One Piece: Der Fluch des heiligen Schwertes

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Es ist eine klare dunkle Nacht auf der Insel  Asuka und genauso dunkel schwebt das Schicksal über den Bewohnern der Insel. In völliger Panik laufen die Menschen durcheinander, verfolgt von einer Horde Piraten, die jeden umbringen der sich ihnen in den Weg stellt. Viele der Bewohner haben keine Chance und so wird diese Nacht ihre letzte sein.
Saga, ein junger Kämpfer, und Maja, eine junge Priesterin, fliehen in einen dunklen Raum, nicht wissend das dies ihr Schicksal besiegeln sollte. Die Piraten immer im Nacken, aber immer noch die Hoffnung vor Augen, stellt sich Saga dem Kampf. Seine Chancen stehen mehr als schlecht und schon durchschneidet ein Schwert seinen Oberkörper. Voller Schock fällt er auf die kalten Steine, er wollte doch nur Maja beschützen, soll es wirklich so enden?

Sein Blut rinnt durch die Steine und setzt einen alten „dunklen“ Schatten frei. Mit seinen Händen ertastet er das Schwert der sieben Sterne. Majas Blicke wandern von Saga zum Schwert und völliges Entsetzten spiegelt sich in ihrem Blick. Sie versucht noch Saga davon abzuhalten das Schwert zu berühren, aber es ist zu spät. Seine Hand berührt das Schwert und in diesem Augenblick ergreift das Schwert die Macht über ihn. Es gibt ihm die Macht die Piraten zu besiegen, aber der Preis dafür ist seine Seele.

Ruffy und seine Freunde befinden sich, wie kann es auch anders sein wieder mal beim Essen. Während Ruffy und Chopper Unmengen an Essen in sich reinstopfen, erzählt ihnen Nami, das sich auf der Insel, wo sie sich gerade befinden ein Wahnsinns Schwert befinden soll. Es handelt sich um das Schwert der sieben Sterne und soll ungeheuer wertvoll sein. Also wenn man schon mal da ist kann man sich ja mal umschauen.
Während Lysop und Zorro als auf der Flying Lamb bleiben um das Schiff zu bewachen und es etwas zu reparieren, schauen sich die anderen auf der Insel etwas um. Lysop werkelt also etwas an dem Schiff herum, während Zorro etwas schläft. Plötzlich bohrt sich ein Dolch in den Mast neben seinem Kopf ein. Zorro blickt in erstmal etwas verwirrt an und sieht dann einen Namen auf dem Dolch stehen. Ohne weiteres zögern steht er auf und geht in die Richtung aus der der Dolch geworfen wurde.
Aufgeregt stürmen auf einmal die anderen das Schiff, die Marine ist hinter ihnen her. Leinen los und ab geht die wilde Fahrt. Ziemlich schnell wird auch Zorros Verschwinden bemerkt und so beschließen unsere Freunde erstmal die Marine abzuhängen und dann nach Zorro zu suchen. Aber das ist manchmal leichter gesagt als getan, zum Glück haben sie ja Nami, sie navigiert das Schiff sehr gekonnt durch die ganzen Felsen und so entkommen sie den Marineschiffen.

So dann auf zur Suche nach Zorro. Sie schippern so am Inselrand entlang und sehen dort ein junges Mädchen. Wie Ruffy nun mal so ist, will er sie unbedingt nach Zorro fragen, doch das junge Mädchen flieht, weil sie die Piratenflagge an der Flying Lamb gesehen hat. Eine wilde Jagd mitten durch die Wälder der Insel beginnt. Das junge Mädchen trifft völlig aufgeregt in ihrem Dorf ein und alarmiert die Anderen, das Piraten auf dem Weg hierher sind. Die Männer des Dorfes bewaffnen sich und rüsten sich für den Kampf gegen die Piraten, nicht noch einmal sollen soviele Bewohner des Dorfes sterben.
Und dann erreichen Nami, Sanji, Robin und Chopper das Dorf. Auf dem Weg dorthin sind Ruffy und Lysop verschwunden, wo die beiden bloß geblieben sind?

Während Ruffy und die Anderen nach Zorro suchen, trifft dieser in einem Marine Dojo ein. Der Kommandant dieses Stützpunktes ist Saga. Ein alter Freund von Zorro, beide kennen sich schon seit ihrer frühsten Jugend und gaben sich damals ein Versprechen und an dieses ist Zorro immer noch gebunden. Also bietet er Saga sein Schwert und seine Dienste an. Zusammen mit Marinesoldaten macht er sich auf den Weg ins Dorf.
Und hier treffen alle aufeinander, die Marinesoldaten greifen die Dorfbewohner an und metzeln sie wahllos nieder. Und dann erscheint Zorro. Nami, Sanji, Robin und Chopper freuen sich ihren Freund wiederzusehen und sind total entsetzt das dieser sich auf die Seite der Marine schlägt. Zorro gibt keine Erklärung für sein Verhalten ab und seine Freunde stehen erstmal ganz erstarrt da. Doch als Zorro dann Maja, das junge Mädchen aus dem Wald, bedroht reagiert Sanji. Niemals darf ein Mann eine Frau bedrohen und so stellt sich Sanji Zorro in den Weg. Die beiden führen einen erbitterten Kampf, bei dem Sanji der unterlegender ist. Zorro geht auf Maja zu und fordert die 3 magischen Kugeln. Da sie keine andere Wahl haben, nimmt Zorro sie an sich und zieht mit der Marine ab. Seine Freunde bleiben entsetzt zurück und können dies alles nicht glauben.
Chopper kümmert sich mit Nami und Robin um die Verletzten, auch um Sanji dessen Arm etwas in Mitleidenschaft gezogen wurde.
Aber was wird jetzt aus der Insel und seinen Bewohnern? Wo sind Ruffy und Lysop? Und zu wem steht Zorro jetzt, zur Marine oder zu seinen Freunden?

Fazit
Ein super toller, aufregender One Piece Movie.  Am 6. März 2004 feierte der Kinofilm Premiere. Nur 4 Monate später erschien dieser dann schon auf DVD und 5 ½ Jahre später dann auf Blu Ray. Und endlich hat er es ja auch zu uns geschafft. Also Leinen los und ab zu neuen Abenteuern.

 

wir danken Kazé für das Rezensionsexemplar

 

  • Genre: Action/Comedy
  • Entstehungsjahr: 2004
  • Typ: Movie
  • Regie: Kazuhisa Takenouchi
  • Charakterdesign: –

zur DVD/Blu Ray

  • Sprachen: japanisch, deutsch DD 2.0/DTS HD 5.1
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: Trailer, Kurzfilm

One Piece: Der Fluch des heiligen Schwertes

8.4

Gesamtwertung

8.4/10

Pro

  • gute deutsche Synchronisation
  • coole Inszenierung
  • interessante Geschichte
  • kurzweilig

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.