Detektiv Conan: Der Magier des letzten Jahrhunderts

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Wer kennt das nicht, gerade läuft der schönste Film im Fernsehen und dann ist es zeit ins Bett zu gehen. Genauso geht es Ayumi, sie schaut sich gerade einen grusligen Vampire Film an, leider wird sie nicht erfahren wie es wohl ausgeht. Also ab ins Bett, schließlich ist morgen Schule. Gerade erst eingeschlafen, erwacht sie von einen Geräusch und geht auf den Balkon, und wer steht da: Kaito Kid. Aber wieso, was macht er gerade bei Ayumi auf dem Balkon?? Dann sind auch schon die Sirenen der Polizei zu hören und Kaito Kid springt vom Balkon und fliegt davon.
Am nächsten Tag schwärmt Ayumi in der Schule von Kaito Kid und seinem Erscheinen auf ihrem Balkon. Während andere Kaito Kid bewundern, will Conan ihn eigentlich nur gefangen nehmen. Auf Grund der vielen Verbrechen die schon von ihm verübt worden sind, gibt es sogar schon eine Sonderkommission, die sich nur mit der Ergreifung von Kaito Kid befassen.
Am 19. August gibt es wieder solch ein Treffen, nicht nur um alle gesammelten Informationen auszutauschen, sondern auch, weil es wieder ein neues Schreiben von Kaito Kid gibt. „ von der Abenddämmerung des Löwen bis zum Tagesanbruch der Jungfrau, wenn die Uhr ohne Sekundenzeiger, den 12. Buchstaben erreicht, werde ich von einem hohen leuchtenden Gebäude erscheinen um das Andenken einzuholen. Der Magier des letzten Jahrhunderts“ Was hat das alles zu bedeuten??
Das einzige was bekannt ist, das sich Kaito Kid diesmal ein wertvolles Faberge-Ei handelt, es gibt 51 Stück dieser kunstvollen und sehr teuren Eier, eines davon gehört der Suzukifamilie. Auf Wunsch von Hr. Suzuki gehört auch Kogoro Mori zu den Leuten, die das Ei beschützen sollen. Also reisen Kogoro, Ran und Conan mit dem Zug nach Osaka, dort werden sie am Bahnhof von Ran´s Freundin Sonoko abgeholt.

Ayumi, Genta, Mitsuhiko und Ai sind bei Professor Agasa geblieben, eher unfreiwillig, sie wären lieber mit Conan unterwegs, den nächsten Fall lösen.
Treffpunkt für Ran und die Anderen ist das Polizeirevier von Osaka und wie nicht anders zu erwarten tauchen auch kurze Zeit später Heiji Hattori und Kazuha Toyama. Sehr zur Freude von Conan, Sonoko hat auch gleich ein Auge auf Heiji geworfen, wird aber gleich von Ran aufgeklärt, das dieser ja schon lange mit Kazuha zusammen ist, auch wenn’s manchmal nicht so scheint.
Alle werden aufs Herzlichste von Shiro Suzuki (51), Sonoko´s Vater, empfangen. Mit im Zimmer befinden sich Sergej Ovchinikov (41), erster Sekretär der russischen Botschaft, außerdem Shoichi Inui (45), Kunsthändler, welcher sehr an dem wertvollen Ei interessiert ist. Seiran Hoshi (27), Expertin der Romanov-Dynasti und als letztes Ryu Sagawa (32) freiberuflicher Reporter, er macht eine Dokumentation über das Ei.
Noch rätseln alle an den Schreiben von Kaito Kid, da Kogoro und die Polizei der Meinung sind, das Kaito Kid in den schreiben eine Zeit in der Nacht meint, genießen alle den Nachmittag. Ran, Sonoko und Kazuha gehen zusammen in die Stadt, während Conan mit Heiji loszieht, so sind beide ungestört und sie können in Ruhe über alles nachdenken. Kogoro und Hr. Suzuki gehen in ein schickes Restaurant und genießen dort den Abend.
Und dann endlich ein Geistesblitz von Conan, in den ersten beiden Zeilen von Kaito Kid ist das 12. Zeichen des Satzes ein „he“, wenn man das Zeichen dafür auf einer Uhr sieht ist damit 19.20 Uhr gemeint. Conan eilt los, mit dem hohen leuchtenden Gebäude kann auch nur der Aussichtsturm gemeint sein, auf diesem sind 2 Leuchten angebracht, die anzeigen wie das Wetter wird.
Ein Feuerwerk, ganz in der Nähe des Schlosses, warum?? Dient dieses nur zur Ablenkung?? Und dann fällt auch noch in der ganzen Stadt der Strom aus, an den Gebäuden, welche Notstromaggregate haben, kann sich Kaito Kid orientieren und so das Versteck des Faberge-Ei finden.
Zu spät, nur ein Bruchteil einer Sekunde war Conan zu spät, Kaito Kid hat sich das wertvolle Ei geholt, Conan macht sich auf zur Verfolgungsjagd. Mit Hilfe von Heiji und seinem Motorrad düsen die beiden hinter Kaito Kid hinterher und fast hätten sie ihn auch gehabt, aber da ein Unfall. Conan und Heiji stürzen auf die Straße, zum Glück ist nichts weiter passiert, Conan nimmt die Verfolgung, mit Hilfe seines Skateboards wieder auf, dann ein Schuss, eine weiße Taube fällt verletzt von Himmel, das Monokel von Kaito Kid liegt Zerbrochen daneben und da ist auch das Ei, aber wo ist Kaito Kid?? Ist Kaito Kid verletzt? Und wer hat es auf Ihn abgesehen??

4 Tage später reisen alle mit dem Schiff zurück nach Tokio, mit an Bord ist auch Natsumi Kosaka (27), sie besitzt eine alte Zeichnung von dem besagten Ei und einen alten schlüssel. Leider ist das Papier verrissen, aber es scheint als ob es noch ein 2. Ei gab, ist das möglich?? Und wo ist es dann?? Was hat es mit dem Schlüssel auf sich?? Und wer ist der Täter der es auf Kaito Kid abgesehen hatte?? Und war Kaito Kid das letzte Opfer??

Fazit
Die Faberge-Eier fanden ihren Anfang 1885, Zar Alexander III. gab den Hofjuwelier den Auftrag ein solches Ei anzufertigen, es war Tradition, zu Ostern Eier zu verschenken. Während sich die Bevölkerung mit einfachen eiern begnügen musste, durfte es am Zaren hof ruhig etwas luxuriöser sein. Im Movie gibt es 51 Eier, in Wirklichkeit nur 50, wovon aber nur von 42 bekannt ist wo sie sind, die anderen sind verschollen. Nicht desto trotz ist der Movie ein echt gelungenes Werk, mit sehr viel Liebe zum Detail. Also für alle Conan Fans ein Muss!!!

 

Danke an Kazé für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares

 

  • Genre: Thriller/Action
  • Entstehungsjahr: 1999
  • Typ: Movie
  • Regie: Kenji Kodama
  • Charakterdesign: Masatomo Sudo

zur DVD

  • Sprachen: deutsch, japanisch DD 2.0
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: Trailer, Booklet (20 Seiten), Galerie

Detektiv Conan: Der Magier des letzten Jahrhunderts

Detektiv Conan: Der Magier des letzten Jahrhunderts
7.4

Gesamtwertung

7.4 /10

Pro

  • gute deutsche Synchronisation
  • typisches Conan- Gefühl

Kontra

  • wirkt wie eine lang gezogene Episode

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.