One Piece: Abenteuer in Alabasta – Die Wüstenprinzessin

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Wiedermal schippern Ruffy und seine Freunde über das Meer, neben Nami, Lysop, Sanji und Zorro befindet sich auch Vivi und Caru aus Alabasta mit an Bord. Weil Ruffy und Lysop mal wieder langweilig ist, angeln sie ebend und ziehen einen sehr merkwürdigen „Fisch“ heraus. Wer ist denn dieser komische Typ, in seinem Schwanenkostüm sieht er mehr als merkwürdig aus. Angeblich ich er über Bord gefallen und konnte nicht schwimmen, aber ob das so stimmt?
Er erzählt, dass er auch eine Teufelsfrucht gegessen hat, die Transenfrucht. Unsere Freunde sind wenig beeindruckt, schließlich ist er nicht der erste den sie treffen der eine Teufelsfrucht gegessen hat. Der Fremde rammt Ruffy die Faust in den Magen und dieser fliegt erstmal durch das halbe Schiff und dann sehen sie was diese Teufelsfrucht ausmacht. Der Fremde kann die Gestalt eines jeden annehmen den er berührt, inklusive der Stimme. Mit der linken Hand berührt er sein Gesicht und verändert sich und mit der rechten Hand verwandelt er sich wieder zurück in sein eigenes Ich. Er vergisst niemals ein Gesicht und wie zum Beweis zeigt er unseren Freunden einige seiner „Gesichter“.
Und schon taucht ein Schiff auf und der Fremde verabschiedet sich. Sein Name Bon Curry. Vivi ist wie vom Schlag gerührt unter den verschieden Gesichtern befand sich auch das ihrer Vaters, des Königs von Alabasta. Aber noch was erschreckt Vivi, denn Bon Curry ist ein Komplize des fiesen Sir Crocodile. Und dieser ist verantwortlich dafür, das Alabasta kurz vor einem Bürgerkrieg steht. Sir Crocodile spielt die Rebellen und die Soldaten des Königs gegeneinander aus, um selbst an die Macht zu gelangen.

Doch da fällt Vivi noch etwas ein, geht es vielleicht alles nur um Nebelin? Nebelin ein Pulver zum herstellen von Regen, aber es hat auch Nebenwirkungen, wenn es in einem Gebiet regnet, ist einem Anderen nicht. Deswegen ist es auch verboten, aber vor 2 Jahren kam eine große Menge dieses Pulvers in die Hafenstadt an und die Bürger von Alabasta haben geschworen, das sie gesehen haben das Tonnen des Pulvers in den Palast gebracht wurden und der König auch anwesend war.
Die Schlussfolgerung unserer Freunde ist ganz richtig, durch Bon Curry´s Verwandlungsmöglichkeiten bringt Sir Crocodile die Bevölkerung gegen den König auf, ein Kampf der Rebellen gegen die Soldaten des Königs steht bevor. Also dann nichts wie ab nach Alabasta und dem Ganzen ein Ende bereiten. Und um sich im Kampf auch immer wieder zu erkennen, tragen unsere Freunde ein Kreuz am linken Arm, welcher von einem verband verdeckt wird.
In Alabasta sieht die Lage nicht sehr rosig aus, König Cobra hat einen schweren Stand, seine Soldaten kämpfen gegen die Rebellen und in der Zwischenzeit huldigt das Volk Sir Crocodile weil er sie von den Piraten befreit.
Endlich erreichen Ruffy und der Rest den Rand der Wüste und Toto ein Onkel von Vivi erzählt ihr, dass er nie an die Vorwürfe gegen den König geglaubt hat und er habe versucht die Rebellion auf zu halten, aber es hatte keinen Sinn.
In der Stadt brennen die Häuser und die Soldaten haben sich in der Stadt verteilt. Es gibt ein Grücht nachdem der König befohlen hätte die Stadt nieder zu brennen. Ein gefundenes Fressen für die Rebellion. Diese machen sich bereit zum letzten Schlag gegen den König. Sir Crocodile Männer können darüber nur lachen, alles scheint gut geplant und eigentlich kann nichts schief gehen. Sie müssen jetzt nur noch die Strohhut-Bande aufhalten und verhindern das Vivi mit dem Rebellenanführer Corsa zusammen trifft, da die beiden sich aus Kindertagen sehr gut kennen. Würde dies passieren könnte die ganze Unternehmung in Gefahr sein.

Sir Crocodile will das sich Alabasta von selbst zerstört und dann soll dort ein neuer Militärstützpunkt entstehen.
Zum Glück steht Vivi in diesem Kampf nicht alleine da, sondern sie hat Freunde an ihrer Seite die sie unterstützen und mit ihr kämpfen. Aber erstmal müssen unsere Freunde an Sir Crocodile und seinen Anhängern vorbei. Währenddessen stürzen sich die Rebellen und die Soldaten in den Krieg. Wird Vivi alles noch verhindern können? Und was für Überraschungen werden unsere Freunde noch erleben?

Fazit
Der 8. One Piece Movie ist eine Neuauflage der Geschichte von Alabasta. Animation und Musik wurden verbessert und sind top. Der Inhalt gleicht in großen und ganzem den Episoden 92 bis 129, in der Ruffy und seine Freunde die Wüstenstadt Alabasta vor dem Bürgerkrieg retten. Einige Ereignisse und Vorkommnisse sind leicht verändert.
Dann also wieder Leinen los und retten wir diesmal ein ganzes Königreich vor dem Untergang.

 

wir danken Kazé für das Rezensionsexemplar

 

  • Genre: Action/Comedy
  • Entstehungsjahr: 2007
  • Typ: Movie
  • Regie: Takahiro Imamura
  • Charakterdesign: –

zur DVD/Blu Ray

  • Sprachen: japanisch, deutsch DD 2.0/DTS HD 5.1
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: Trailer, Kurzfilm

One Piece: Abenteuer in Alabasta – Die Wüstenprinzessin

8

Gesamtwertung

8.0/10

Pro

  • gute deutsche Synchronisation
  • coole Inszenierung
  • kurzweilig

Kontra

  • alte Story neu verwurstet

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.