Knight’s & Magic

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  


Hobbys sind schon etwas Schönes, jeder sollte ein Hobby haben. Egal ob man Sport treibt, Autos mag, fotografiert oder gar tolle Dinge Sammelt. Jedes Hobby hat irgendwie seinen Reiz und kostet mal mehr oder weniger Geld. Einige von euch werden sich sicherlich auf ein oder zwei Hobbys beschränken, schließlich gehen viele Hobbys auch stark ins Geld und man will ja schließlich auch noch wohnen und essen. Doch gerade, wenn man sich auf ein Hobby fixiert und dieses Hobby in der Freizeit dann fast zum Leben wird, weil man einfach dafür lebt, wird man ganz schnell ein Nerd. Das ist nicht unbedingt negativ aber man liebt und lebt halt nur dafür. Es wird zu einer Leidenschaft, eine Leidenschaft in die viele nach einem anstrengenden Arbeitstag gerne schlüpfen bzw. sich gerne verkriechen.

 

Vom Tod ins Leben
Der wirklich begnadete Programmierer Tsubasa Kurata ist ein beliebter Angestellter und Arbeitskollege, auch wenn viele ihn für seltsam halten. Doch für viele Lösungen in der Softwareentwicklung hat er irgendwie immer eine Lösung. Nebenbei ist er aber auch ein riesiger Mecha- Fan und eines Abends macht er sich wieder auf, um sich die neusten Modellbausätze aus seinem Vertrauensshop zu sichern. Nach dem Kauf ist die Vorfreude groß und er kann es kaum abwarten daheim anzukommen, um sich die neuen Kartons in das Regal zu stellen und eventuell auch mit einem neuen Modell anzufangen. Leider kommt irgendwie alles anders als er dachte. Auf dem Heimweg wird er nämlich bim überqueren der Straße von einem Auto erfasst und verunglückt dabei tödlich.

Aber das Ende ist das wohl nicht, denn es ist nur ein Tod in dieser Welt und eine Wiedergeburt in einer anderen, scheinbaren Fantasy- Welt. Er wird als kleiner Junge in dem Königreich Fremmevilla wiedergeboren und in dieser Welt gibt es nicht nur Monster und Magie, sondern auch die sogenannten „Silhouette Knights“. Denn es gibt Monster in diesem Königreich und sie müssen bekämpft werden, gerade die mächtigen und riesigen unter ihnen.
Da wundert es nicht, dass Ernesti Echevalier, so heißt Tsubasa in dieser Welt, einfach hin und weg ist, als er einen dieser riesigen Roboter sieht. Er ist begeistert und völlig angetan von diesen Mecha, welche von einer wenig bekannten Technologie basieren. Gesteuert werden diese großen Maschinen von den sogenannten Knight Runnern, welche das Königreich vor den Bestien verteidigen. So verwundert es nicht, dass er selbst einen Traum hegt, den Traum selbst als Knight Runner in einem Silhouette Knight zu sitzen.
Mit überschweifendem Elan will er sich an der Akademie in Leihiala anmelden und studiert schon als kleiner Junge Magie und den bekannten Aufbau der Mechas. Nach einem Aufnahmeprozess wir er tatsächlich an der Akademie genommen und fortan als Knight Runner ausgebildet. Mit den Geschwistern Archid und Adeltrud, welche er schon vorher kennenlernte, geht er nun in die Ausbildung. Allerdings streben die beiden Geschwister keine Karriere als Knight Runner an, sondern besuchen die Schule eher als normale Schüler.

Bald ist der gute Ernesti seinen Schülern weit voraus und kann sogar einige Klassen überspringen, so dass er nicht mehr in der Grundausbildung für die Magie festsitzt und so gleich dem Unterricht für die Steuerung der Silhouette Knights beiwohnen. Doch Ernesti will nicht nur einen Roboter steuern, er will einen für sich selbst entwerfen, denn er hat ein Problem: auf Grund seiner Größe kommt er nämlich nicht an alle Steuerungselemente, um überhaupt eine der Roboter steuern zu können. Außerdem interessiert er sich natürlich auch für die Technik und will einfach auch selbst Hand anlegen. Das spornt den aufstrebenden Helden natürlich an, die Technik dieser monströsen Maschinen genauer zu studieren, allerdings fehlt etwas da ein wichtiges technisches Detail, denn niemand weiß wirklich genau wieso sich die Maschinen überhaupt wegen können.
Doch um seine Idee und Verbesserungen anbringen zu können und seinen eigenen Mecha zu konstruieren, muss er genau wissen wie sie funktionieren. Hier soll ihm das Schicksal ein wenig in die Hände spielen und er bekommt eventuell tatsächlich die Chance, auf dir er sein bisheriges Leben gewartet hat. Er darf sogar bei den Technikern mitarbeiten und entwickelt sogar einige Verbesserungen, die sogar dafür sorgen, dass die Mechas nach den Jahrhunderten besser werden. Denn an Entwicklung und vor allem Revolution in Sachen Technik und Handling hat noch keiner nachgedacht.
Für die Ideen wird er erst belächelt, dann ausgelacht und dann sind doch alle begeistert. Doch es gibt auch die bekannte Schattenseite und da geht es nicht um die Monster, welche vor den Toren der Stadt warten könnten. Die Gefahr ist viel näher, fast schon um die Ecke, denn es gibt auch Neider, die genau beobachten was der gute Ernesti so treibt und eines ist gewiss, sie haben nichts Gutes im Sinn.
Doch wird Ernesti seinen Traum wirklich ungehindert in die Tat umsetzen können und wie nah ist die Gefahr für ihn und seine Freunde wirklich? Diese Fragen wollen wir hier noch nicht beantworten, nur so viel, es könnte spannend werden…

zum Anime
Der Anime aus dem Jahr 2017, ist unter der Regie von Yusuke Yamamoto beim Studio 8bit (unter Anderem „Macross Frontier“) entstanden. Das Charakterdesign stammt von Kenichiro Katsura und der Soundtrack des 13-teiligen Anime wurde von Masato Kōda komponiert, während das Drehbuch von Michiko Yokote geschrieben wurde. Basieren tut die Serie auf der gleichnamigen Light Novel von Hisago Amazake-no, welche ab dem Jahr 2010 erst als Web- Roman erschienen ist und später erwarb der Shufunotomo Verlag die Rechte für die Druckveröffentlichung. Der Web- Roman wurde allerdings bis zum 7. Juni 2018 weiter veröffentlicht und umfasste bis dahin ganze 10 Romane. Die Illustrationen für die Light Novel stammen von Kurogin und seit Oktober 2018 gibt es neun Bände der Novel.

Seit 2016 gibt es im Square Enix Manga- Magazin Young Gangan auch einen gleichnamigen Manga vom Künstler Takuji Katō, welcher bisher (Stand März 2019) acht Volumes umfasst. Zu dem veröffentlich Crunchyroll den Manga digital.

Hierzulande wurde bisher weder der Manga, noch die Light Novel lizensiert. Allerdings hat sich Anime House der Animeveröffentlichung angenommen, somit erscheint die 13-teilige Serie auf 4 Blu Ray Disk. Natürlich ist der Titel in deutscher Synchronisation zu haben und wird in der Erstauflage als „Collectors Edition“ scheinen. Somit enthält jede Volume immer einen Magneten und ein kleines Booklet, gekleidet wird die Hülle dazu noch in eine recht schicken Schuber.

 

Fazit
Knight’s & Magic hält sich zum Glück nicht lange mit der Vorgeschichte auf, der Blick in die „echte“ Welt ist tatsächlich erfreulich kurz, so findet man als Zuschauer schnell in die Fantasy- Welt und hält sich dort auch auf. Der Kniff, dass der gute Tsubasa Kurata als Programmierer in ein Leben in einer Fantasy- Welt wiedergeboren wird, ist clever. So lässt sich natürlich das außerordentliche Talent für die Mechas erklären, vor allem die Erläuterungen der Magie und wie sie zu funktionieren scheint, enthält immer wieder Anekdoten aus der Programmiersprache. Auch sonst ist das Setting schön gestaltet und trotzdem wird natürlich auch die gefährliche Seite des Königreiches immer wieder herausgestellt. Denn es gibt nicht nur kleine Gefahren, sondern auch wirklich riesige Monster, die das Königreich wirklich bedrohen könnten.

Die deutsche Version von Anime House kann sich tatsächlich hören lassen, die Charaktere kommen wirklich glaubwürdig rüber und transportieren die Gefühle gut, wenn auch nicht in jeder Situation perfekt.

Der Mix aus Mecha und Magie weiß durchaus zu gefallen, der Anime tröpfelt Anfangs etwas vor sich hin, entwickelt sich aber im Verlauf der Episoden zu einer spannenden Geschichte. Jeder Fan von Fantasy und auch die Fans von Mecha- Anime werden hier sicherlich ihren Weg finden, denn aus beiden Welten ist etwas enthalten und sorgt so auf beiden Seiten für Spannung.

 

wir danken Anime House für das Rezensionsexemplar

 

  • Genre: Fantasy
  • Entstehungsjahr: 2015
  • Typ: OVA
  • Regie: Yusuke Yamamoto
  • Charakterdesign: Kenichiro Katsura

zur DVD/Blu Ray

  • Sprachen: deutsch, japanisch DD 2.0/DTS HD Master 2.0
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: Artcard, Booklet, Kühlschrankmagnet

Knight's & Magic

7.9

Gesamtwertung

7.9/10

Pro

  • Einführung schön kurz
  • riesige Mechas
  • tolle Animationen

Kontra

  • Hauptprotagonist etwas überschlau

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

Fan von Anime/Manga wie Bubblegum Crisis, Armitage III, Gunsmith Cats, Heimliche Blicke, Ranma 1/2 und liebt Filme wie Ghostbusters, Marvel, DC. Spielt allerdings auch gerne Games wie Batman Arkham Reihe, Assassins Creed Origins, Carmageddon und vieles mehr Seit mehr als 17 Jahren Admin von Anime Illusion und immer noch mit Spaß an der Sache.

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.