Fate/Stay Night Unlimited Bladeworks

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Sich jeden Wunsch zu erfüllen kann gut sein und steht bei vielen bestimmt ganz oben auf der Liste. Doch zu welch einem Preis sollte man diese Macht bekommen, sich jeden Wunsch erfüllen und die Macht über Alles haben zu können?

Genau dieser Frage sieht sich auch Shiro Emiya gegenüber. Doch er selbst weiß noch nichts von seinem Schicksal. Eines Nachts wird er plötzlich in einen Kampf zwischen zwei magischen Kriegern gezogen und  dabei fast getötet. Doch die Kriegerin Rin nimmt sich seiner an und rettet ihm durch Heilung sein Leben.
Aber für Shiro bleibt kaum eine Verschnaufpause, denn er selbst wird zu einem „Master“ und befehligt nun einen sogenannten „Servant“. Dabei dienen die Servants, welche mit den Mastern einen Pakt eingehen, den Mastern und kämpfen dabei um Leben und Tod. Dem etwas unbeholfenen Jungen Mann steht bei dem Kampf Saber zur Seite, eine wirklich begabte Kämpferin mit einen unsichtbaren Schwert. Er selbst möchte gar nicht gegen andere Kämpfen, sondern nur die Menschen vor der Vernichtung bewahren. Für dieses Ziel wählt er einen eigensinnigen Weg, denn eigentlich sind er und Rin Todfeinde auf dem Schlachtfeld, welches seine Heimatstadt darstellt. Die Kämpfe zwischen den Kriegern gestaltet sich immer als eine Zerstörungsorgie und um das zu verhindern geht Shiro nämlich mit Rin eine Art Partnerschaft ein. Ihr Servant Archer ist davon gar nicht begeistert fügt sich aber, weil er einsieht das sie nur so die anderen Krieger und besonders den Servant „Berserker“ besiegen können.

Doch mit einem unsichtbaren Gegner haben sie nicht gerechnet, die Verschwörung. Denn der Servant Archer scheint seine eigenen Ziele zu verfolgen und folgt nicht immer den Befehlen von Rin und stellt sich sogar mitten in einem Kampf auf die Gegenseite und löst dabei seinen Pakt mit ihr. Auch Saber, Shiros Servant, wird gefangen genommen, von nun an geht es nicht mehr nur jeden gegen jeden, sondern gemeinsam ohne ihre Helfer gegen die Gegenseite. Doch alles scheint mit dem jungen Nachwuchskrieger und seiner Vergangenheit zu tun zu haben. Ein Kampf der bald epische Ausmaße annehmen wird hat begonnen…

zum Anime
Der Fate/Stay Night Anime basiert auf einer gleichnamigen Spielserie für PC und Playstation. Die Spiele waren dermaßen erfolgreich, dass man sich entschloss auch eine Animeserie zu produzieren. Auch ein Manga aus der Feder von Nishiwaki Datto und eine Lightnovel von Gen Urobuchi (Autor) und Takashi Takeuchi (Illustration) folgten. Dann am Jahr 2010 erschien unter der Regie von Yuji Yamaguchi dann der lang erwartete Film zur Serie. Dieser knüpft fast nahtlos an die Geschehnisse der Serie und des Spiels an und führt die Story zu einem Ende, geht aber einen anderen Weg.
Der Soundtrack stammt übrigens von niemand geringerem als Kenji Kawai, welcher sich schon für den Soundtrack von Ghost in the Shell, The Sky Crawlers und einige andere Anime verantwortlich zeigte aber auch für Realfilme hat er schon Musikstücke geschrieben, so z.B auch die Death Note Filme und Ring.
Produziert wurde der Anime vom Studio Deen, dieses Studio ist schon bekannt durch Ranma, DNA², Gravitation und viele andere Animetitel.

Fazit
Fate/Stay Night Unlimited Bladeworks ist ein Actionfilm der besonderen Art, denn er knüpft nahtlos an die Geschehnisse der Serie an und führt die Story weiter fort, geht aber einen eigenen Weg. Leider bleiben die Einsteiger da etwas auf der Strecke, diese können zwar einen Einblick am Anfang des Films bekommen, doch dieser reicht nicht aus. Doch für diese kleine Lücke unter Neueinsteigern entschädigt die viele Action und die gute Animation des Films. Dem Zuschauer wird kaum eine Verschnaufpause gegönnt, ständig wird gekämpft und es fließt Blut in Sturzbächen, daher ist der Film auch nicht für zarte Gemüter. Die Story ist etwas schwer zu verstehen, ist aber zum Ende hin etwas klarer.

Ein Wort zur deutschen Synchronisation: Diese hat uns durchaus gefallen und wir könnten sie als gelungen bezeichnen. Leider gibt es hier und da aber immer mal wieder kleine Aussprachefehler, doch diese finden wir auf Grund des Unterhaltungsfaktors nicht so gravierend und fallen nicht all zu sehr ins Gewicht. Die Stimmen sind bis auf wenige Ausnahmen durchaus gut gewählt und die Sprecher machen ihre Arbeit gut, bis auf die schon vorher erwähnten kleinen Patzer.

Für uns ist der Film absolut gut gelungen, die Story etwas versteckt, dafür aber harte Action und gute Animationen. Dieser Anime ist nicht nur einen Blick wert.

 

wir danken Animaze/I-ON für das Rezensionsexemplar

 

  • Genre: Action/Fantasy
  • Entstehungsjahr: 2010
  • Typ: Movie
  • Regie: Yuji Yamaguchi
  • Charakterdesign: –

zur DVD/Blu Ray

  • Sprachen: japanisch, deutsch DD 5.1/DTS HD 5.1
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: Wendecover, Trailer Booklet (Limited Edition)

Fate/Stay Night Unlimited Bladeworks

Fate/Stay Night Unlimited Bladeworks
7.9

Gesamtwertung

7.9 /10

Pro

  • coole Inszenierung
  • interessante Geschichte...

Kontra

  • ...leider ohne Vorkenntnisse nicht schlüssig

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

Fan von Anime/Manga wie Bubblegum Crisis, Armitage III, Gunsmith Cats, Heimliche Blicke, Ranma 1/2 und liebt Filme wie Ghostbusters, Marvel, DC. Spielt allerdings auch gerne Games wie Batman Arkham Reihe, Assassins Creed Origins, Carmageddon und vieles mehr Seit mehr als 17 Jahren Admin von Anime Illusion und immer noch mit Spaß an der Sache.

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.