Detektiv Conan: Das 14. Ziel

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Eigentlich könnte es ein Tag wie jeder andere sein, Ayumi, Mitsuhiko, Genta und Conan warten in einer Halle auf Professor Agasa, dieser wollte mit ihnen zu einer Ausstellung von Flugzeugen und Hubschraubern gehen. Aus Langeweile spielt Ayumi an einem Automaten, der Horoskope erstellen kann, herum. Auf einmal erscheint ein sehr merkwürdiger Satz auf dem Bildschirm: „Ein A liegt in der Luft“
Aber was hat das zu bedeuten?
Endlich trifft der Professor ein und los geht’s zur Ausstellung. Dort begegnet ihnen Eimei Shishido (45) ein berühmter Fotograf, dieser ist dort um neue Motive für seine Bilder zu finden.
Auch Ran genießt diesen freien Tag, sie ist mit Sonoko im Einkaufszentrum, dort gibt der allseits beliebte Schriftsteller Minoru Mishina (37) Autogramme und sie will unbedingt eins haben. Nach erfolgreicher Autogrammjagd, sehen die beiden vor dem Einkaufszentrum noch das Model Nana Osanoi (21). Schon komisch soviele berühmte Leute an einem Tag zu sehen. Naja darüber machen die beiden sich keine weiteren Gedanken, Zufall halt.

Am Abend hat Ran etwas Besonderes geplant, sie hat ihre Eltern und Conan natürlich, in ein franz. Restaurant bestellt, wie immer ein Versuch ihre Eltern wiederzusammen zu bekommen, welche jetzt seit 10 Jahren getrennt leben. Eigentlich scheint es auch ganz gut zu laufen, zumindest gibt es erstmal keinen Streit. Im Restaurant treffen sie den Profigolfer Hiroki Tsuji (36), Kogoro und er kennen sich von früher. Also eigentlich hätte alles ganz harmonisch laufen können, wenn Kogoro nur nicht immer fremden Frauen hinterher steigen würde. Eri steht auf und geht.
Eine Woche später ist Inspektor Megure bei seiner Joggingrunde im Park, aus dem Hinterhalt heraus wird er von einem Pfeil getroffen und geht zu Boden. Zum Glück hat er nicht all zu schwere Verletzungen. Wer hat es auf Megure abgesehen?? Und warum?? Was außerdem merkwürdig ist, das am Tatort ein Dolch gefunden wird, wieso das??
Noch ist Eri ziemlich sauer auf Kogoro, weil er ständig nach fremden Frauen glotzen muss. Da bekommt sie eine Pralinenschachtel in ihr Büro geschickt. In der Annahme dass diese von Kogoro stammt, so als Entschuldigung und weil er doch weiß, wie sehr sie Schweizer Schokolade mag und dann die kleine weiße Blume an der Schachtel, isst sie die Pralinen und bricht dann zusammen. Schnell wird Eri ins Krankenhaus gebracht, wo sich herausstellt das die Pralinen mit Pestiziden vergiftet waren. Zum Glück ist Eri schnell wieder auf den Beinen.
Wer könnte es auf Eri abgesehen haben?? Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Anschlag auf Eri und dem auf Inspektor Megure??
Und die Attentate reißen nicht ab Professor Agasa wird in seinem Haus von einem Pfeil verletzt, Conan, der beim Professor zu Besuch war, nimmt die Verfolgung auf, aber leider verliert er die Spur.

Wer wird wohl das nächste Opfer werden?
Und dann wird Conan etwas klar, die Opfer wurden nicht rein zufällig ausgewählt, sondern in den Schriftzeichen für ihre Namen versteckt sich stets eine Zahl, z.B. für Juzo Megure die 13, außerdem sind da ja noch die Gegenstände die den Tatorten gefunden wurden, der Dolch und die Blume, diese deuten auf ein Kartenspiel hin.
Bei Inspektor Megure wurde ein Dolch gefunden, so einer wie auf der Spielkarte des Königs, die 13. Spielkarte, bei Eri war es die weiße Blume, außerdem bedeutet Kisaki: die Königin, dies ist die 12.Spielkarte. Der Vorname von Professor Agasa ist Hiroshi, wobei das Schriftzeichen „shi“ geschrieben wird wie eine 10 und eine 1 also 11. Die 11. Karte ist der Bube.
Wer wird also das nächste Opfer werden?
Feststeht es ist jemand der in irgendeiner Beziehung zu Kogoro steht, sowie alle vorherigen Opfer und dieser muss eine 10 in seinem Namen haben, aber wer??
Hiroki Tsuji, der Profigolfer und Bekannter von Kogoro trägt eine 10 in seinem Namen. Ist er das nächste Opfer? Und wer ist der Täter? Etwa jemand den Kogoro ins Gefängnis gebracht hat??

Fazit
Und wieder ein super gelungener Conan Movie voller Spannung, Action und Liebe. Endlich erfährt man auch etwas mehr über die Umstände warum Eri damals von Kogoro angeschossen wurde.Ist alles doch ganz anders als gedacht??
Also für alle Conan Fans natürlich ein muss, und auch für alle anderen ein super Film den man unbedingt gesehen haben muss.

 

 

Danke an Kazé für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares

 

  • Genre: Thriller/Action
  • Entstehungsjahr: 1998
  • Typ: Movie
  • Regie: Kenji Kodama
  • Charakterdesign: Masatomo Sudo

zur DVD

  • Sprachen: deutsch, japanisch DD 2.0
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: 20 Seitiges Booklet

Detektiv Conan: Das 14. Ziel

7.6

Gesamtwertung

7.6/10

Pro

  • kurzweilig
  • typisches Conan- Gefühl
  • gute deutsche Synchronisation

Kontra

  • wirkt wie eine lang gezogene Episode

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.