Detektiv Conan: Der nachtschwarze Jäger

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Conan verabredet sich mit Genta und den Anderen sich später bei Professor Agasa zu treffen. Um noch die letzten Sachen einzupacken sucht Conan nach einer Taschenlampe in Kogoros Büro. Doch durch seltsame Geräusche aufgeschreckt, sucht Conan im dunklen Zimmer nach der Ursache und plötzlich stehen Wodka und Gin vor ihm. Völlig erschrocken über diese unerwartete Begegnung und noch mehr entsetzt darüber, dass die Beiden sein Geheimnis kennen ist Conan starr vor Schreck. Und genau in diesem Moment ruft auch noch Ran nach ihm und man hört ihre Schritte auf den Stufen, sie kommt nach oben ins Büro, sie öffnet die Tür und…
Phuu zum Glück war alles nur ein schrecklicher Traum, aber wie nah sind ihm seine Feinde wirklich auf den Fersen? Kennen sie sein Geheimnis und sind die Menschen in seiner Nähe jetzt schon in Gefahr?
Nach dieser Nacht treffen sich die Kids und der Professor im Beika Forst um dort nach Hirsch- und Nashornkäfern zu suchen, auf einem Käfer entdecken sie Klebeband, wer macht bloß solchen Unsinn mit den armen Tier und wo hat es das Klebeband überhaupt her?

In der Zwischenzeit sind Kogoro Mori und seine Tochter Ran auf einem Treffen der Polizei aus verschiedenen Bezirken von Tokio. Es gab einen Unfall an einer Mautstadion, ein Fahrer raste ungebremst in die Schranken, sein Auto überschlug sich und er starb noch an der Unfallstelle. Wie sich herausstellte war dies dann doch kein Unfall, die Bremsen waren so manipuliert, dass der Fahrer keine Chance hatte zu bremsen. Es gab in letzter Zeit schon fünf weitere Morde, handelt es sich hier um einen Serienkiller?
Im Polizeirevier treffen sie neben Takagi und Sato, auch auf Inspektor Jugo Yokomizo (Präfektur Kanagawa) und seinen Bruder Inspektor Sango Yokomizo (Präfektur Shizuoka). Weiterhin anwesend sind: Ayami Ogino (Präfektur Saitama) sie wurde hinzugezogen, weil jedem der Mordopfer ein persönlicher Gegenstand fehlte, außerdem wurde bei jedem Opfer ein besonders gekennzeichneter Mah-Jongg-Stein gefunden, Kansuke Yamato (Präfektur Nagano), Misao Yamamura, ein eher tollpatschiger Ermittler der Polizei in Gunma. Die Leitung der gesamten Ermittlungen hat Hauptkommissar Kiyonaga Matsumoto. Alle haben schon mit Kogoro zusammengearbeitet, deswegen wurde er auch zu diesem wichtigen Treffen, bei dem sich die Elite der Polizei von Tokio trifft eingeladen. Auch Conan ist mittlerweile eingetroffen.
Inspektor Shiratori fasst alle Hinweise die sie bis jetzt haben zusammen, alle Opfer, bis auf das letzte, wurden mit Hilfe eines Elektroschockes gekidnappt und dann an einem anderen Ort verbracht und dort mit einem Messer getötet. Aber warum werden die Opfer erst betäubt und an einem anderen Ort ermordet? Und was ist die Gemeinsamkeit zwischen den Opfern? Und was bedeuten die verschiedenen Mah-Jongg-Steine bei den Opfern? Und wieso starb das letzte Opfer auf eine andere Art? Viele Fragen die einer Antwort bedürfen.
Durch eine Melodie die Conan nach der Konferenz hört, ist er der Meinung Wermut war da, außerdem hat er noch Gins Wagen vor dem Gebäude gesehen. Möglich wäre es ja, da Wermut eine Meisterin der Verkleidung ist, sie kann in verschiedene Rolle schlüpfen ohne das man einen Unterschied zum Original sehen und merken würde. Aber was wollten sie dort?
Conan weiht Ai und den Professor in seine Ermittlungen mit ein, zunächst wollen sie sich erst mal die Tatorte ansehen. Bis jetzt fehlt ihm immer noch der entscheidende Hinweis. Und noch eins beschäftigt ihn, wie nah sind die Männer in Schwarz schon auf seinen Fersen, was wissen sie?

Nach Hinweisen das Minoru Fukase einen Streit mit einem der Opfer in einer Schlange im Tropical Island hatte, wollen die Polizisten in festnehmen, da sie davon ausgehen, das auch die anderen Opfer mit ihm in der Schlange standen. Doch alles läuft schief, er nimmt eine Geisel und versucht zu entkommen, doch Conan trifft ihn mit einem Fußball am Kopf und er ist sofort bewusstlos. Seine Freundin eilt ihm zur Hilfe und schnappt sich sein Messer. Voller Hilflosigkeit geht sie auf die Beamten los und Megure stellt sich dazwischen und bekommt so den Stich ab. Leider ist diese Spur der Polizei doch nicht so heiß wie gedacht, es muss einen anderen Grund geben was die Opfer miteinander verbindet, aber was??
Aber wo ist eigentlich die Geisel geblieben, sie hat sich schnell aus dem Staub gemacht, aber Conan ist ihr gefolgt und stellt sie in der Tiefgarage. Es ist Wermut, wie er es sich schon gedacht hatte, die große Frage ist nun warum ist die Organisation sich so für diese Morde interessiert? Und sind wirklich alle Leute die für die sich auch ausgeben?
Wem kann Conan vertrauen um dieses Geheimnis zu entschlüsseln? Und wie nah ist ihm die Organisation?

Fazit
Am 18. April 2009 erschien der 13. Movie in den japanischen Kinos und am 28. Mai 2010 war er auch endlich bei uns auf DVD erhältlich. Und auch eine Besonderheit, Daigo, Mitglied der Gruppe Breakerz, welches das 26. Opening sangen, erhielt in der japanischen Fassung eine Synchonrolle. Ein super schöner Movie, in dem man wieder mehr über die Organisation und das Verhältnis zwischen Shinichi und Ran erfährt.

 

 

Danke an Kazé für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares

 

 

  • Genre: Thriller/Action
  • Entstehungsjahr: 2009
  • Typ: Movie
  • Regie: Yasuichiro Yamamoto
  • Charakterdesign: Masatomo Sudo

zur DVD

  • Sprachen: deutsch, japanisch DD 2.0
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: Trailer, Booklet (20 Seiten), Galerie

Detektiv Conan: Der nachtschwarze Jäger

Detektiv Conan: Der nachtschwarze Jäger
7.4

Gesamtwertung

7.4/10

Pro

  • gute deutsche Synchronisation
  • kurzweilig
  • typisches Conan- Gefühl

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar