Slayers

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Dort wo Magie und Monster ihren Platz finden. Dort wo das Böse und das Gute noch mit Schwertern und Knüppeln kämpft, ja dort finden wir SIE, die Magierin Lina Inverse. Sie sucht immer das Abenteuer und kämpft sich durch Horden von bösen „Buben“ und Monstern, um an deren Schätze zu kommen um sie den wirklich Armen zu geben, nämlich sich selbst.
Eines Tages trifft Lina wieder mal auf eine Räuberbande namens „Drachenzahnbande“. Um an den Schatz dieser Bande zu kommen hebt sie das gesamte Versteck aus. Dabei sackt sie den Schatz ein und bringt nebenbei noch den Anführer ums Leben. Am nächsten Tag, immer noch unterwegs vom letzten Kreuzzug, wird sie von einem der Räuber verfolgt und belästigt. Sie gerät in einen Hinterhalt und als sie gerade zum Kampf ansetzten will, kommt ihr ein junger Mann zu Hilfe. Als alle von ihm platt gemacht werden und dann am Boden liegen, stellt er voller Entsetzen fest das er ja wohl keine hübsche Frau, sondern seiner Meinung nach, ein Kind gerettet hat. Lina ist über die Worte gar nicht so glücklich und muss sich ganz schön zurück halten, um ihm keine zu verpassen. Nach einigen Gedankengängen und verwunderten Blicken, stellt er sich ihr unter dem Namen, Gourry Gabriev, vor. Er erzählt, dass er ein reisender Krieger sei und immer auf der Suche nach Abenteuern ist. Er, völlig ahnungslos mit wem er da redet, fragt sie erst einmal was sie in einer solch gefährlichen Gegend will und wo ihre Eltern sind. Lina hat drauf eigentlich nicht viel zu sagen und wiegelt ein wenig ab. Als sich beide vorgestellt haben und Gourry immer noch an nimmt es mit ein Kind zu tun zu haben, haben beide ein gemeinsames Ziel, die kleine Stadt „Atraz“.

Beide machen sich auf den Weg und lassen es sich erst einmal im Hotel/Kneipe so richtig gut gehen und essen erst einmal eine ganze Menge. Wenig später kommt ein älterer Herr zu den beiden und stellt sich als der Dorfältester vor, er merkt an, das doch Lina vielleicht die berühmte Magierin ist und ob sie ihnen nicht helfen könnte. Das Gesicht von Gourry dabei ist ziemlich versteinert, denn er wusste nichts davon, dass sie eine Magierin ist. Der Dorfälteste bittet sie darum sich um die Drachenzahnbande zu kümmern, doch sie erklärt ihm, dass sie sich darum schon gekümmert hat und das Gourry den Rest erledigt hätte. Doch um eines haben sich beide nicht gekümmert, die Drachenzahnbande hielt einen großen schwarzen Drachen. Dieser ist jetzt ohne Futter und Herrchen und so kommt es wie es kommen muss. Der Drache ist ausgebrochen. Nun bittet der Dorfälteste, Lina und Gourry sich darum zu kümmern und den Drachen zu vertreiben. Leider macht Lina nichts ohne eine angemessene Bezahlung und so kommt es das sie ein recht nettes Angebot dafür bekommt den Drachen zu besiegen. Nun will sie es dem Drachen so richtig zeigen, es gibt nur ein Problem, er ist ziemlich groß. Lina muss all ihre Kraft aufwenden um den Drachen besiegen zu können. Leider wird dabei auch das Dorf komplett verwüstet und die Einwohner sind darüber ziemlich erbost. Lina und Gourry können noch rechtzeitig fliehen und sich in ein neues Dorf zurückziehen. Das sollen aber nicht die einzigen Probleme gewesen sein, auf die die beiden treffen werden, denn kurz nach diesem unglücklichen Vorfall, taucht plötzlich Zelgadis Greywords auftaucht um Lina einen bestimmten Gegenstand abzukaufen, er verrät aber nicht, um welchen Gegenstand es sich handelt. Das Geschäft platzt allerdings und Lina und Gourry werden zu gejagten, in der darauf folgenden Nacht werden sie von einem der Gefolgsleute von Zelgadis angegriffen, mit im Schlepptau, eine Menge Trolle, als die Situation außer Kontrolle zu geraten scheint, taucht plötzlich ein seltsamer Mönch auf, er entspannt die Situation auf seine Weise und stellt sich den beiden als Rezo der Rote Mönch vor, einer die sieben Weisen. Doch irgendetwas scheint da Faul, denn Zelgadis ist allem Anschein nach nicht der Strippenzieher, einer steht auf jedem Fall im Hintergrund und zu allem Übel hat Lina auch noch für einige Zeit ihre Zauberkraft verloren…

zum Anime
Der Anime basiert, wie schon der Manga, auf der 52 teiligen Light Novel Reihe von Hajime Kanzaka und wurde 1995 produziert. Auf Grund des Erfolges, folgten auf die erste Slayers Staffel noch vier weitere, zwei davon- Slayers NEXT und TRY wurden zusätzlich zur ersten Staffel auch hierzulande bei OVA Film veröffentlicht. Auch Filme und OVAs folgten, hier wurde damals alle bei uns auf DVD veröffentlicht. Einzig die TV Serie Slayers TRY wurde von OVA Films damals zurück gehalten, das lag vor allem an den schlechten Verkaufszahlen des Slayers-Franchises. Nach dem OVA Films insolvent ging, nahm sich nipponart der Lizenzen an und Veröffentlichte die TV Serien in Collectors boxen, auch die TRY Staffel.
Alle OVAs, Filme und die TV Serien (3 von 5) liegen hierzulande in deutscher Synchronisation vor. Viele bekannte Synchronbesprecher sind in den Rollen zu hören, Lina Inverse wird von Shandra Schadt gesprochen, in der Rolle des Gourry hört ihr Hubertus von Lerchenfeld aber auch Sprecher wie Ekkehardt Belle, Florian Halm und viele mehr. Die meisten dieser Sprecher sind auch heute noch in vielen Anime und Serienproduktionen zu hören.

Fazit
Ein absolut cooler Fantasy Anime mit viel, wirklich viel Witz. Schon alleine Gourry’s blöden Bemerkungen und Linas kesse Sprüche sind einfach zum schießen. Dabei kommen aber die Spannung und die Action nicht zu kurz. Leider ist die deutsche Synchro nicht gerade auf höchstem Niveau, was wohl auch am Alter der deutschen Fassung liegt, der Witz geht ein wenig verloren. Die Animationsqualität ist recht gut, wenn man das Alter der Serie beachtet, haut aber nicht unbedingt vom Hocker. Slayers ist einfach cool und macht Spaß anzuschauen. Es soll unterhalten und das tut es auf der ganzen Linie. Wer also noch nicht in den Genuss dieses Klassikers gekommen ist, sollte unbedingt bei den Collectors Boxen zuschlagen.

 

wir danken nipponart für das Rezensionsexemplar

 

  • Genre: Comedy/Fantasy
  • Entstehungsjahr: 1995
  • Typ: Serie
  • Regie: Takashi Watanabe, Makoto Sokuza
  • Charakterdesign: Naomi Miyata

zur DVD

  • Sprachen: japanisch, deutsch DD 2.0
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: Postkarten

Slayers

8

Gesamtwertung

8.0/10

Pro

  • kurzweilig
  • spannende Geschichte

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

Fan von Anime/Manga wie Bubblegum Crisis, Armitage III, Gunsmith Cats, Heimliche Blicke, Ranma 1/2 und liebt Filme wie Ghostbusters, Marvel, DC. Spielt allerdings auch gerne Games wie Batman Arkham Reihe, Assassins Creed Origins, Carmageddon und vieles mehr Seit mehr als 17 Jahren Admin von Anime Illusion und immer noch mit Spaß an der Sache.

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.