimmer aus, aber es fällt doch sehr stark auf, wie „locker“ die Klamotten an dem ohnehin schon dürren Lelouch hängen.

Meine Meinung:
Code Geass die Serie ist mit einer der besten seiner Zeit, mehrfach ausgezeichnet und mit einer sehr gut durchdachten Storyline dies sich verdient. Die neuen Charaktere werden effizient genutzt, gut eingebaut und lassen Code Geass zu einem wahren Highlight erstrahlen. Einige Unklarheiten/Vergangenheiten werden nicht komplett aufgedeckt, sind aber nicht für den Hauptverlauf der Geschichte relevant.
Der Schluss der Serie ist sehr ergreifend, toll umgesetzt und deckt auf, warum die Serie „Lelouch of the Rebellion“ trägt, und was er mit seinem Plan eigentlich WIRKLICH beabsichtigt hat.
Sehr empfehlenswerte Serie, die stark das Mitdenken während des Guckens verlangt!

wir danken Kazé für die Bereitstellung eines Reviewexemplares

  • Genre: Mecha/Mystery/Drama
  • Entstehungsjahr: 2006- 2008
  • Typ: Serie
  • Regie: Goro Taniguchi
  • Charakterdesign: CLAMP

zur DVD/Blu Ray

  • Sprachen: deutsch, japanisch, französisch DD 2.0
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: –

Code Geass R2

Code Geass R2
8.6

Gesamtwertung

8.6 /10

Pro

  • würdige Fortsetzung der 1. Staffel

Kontra

  • nicht alle offenen Fragen werden geklärt

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

Zeichnerin von "Ilaria"

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar