Phantasy Star Online 2 – The Animation

Teile es
  • 2
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    2
    Shares

Die Phantasy Star Reihe umfasst bei SEGA viele Ableger, denn schließlich gibt es die Hauptreihe schon seit 1987. Ein Onlineableger sollte im Jahr 2000 mit dem Erscheinen der Dreamcast folgen. Denn erstmals war es möglich das Rollenspiel auf einer Konsole online zu spielen und so auch kooperativ die verschiedensten Quests zu bestehen. Bis zum Ende der Dreamcast wurde das Spiel um viele Versionen erweitert und erhielt neben dem Phantasy Star Universe einen echten Nachfolger, welcher 2012 das erste Mal veröffentlicht wurde- Phanatasy Star Online 2 war für den PC zu haben. Später folgten noch weitere Versionen für Smartphone und auch diverse Konsolen. Im Jahr 2015 kündigte man bei SEGA eine Erweiterung des Franchises an und gab eine Anime- Reihe in Auftrag, nun hat sich KSM Anime an den Titel gewagt und veröffentlicht den Anime zum Online Rollenspiel auch hierzulande.

 

Schule und zocken?
Die Sommerferien sind zu Ende und somit kann ein neues Schuljahr mit vielen aufregenden Aufgaben und Projekten beginnen. An der Seiga Akademie treffen nach und nach die Schüler wieder ein, welche die Ferien zu Hause oder andernorts verbracht haben. Die Seiga Akademie ist wie ein Internat, die Schüler wohnen im Wohnheim, wo natürlich Jungen und Mädchen strikt voneinander getrennt sind.

Auch Itsuki Tachibana hat zu Hause seine Sachen gepackt und ist an die Seiga Akademie zurückgekehrt, in der großen Halle trifft er seinen besten Freund Kota Kayano wieder. Eigentlich könnten die beiden nicht unterschiedlicher sein, während Kota ein gut durchtrainierter athletischer junger Mann ist und sich gerne mit Karate und PSO2 beschäftigt, gehört Itsuki eher zum Durchschnitt an der Schule, in keinem Bereich ist er herausragend, seine Noten sind gut und er wird von allen nur „Mädchen für alles“ genannt, weil er in jeden Bereich bewandert zu sein scheint.

Um die Sicherheit an der Akademie zu gewährleisten, müssen alle Schüler einen Ausweis bei sich tragen und ihn bei diversen Kontrollen vorzeigen, während Itsuki noch in seiner Tasche nach dem Ausweis kramt und vom Sicherheitsmann schon als sehr verdächtig eingestuft wird, kommt die Präsidentin der Schülervertretung Rina Izumi vorbei. Sie kennt jeden Schüler an der Schule und kann bestätigen dass es sich wirklich um Itsuki Tachibana handelt. Rina ist aber nicht nur Präsidentin der Schüervertretung, sondern auch bei allen Prüfungen die Landesbeste und bei allen Schülern der Schule sehr beliebt.

Endlich hat es Itsuki auf sein Zimmer geschafft, erstmal auspacken, bis zum Abendessen ist ja noch etwas Zeit. Dann erhält er eine E- Mail, wonach er sich am nächsten Tag nach der Schule bei der Schülervertretung einfinden soll, eine direkte Aufforderung von Rina Izumi.

Was bleibt dem armen Itsuki also anderes übrig als dieser Aufforderung nachzukommen, pflichtbewusst findet er sich also im Büro der Schülervertretung ein. Ein bisschen nervös steht er vor der Präsidentin und weiß eigentlich nicht was er hier soll. Dafür weiß es Rina umso besser, sie macht Itsuki zum Vizepräsident der Schülervertretung und hat auch gleich eine wichtige Aufgabe für ihn. Er soll das neue Phantasy Star Online 2 (PSO2) spielen und ihr jeden Tag einen Bericht abgeben, seine Noten dürften davon nicht beeinträchtigt werden, das sei besonders wichtig.

Rina verschweigt Itsuki anfangs den eigentlichen Grund für diese Aufgabe, Hintergrund ist, dass die Schulleitung befürchtet, dass dieses Spiel die Schüler zu sehr vom Lernen ablenken könnte. Man will damit überprüfen ob das Spiel für die Akademie verboten werden soll. Rina hat Itsuki ausgewählt weil er ein durchschnittlicher Schüler ist, von ihm hängt nun alles ab.

Phantasy Star Online 2, davon hat Itsuki zwar schon was gehört, aber solch Spiele gehören nicht gerade zu seiner Freizeitbeschäftigung, er erzählt Kota davon und ist überrascht das dieser sich in PSO2 so gut auskennt und auch sehr erfolgreich spielt. Da Kota im Moment nicht spielen darf, schreibt er Itsuki alle möglichen Schritte auf, von wie gestalte ich meinen Charakter bis auf in den Kampf.

 

aller Anfang ist schwer
Da Itsuki eh nichts anderes übrig bleibt macht er sich gleich an die Auswahl des Charakters, wer öfter online Rollenspiele gespielt hat, weiß das man meist einen Charakter wählt, welcher man gerne sein möchte, halt mal etwas anderes als im realen Leben. Itsuki ist das natürlich alles nicht bewusst und so wählt er einen Charakter der ihm sehr ähnlich sieht und nimmt auch noch seinen richtigen Namen.

Na dann mal rein in die Spielerlobby, für Itsuki ist alles neu, lauter unbekannte Wesen bevölkern die Lobby. Auf seinem Weg trifft er auf Soro, dieser ist bereit Itsuki alles zu zeigen und ihm mit der Umgebung und den Kampftechniken bekannt zu machen. Was Itsuki nicht weiß ist, dass Soro ein sehr bekannter und sehr guter Kämpfer in PSO2 ist, noch nie hat dieser sich mit jemanden zusammengetan, deswegen nennt man ihn auch den „einsamen Wolf“.

Ohne weiter zu überlegen stürzt sich Itsuki gleich in die erstbeste Quest, die Stadt wird von mehreren „Darkern“ angegriffen, also die Gegner im Spiel und die Stadt muss verteidigt werden. Ohne zu wissen wie seine Waffen funktionieren und wie er die Gegner besiegen kann, steht es sehr schlecht um Itsuki, ja wäre da nicht Soro, welcher ihm gefolgt ist. Mit Soros Hilfe besteht Itsuki seine erste Quest, Soro gibt ihn trotzdem noch ein paar mahnende Worte mit auf den Weg. Wenn Itsuki nur wüsste wer Soro wirklich ist?

Am nächsten Tag gibt er seinen ersten Bericht bei Rina ab und diese scheint erst einmal zufrieden. Aber Itsuki muss neben dem Spielen von PSO2 auch die anderen Pflichten eines Vizepräsidenten erfüllen, also frisch ans Werk.

Die Tage vergehen und Itsuki wird immer besser im Spiel, leider scheint er noch nicht verstanden zu haben was Teamwork im Spiel ausmacht und so kommt es zu sehr klaren Worten von Soro, woraufhin Itsuki ein paar Tage nachdenkt und nicht spielt. Es ereignen sich aber in dieser Zeit noch andere Dinge, eine neue Schülerin kommt an die Schule, Itsuki wird ausgewählt ihr alles zu zeigen, aber irgendetwas ist schon sonderbar an ihr.

Itsuki lässt sich nach einem Gespräch mit Kota wieder voll auf das Spiel ein und versöhnt sich mit Soro wieder, nach und nach stoßen noch andere Charaktere hinzu. Wird es der Schülervertretung gelingen die Schulverwaltung zu überzeugen dass dieses Spiel keine Gefahr darstellt?

 

zum Anime
Im Juli 2015 kündigte Sega an, sein Online Rollenspiel Phantasy Star online 2 um eine Anime Serie zu erweitern. Im Jahr 2016 feierte der Anime dann Premiere. Der 12-teilige Anime entstand bei TMS unter der Regie von Keiichiro Kawaguchi, welcher auch an „Hunter x Hunter- The Last Mission“ schon als Regisseur gearbeitet hatte.  Dabei behandelt der Anime das Spiel auf eine besondere Weise. Man versucht hier nicht krampfhaft die Spieler in das Spiel zu „saugen“ und dort ihre Abenteuer erleben zu lassen, vielmehr versucht man es auf die etwas realere Schiene. Die Schüler zocken das Game und alle Abenteuer im Spiel werden durch die Avatare der Spieler erlebt.

Da der Anime in Zusammenarbeit mit Sega entstand, findet ihr immer wieder kleine Hinweise auf Segaspielfiguren, schaut genau hin und sucht sie!

Ab 19. Juli 1018 veröffentlichte KSM Anime den Anime hier bei uns in deutscher Synchronisation auf Blu Ray und DVD.

Fazit
Wer das Spiel oder auch die Spielereihe kennt, wird sich wohl ganz schnell im Anime wiedererkennen, dadurch gewinnt der Titel durchaus an Unterhaltungswert. Auch für den Nichtkenner wie mich, ist der Titel unterhaltsam, ich kann nicht erklären wieso er das ist aber er ist es einfach. Ich denke das die Gastauftritte und auch Anspielungen zu anderen SEGA- Reihen dafür sorgen, dass man sich gut amüsieren kann. Allerdings bleibt trotzdem die platte Geschichte, denn diese Story spielt ein wenig die Moralkeule aber ist dabei eher seicht und will so eine Geschichte konstruieren. Leider geht das nicht ganz auf, tut aber der kurzweiligen Unterhaltung keinen Abbruch. Das die deutsche Fassung auch durchaus gelungen zu sein scheint, rundet das Paket tatsächlich ab.

wir danken KSM Anime für das Rezensionsexemplar

 

  • Genre: Action/Cyberpunk
  • Entstehungsjahr: 2016
  • Typ: Serie
  • Regie: Keiichirou Kawaguchi
  • Charakterdesign:

zur DVD/Blu Ray

  • Sprachen: japanisch DD 2.0/ DTS-HD MA 2.0, deutsch DD 5.1/DTS-HD MA 5.1
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: Opening Song „Zessei Stargate – Shouta Aoi“, Ending Song „Readoro Koi Koi! One More! – Ayaka Suwa & M.A.O.“, Bildergalerie

 

Phantasy Star Online 2: The Animation

7.7

Gesamtwertung

7.7/10

Pro

  • unterhaltsam
  • gute Animationen
  • viele SEGA- Momente

Kontra

  • dünne Story
  • etwas flache Charaktere

Teile es
  • 2
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    2
    Shares

Written by 

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.