Professor Layton und die verlorene Zukunft

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Wir befinden uns in London, Professor Layton und sein Assistent Luke sitzen im Bus, völlig ungläubig hält Luke einen Brief in den Händen, welcher den Professor gerade erst erreicht hat. Eigentlich ist es unmöglich, dass sie diesen Brief lesen können, da dieser aus der Zukunft stammen muss, der Absender ist Luke zehn Jahre älter. Dieser schreibt, dass sich London in seiner Zeit in totalem Chaos befindet, eine wirkliche Erklärung um was es sich genau handelt gibt es nicht, sollen aber folgen. Erst mal soll sich der Professor in einen Uhrenladen gegeben, was er dort wohl finden mag? Und sollen Luke und der Professor wirklich an die Echtheit des Briefes glauben?

Der Professor hält es auch für möglich dass der Brief in direkten Zusammenhang mit dem Ereignissen vor einer Woche stehen könnte. Dort hatten sich auf einen großen Platz eine Menge  Leute versammelt. Es waren soweit alle bedeutenden Menschen der Stadt anwesend, sogar der Premierminister  Bill Hawks gab sich die Ehre. Grund für dieses Festessen war die Vorstellung einer neuen Erfindung des Wissenschaftlers Dr. Alain Stolypin, eine Zeitmaschine sollte der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Falls diese wirklich funktionieren sollte, würde dies für einen gewaltigen Aufruhr in der Welt der Wissenschaft sorgen.

Viele Leute waren noch voller Zweifel, sie wollen die Maschine erst mal in Action sehen um es wirklich zu glauben. Der Professor hegte noch einen anderen  Zweifel und zwar, warum wurde für diese Vorführung solch ein Aufwand veranstaltet, irgendwie scheint das Verdächtig zu sein. Und schon ging es los!
Dr. Stolypin erhielt das Wort und bat den Premierminister nach vorne, dieser liest es sich nicht nehmen an diesem wichtigen Ereignis teilzunehmen und ein paar Worte zu sagen. Und dann begann die Vorführung, Dr. Stolypin bat den Premierminister auch gleich darum sein Assistent bei der Vorführung zu sein, vor den ganzen Menschen könnte der Premierminister auch kaum nein sagen, obwohl er sich sehr unwohl fühlte. Der Premierminister betrat die Zeitmaschine, Dr. tolypin brachte die Apparatur in Gang und dann explodierte auch schon die gesamte Maschine, der Premierminister sowie Dr. Stolypin waren verschwunden, helle Aufregung auf dem gesamten Platz.
Kann es sein das die Zeitmaschine etwa doch funktioniert hat, oder war alles nur eine gut geplante Vorstellung? Dem Professor macht auch Kopfzerbrechen, das in der letzten Zeit auch andere Wissenschaftler verschwunden sind.

Diesmal spielt die Handlung nicht in einer fiktiven Umgebung sondern in einer realen Gegend, in der Metropole London, die Gesehnisse sind aber auch in dieser Umgebung äußerst mysteriös. Untermalt durch eine äußerst spannende Geschichte löst der Spieler spannende und knifflige Rätsel. Über 165 Aufgaben stehen zur Verfügung, zum Beispiel mathematische Aufgaben, das Finden von Fehlern in Suchbildern oder das beantworten von diversen Scherzfragen. Hierbei ist es nicht wichtig ob man vorher schon die anderen Professor Layton Spiele gespielt hat, da die Geschic hte nicht auf den Vorgängern basiert. Ein wirklich großes Plus, da auch Neueinsteiger sehr viel Spaß haben werden.
Super ist auch die mehrstufige Lösungshilfe die bei den Fragen angeboten wird, diese war auch schon in den anderen Teilen zu finden und wurde auch hier wieder eingefügt und verfeinert. Auch wenn man vielleicht manchmal auf der Leitung steht, die Hilfen stoßen einen sozusagen förmlich mit der Nase auf die Lösung.
Damit es zwischen dem Lösen der Rätsel und dem Laufen durch die Umgebung nicht zu langweilig wird, sind diesmal noch mehr animierte Filmsequenzen eingebaut, diese sorgen für zusätzliche Unterhaltung.

Da das Spiel ja Ursprünglich für den japanischen Markt geschrieben wurde, mussten einige Rätsel für den europäischen Markt verändert werden, da japanische Rätsel meist auf den Zeichen basieren und in europäischen oft die alphabetische Reihenfolge zur richtigen Lösung führt.

Fazit
Abschließend kann man nur sagen, auch wenn man am Anfang vielleicht denkt, ohh noch so ein Professor Layton Teil, konnte dieser neue Teil für sich total überzeugen. Es wird eine spannende interessante Geschichte erzählt, welche mit kniffligen Rätseln, sympathischen Figuren und liebevoll animierten Filmsequenzen überzeugt. Nicht nur Professor Layton Fans werden sich schnell von dem Spiel in Beschlag nehmen lassen, sondern auch Rätselfans.

 

wir danken Nintendo für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares

 

  • Genre: Rätsel
  • Entstehungsjahr: 2010
  • Plattform: NDS
  • Hersteller: Level 5
  • Publisher: Nintendo

zum Spiel

  • Sprachen: deutsch
  • Untertitel: deutsch
  • Spieler: 1

Professor Layton und die verlorene Zukunft

8.1

Gesamtwertung

8.1/10

Pro

  • spannende Geschichte
  • schöne Anime-Sequenzen
  • gute deutsche Synchronisation
  • wirkt nicht abgenutzt

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.