The Garden of Sinners: Paradoxe Helix

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Manchmal passieren seltsame Dinge und niemand kann sich erklären wie oder warum es passiert. Es gibt Sichtungen von Geistererscheinungen, Dämonen- Mysterien und Gebäude die sich scheinbar von selbst verändern. Ob dies alles stimmt kann nie nachgewiesen werden, doch gibt es nicht wenige dir an so etwas glauben. Schließlich gibt es ja auch Geister- und Dämonenjäger, sowie Magier und Hexenmeister. Man kann sagen es sei Lüge oder gar Aberglaube doch ist es nicht so, dass es Dinge gibt die man einfach nicht logisch erklären kann? Genau um solche Dinge geht es in „The Garden of Sinners“…

Ein Apartmenthaus mitten in Tokio, hier wohnen die verschiedensten Menschen auf kleinen Raum und einige der Einwohner der Stadt haben seltsame Angewohnheiten. Eine davon, sie schließen ihre Häuser oder Apartments nicht ab. So auch in dem Hochhaus, das machen sich Obdachlose zu Nutze und suchen nach offen stehenden und leeren Wohnungen um in ihnen zu übernachten.
Eines Abends streift eben solch ein Obdachloser durch das Hochhaus und findet auch eine Wohnung in die er hinein gelangen kann. Doch ihm bietet sich ein schreckliches Bild. Die Wohnung des Enjo Ehepaares ist verwüstet und der Mann liegt mit dem Kopf tot auf dem Küchentisch. Auch die Frau ist tot und er türmt aus der Wohnung und holt die Polizei.
Zum Entsetzen des Obdachlosen und nach der Rückkehr mit der Polizei zu jener Wohnung, müssen sie feststellen, dass Herr Enjo die Tür öffnet und dass er lebt.

Eines Abends rennt ein Junge seinen Verfolgern davon und landet in einer Gasse, hier wird er von den jungen Leuten ordentlich verprügelt. Dann kommt ihm aber ein Mädchen zu Hilfe und haut allen anwesenden mächtig auf die sprichwörtliche Fresse. Hierbei handelt es sich natürlich um niemand anderen als Shiki Ryougi, der junge Mann sagt ihr er habe seine Eltern getötet und weiß nicht wo er hin soll. Auf Grund dieser Tatsache und weil Shiki in ihn als ungefährlich einschätzt. Der junge Mann stellt sich ihr als Tomoe Enjo vor und wohnt auch eine Weile bei ihr, immer in der Hoffnung, dass die Polizei die Leichen seiner Eltern findet. Nach mehr als einer Woche und keiner Nachricht, machen sich Shiki und Tomoe auf den Weg in seine Wohnung und beobachten ein seltsames Schauspiel.
Die Eltern leben noch, doch der Vater beschwert sich ständig über seinen Sohn und die Mutter wird geschlagen. Doch Plötzlich passiert es: … Mutter nimmt die Pfanne und haut sie ihrem Mann ordentlich über den Schädel, er ist sofort tot. Danach macht sie sich auf ins Zimmerihres Sohnes und ermordet auch ihn mit mehr als zehn Messerstichen, dann tötet sich sie mit dem Messer selbst.
Aber irgendetwas stimmt hier nicht, denn die Grenze zwischen Leben und Tod scheint nicht zu existieren. Der Tag wiederholt sich ständig nach dem gleichen Muster und es handelt sich hierbei um eine große Macht. Auch Shikis Auftragsgeberin Touko Aozaki scheint etwas zu Wissen und stellt ihre eigenen Nachforschungen an. Das Haus hat eine seltsame Bauweise und scheint ein großes Geheimnis zu beherbergen…
Wieso sterben die Einwohner alle immer den gleichen Tod und das Tag für Tag?

zum Anime
Der Anime basiert auf der Light Novel „Kara no Kyokai“, eine Horror- Mystery- Heptalogie von Kinoko Nasu (Autor) und  Takashi Takeuchi. Beide gründeten auch die Gameschmiede Type-Moon (Fate/stay night). Bereits im Oktober 1998 wurden die ersten Kapitel der Light Novel im Internet veröffentlicht. Später stellte das Künstler Duo weitere Kapitel auf der Tokioter Manga- Messe Comiket 56 vor. Im Jahr 2002 wurde die Light Novel dann als Hörspiel veröffentlicht und es folgte 2004 eine Druckversion. Auf Grund des großen Erfolges wurden dann von 2007 bis 2009 insgesamt sieben Filme produziert. Was vor allem auffällt ist die nicht ganz chronologische Erzählweise, der erste Film spielt 1998, der zweite dann zwischen 1995 und 1996. Erst ab dem fünften Film wird die Story chronologisch erzählt und man gewinnt Einblick in die Charaktere und deren Entwicklung.
In den ersten Movies bleibt die Beziehung der drei Hauptcharaktere zueinander eher vage und wird auch nur kurz angerissen und kurz darauf wieder verworfen. Ansonsten ist die Anime-Film- Serie eher verstörend und sehr düster angesiedelt, so passt er auch sehr gut in das Horrorgenre. Im nun fünften Film aus der „Garden of Sinners“ Reihe wird die Story komplett weiter erzählt, um den Film also zu verstehen sollte man die ersten vier Filme auf jeden Fall gesehen haben, denn jeder der Filme baut auf dem nächsten auf. Unter der Regie von Takayuki Hirao entstand der bisherige Höhepunkt der Anime- Horror- Mystery- Saga. Alle philosophischen, metaphysischen und religiösen Fragen kommen in diesem Film zusammen. Was besonders auffällt ist der Stil in dem der Anime produziert wurde: Rückblenden, sich Wiederholende Bildsequenzen und Zeitsprünge, alles um die Story weiter voran zu treiben. Dem Zuschauer verlangt es absolute Aufmerksamkeit ab, dafür wird er aber mit einer absolut gelungen Story entschädigt. The Garden of Sinners – Paradoxe Helix ist auch der bis jetzt längste Film der Serie.

Fazit
Der nun fünfte Movie dieser wirklich außergewöhnlichen Anime- Film- Serie ist auch für uns der absolute Höhepunkt. Was hier an Atmosphäre, Bildsprache und Story geboten wird hebt sich noch einmal deutlich von allen anderen Teilen ab und setzt der Hochkarätigkeit  noch die Krone auf. Die deutsche Synchronisation ist wie bei allen Garden of Sinners Filmen absolut gelungen und weiß zu überzeugen. Auch wenn es übertrieben klingen mag, ist der Film doch mit das Beste was wir in letzter Zeit zu sehen bekamen. Von uns aus, reiht sich dieser Film mit zu unseren absoluten Favoriten. Unbedingt ansehen aber die anderen Filme vorher nicht vergessen. Aber Vorsicht nichts für Weichspüler.

SF meint
Wie ihr wisst, bin ich schon ein Fan der Serie und der fünfte Film hat mich total überrascht. Alles was es an Erzählweisen in den letzten Teilen zu sehen gab, läuft hier zusammen und formt sich zu einem neuen Ganzen. Das was es hier zu sehen gibt, ist nicht für zarte Gemüter. Der rote Saft fließt hier in Sturzbächen und auch am Herzen wird nicht Halt gemacht. Für mich aber trotzdem der Tipp im Moment im Mystery- Genre. KAUFEN!

 

wir danken Kazé für das Rezensionsexemplar

 

  • Genre: Horror/Mystery
  • Entstehungsjahr: 2008
  • Typ: Movie
  • Regie: Takayuki Hira
  • Charakterdesign: Takuro Takahashi, Tomonori Sudo

zur DVD/Blu Ray

  • Sprachen: japanisch DD 2.0, deutsch DD 5.1/japanisch DTS 5.1, deutsch DTS HD 5.1
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: Soundtrack CD

The Garden of Sinners: Paradoxe Helix

The Garden of Sinners: Paradoxe Helix
8.5

Gesamtwertung

8.5 /10

Pro

  • gute deutsche Synchronisation
  • coole Inszenierung
  • interessante Geschichte
  • sehr spannend

Kontra

  • viele offene Fragen
  • etwas wirr

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

Fan von Anime/Manga wie Bubblegum Crisis, Armitage III, Gunsmith Cats, Heimliche Blicke, Ranma 1/2 und liebt Filme wie Ghostbusters, Marvel, DC. Spielt allerdings auch gerne Games wie Batman Arkham Reihe, Assassins Creed Origins, Carmageddon und vieles mehr Seit mehr als 17 Jahren Admin von Anime Illusion und immer noch mit Spaß an der Sache.

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar