Ouran High School Host Club

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Die junge Stipendantin Haruhi Fujioka hat es nicht gerade leicht: ihr ist es gelungen auf die Ouran High School zu gelangen, eine Schule für hauptsächlich reiche und verwöhnte Kinder. Da diese ein Leichtes Haben die Schule zu bestehen, langweilen sich die Schüler und Schülerinnen der Ouran High dermaßen, dass sie selbst in der Bibliothek laute Sprechstunden veranstalten. Haruhi, die aus eher gewöhnlichen Verhältnissen kommt, geht völlig entnervt aus der lauten Bibliothek hinaus, um sich einen ruhigen Ort zum Lernen zu suchen. Da die Ouran High School sich von “herkömmlichen” Schulen gewaltig unterscheidet, verläuft sich Haruhi prompt in den riesigen Gefilden der Schule. Völlig erschöpft und glücklich darüber, im Musik Flur ein ruhiges Zimmer gefunden zu haben, öffnet sie die Tür zum dritten Musikzimmer. Dort ereilt sie ein Sturm aus Rosenblüten, bis sich nach und nach, der Host Club ihr mit einem gleichstimmigen “Irashaimasen!” (jap. “Herzlich Willkommen”) entgegentönt. Haruhi hätte hinter dieser Tür nie einen Host Club erwartet und gerät völlig perplex. Während sie Panik schiebt, wie sie aus diesem Zimmer wieder rauskommen soll, stellen die Host Club Member fest, das sie der “spezielle” Schüler ist, da sie sich nicht mal die teure Uniform leisten kann. Haruhis Entkommungsversuche führen schließlich zu nichts, bis Tamaki Suoh, der Leiter des Host Clubs versucht, seinen Charm an ihr auszuspielen. So gleich folgen auch die anderen Host Club Member, die in verschiedene Kategorien unterteilt werden. Tamakis Annäherungsversuche sind einfach zuviel für die liebe Haruhi, die durch die ganze Aufregung eine Vase im Wert von 8 Millionen Yen umstößt.

Da sie als “herkömmlicher” Student nun absolut kein Geld hat, um die Vase zu bezahlen, lässt sich Tamaki etwas einfallen – Haruhi soll als Mädchen für alles im Host Club abarbeiten. Nach einander lernt sie alle Host Club Member kennen: Hikaru und Kaoru Hitachiin (Zwillinge), Mitsukuni “Honey” Haninozuka, Takashi “Mori” Morinozuka, Kyouya Othori und natürlich Tamaki Suoh. Dies geht solange gut, bis die Zwillinge Haruhis Brille von der Nase nehmen und ihr wahres Gesicht entdecken. Ganz begeistert und fasziniert von ihrem Gesicht, werden Haruhi die Haare gestyled, Kontaktlinsen eingesetzt und eine Uniform gegeben – sie soll von nun an als Host im Host Club fundieren – ihre Schulden soll sie nun in Form von 100 erworbenen Kundinnen begleichen. Das einzige Problem kommt jetzt: alle Host Member merkten in der kurzen Kennenlernzeit, das Haruhi ein Mädchen ist. Tamaki erkennt dies erst nachdem er die Umkleide betritt… Chaos pur – Haruhis Identität als Junge muss gewahrt werden – auch wenn sie noch so niedlich in diversen Kostümen aussieht! Wird Haruhi ihre Schulden abbezahlen können?

zum Anime
Der mit 26 Episoden abschliessende Anime ist von Studio Bones der erste Shojo Manga, der von ihnen in einen Anime umgesetzt wurde, da diese sonst eher auf Shonen spezialisiert sind. Dennoch übertrafen sie mit ihrer Arbeit an “Ouran High School Host Club” die Erwartungen der Fans. Ein bunter Anime Spaß, der sich laufend selbst auf den Arm nimmt ist entstanden, und ist mit jeder Episode einen Brüller wert. Die Charaktere und ihre inneren Werte wurden perfekt in diesem Anime umgesetzt, Bisco Hatoris (die Autorin des Mangas) Humor kommt hier nicht zu kurz. Die ersten Episoden lehnen sich stark am Manga an, die einen guten Einstieg in die bunte Welt von “Ouran High School Host Club” bieten. Die Serie hat überdurchschnittliche Animationsqualität und spitzen Synchronsprecher am Start. Dabei unterscheidet sich das Opening stark vom Stil des Inhaltes her. Das Opening wird in niedlichen SD Figuren gehalten, während das Ending von Bisco Hatoris Artworks geziert wird. Untermalt wird “Ouran” mit wundervoller klassischer Musik, angepasst an das entsprechende Umfeld.

Fazit
“Ouran High School Host Club” ist ein Anime der besonderen Klasse – so was hat es noch nicht gegeben und er ist jede Minute Unterhaltung pur. Man sucht sich, besonders als Mädchen, seinen Lieblings Host aus und schwärmt regelrecht mit den Kundinnen gemeinsam. Viele lustige und auch ergreifende, rührende Szenen sind dabei, die den Anime perfekt abrunden.
Ein “Must – Seen” Anime!

 

wir danken Kazé für das Rezensionsexemplar

 

  • Genre: Romance/Comedy
  • Entstehungsjahr: 2001
  • Typ: Serie
  • Regie: Takuya Igarashi
  • Charakterdesign: Kumiko Takahashi

zur DVD

  • Sprachen: japanisch, deutsch DD 2.0
  • Untertitel: deutsch, polnisch
  • Extras: Trailer, Storybooklet

Ouran High School Host Club

Ouran High School Host Club
8.2

Gesamtwertung

8.2 /10

Pro

  • gute deutsche Synchronisation
  • kurzweilig
  • sehr witzig

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

Zeichnerin von "Ilaria"

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.