Magical DoReMi

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Oh man ist das lange her, wir erinnern uns: die Hochzeiten von RTL 2, ein festes Animeprogramm und fast jedes halbe Jahr eine neue Animeserie im Programm. Fester Bestandteil waren dabei nicht nur Sailor Moon und Dragonball, sondern ab 2001 sogar ein paar kleine Hexen bzw. Hexenschülerinnen, natürlich schreiben wir hier von dem Anime DoReMi. Ab Mitte Februar wird KSM Anime die bei uns erschienenen 100 Episoden in vier DVD Boxen veröffentlichen, Grund genug uns dem Titel noch einmal anzunehmen.

Wie war denn das noch mal mit den Hexenschülerinnen??
Die junge Schülerin Doremi Harukaze ist ein mehr als tollpatschiges Mädchen und führt auch ein eher durchschnittliches Leben, allerdings hat sie einen Wunsch, sie möchte gerne mal eine Hexe werden. Zu gut sind die Wünsche, welche man sich als Hexe so erfüllen könnte und zu blumig wird es in den Erzählungen die sie kennt verpackt. Nur gut das es solche Wesen ja nicht gibt aber Moment: belehrt uns die Serie „GRIMM“ gerade nicht eines Besseren, hier gibt es sie schließlich auch, nur nennt man sie Hexenbiester.

So weit wollen wir hier aber nicht gehen, denn eines Tages stolpert das tollpatschige Mädchen in einen seltsamen Laden und es passiert: sie begegnet der Hexe Majorca, blöd nur das sie die sehr vorsichtige Hexe enttarnt. Als Strafe für ihre Unachtsamkeit wird Majorca in einen grünen Hexenfrosch verwandelt. Sagen wir es mal so: blöd gelaufen, eine Lösung muss also her und was liegt da näher als Doremi endgültig in ihr Geheimnis einzuweihen und im selben Atemzug einen Handel abzuschließen.

Dieser Handel sieht vor, dass Majorca als Lehrerin in Hexenangelegenheiten Doremi unterrichtet und so zu einer Hexenschülerin macht. Wenn sie die Lehre erfolgreich abschließt und eine Hexe ist, soll sie im Gegenzug dabei helfen, sie wieder in einen Menschen zu verwandeln. Klingt erst einmal nach einem fairen Handel, wenn da nicht die Tollpatschigkeit der jungen Hexenanwärterin wäre. Denn statt sich gut anzustellen fällt sie selbst bei der leichtesten aller Prüfungen, im 9. Grad, durch. Sie ist auch die erste Schülerin die überhaupt je durch diese Prüfung gefallen ist. Ein ganz schlechtes Omen für ihre Lehrerin. Doch wie so oft bleibt niemand allein und auch Majorca scheint neue Hoffnung zu haben, denn mit der Zeit schließen sich auch Doremis Freundinnen Emilie, Sophie und Nicole. Zur Seite steht den Mädels je eine Fee, die ihnen recht ähnlich sieht.
Doch ganz brave Schülerinnen sind sie nicht, denn sie lernen nicht nur, sondern machen auch eine Menge Blödsinn im Hexenladen. Hier arbeiten sie nämlich und sollen den Shop am Laufen halten, dazu kommen die typischen Hexenlehren und natürlich das Chaos, wenn man Zaubertränke oder Zaubersprüche ausspricht, die noch nicht für die Hexenneulinge gedacht sind. Das sorgt nicht immer nur für Spaß, sondern fast immer für ein Handfestes Abenteuer, natürlich ist unser Hexenfrosch darüber nicht sehr Glücklich. Wird sie es je schaffen wieder zu ihrer ursprünglichen Form zu finden und schaffen es die Schülerinnen zu echten Hexen?

zum Anime
Der Anime entstammt einer Idee von Izumi Tōdō, allerdings führten Junichi Sato, Takuya Igarashi und später auch Shigeyasu Yamauchi Regie. Dabei schrieb Takashi Yamada stets das Drehbuch, er selbst lieferte auch die Idee bzw. das Konzept zu Captain Tsubasa.
Produziert wurde die Serie von 1999 bis 2003 von Toei Animation, zu sehen war es ab dem 07. Februar 1999 auf dem TV Sender TV Asahi, allerdings nur bis ins das Jahr 2000. Später wechselte die Serie zum Sender Animax.

Bei uns war es ab 2001 auf RTL 2 soweit und wir konnten die Serie in deutscher Synchronisation auf dem heimischen Bildschirm bewundern. Insgesamt wurden 201 Episoden in vier Staffeln produziert, nur gab es in Deutschland nur die ersten 100 Episoden in zwei Staffeln zu sehen, danach wurde die Serie abgesetzt bzw. keine neuen Folgen eingekauft. In der deutschen Fassung könnt ihr unter Anderem Simone Brahmann (Nico Robin in One Piece), Christine Stichler (Schwester Joy in Pokemon), Anke Kortemeier (Shampoo in Ranma ½) und Sonja Reichelt zu hören. Bei KSM erscheinen, zum Leidwesen der Fans, nur die 100 TV Episoden auf DVD.

Fazit
Magical DoReMi ist eine witzige Geschichte über das Kind sein, Freundschaft und über das Lernen für das (Hexen)Leben. Die Abenteuer beginnen dabei meist gleich, etwas geht schief im Hexenladen oder bei einem der Sprüche und die Schülerinnen müssen  diesen Irrtum wieder aus dem Weg räumen. Dabei ist es nach wie vor witzig dabei zuzusehen wie sie sich immer wieder in Schwierigkeiten bringen, allerdings merkt man der Serie an, dass sie einem etwas jüngerem Publikum zugänglich gemacht werden sollte, was allerdings nichts am Charme des Anime ändert. Wer also einfach mal abschalten möchte und ein wenig in Erinnerungen schwelgen will, sollte zugreifen. Schade finden wir nur, dass die Staffeln, wie es leider auch bei den großen Labels in Deutschland üblich scheint, in zwei Boxen geteilt werden.

 

wir danken KSM Anime für das Rezensionsexemplar

 

  • Genre: Fantasy
  • Entstehungsjahr: 1999- 2003
  • Typ: Serie
  • Regie: Junichi Sato, Takuya Igarashi
  • Charakterdesign: –

zur DVD

  • Sprachen: japanisch, deutsch DD 2.0
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: Trailer, Bildergalerie

Magical DoReMi

Magical DoReMi
7.6

Gesamtwertung

7.6 /10

Pro

  • gute deutsche Synchronisation
  • kurzweilig

Kontra

  • platte Geschichte

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

Fan von Anime/Manga wie Bubblegum Crisis, Armitage III, Gunsmith Cats, Heimliche Blicke, Ranma 1/2 und liebt Filme wie Ghostbusters, Marvel, DC. Spielt allerdings auch gerne Games wie Batman Arkham Reihe, Assassins Creed Origins, Carmageddon und vieles mehr Seit mehr als 17 Jahren Admin von Anime Illusion und immer noch mit Spaß an der Sache.

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.