Super Mario 3D Land

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Lange war es doch etwas still um den eifrigen Klempner Mario und seinem Bruder Luigi, denn 2005 und 2006 kamen die letzten echten und eigenen Super Mario- Spiele. Nun zum Start den 3DS hatten viele gerade solch einen Systemseller von Nintendo erwartet und wurden leider etwas enttäuscht, denn der Klempner ließ auf sich warten. Am 18. November 2011 war es nun soweit und der 3DS bekommt sein eigenen Super Mario- Spiel. Doch ist der Mario auch super, wir haben es getestet.

Worum geht es bei Mario 3D Land überhaupt?
Wie war das gleich, ach ja, der Bowser entführt Prinzessin Peach und unser Klempner macht sich auf den Weg genau diese zu retten. So verhält es sich auch im neuen Super Mario 3D Land, nach einem Sturm werden dann auch noch die Superblätter über das ganze Land verteilt. Dabei kommt es jetzt leider dazu, dass auch Marios Erzfeinde in den Genuss der Blätter kommen.

Gameplay ala Mario
Wer kennt das Gameplay um den Klempner nicht, hüpfen, fliegen, rennen und hüpfen. Doch es gibt einen großen Unterschied zu den Vorgängern Richtung Heimkonsolen, denn war es bei Mario 64 noch so, dass man sich durchaus etwas verlaufen konnte, weil die Areale so verwinkelt waren ist das beim aktuellen Titel doch etwas anders. Die Level sind linear aufgebaut und man kann sich nicht verlaufen, nun werden einige denken: „Wie langweilig“ doch bei Super Mario 3D Land wurden so ziemlich alle Elemente aus den letzten Mario- Spielen zusammengefasst. Ihr müsst also auf so ziemlich nichts verzichten. Mario kann seine Wandsprünge, kann sogar wieder ein kleiner Mario werden und auch der Tanuki- Anzug ist zurück. Einige werden diesen aus Super Mario 3 vom Nintendo Entertainment System kennen. Doch auch an neuen Items gibt es einiges, die das Gameplay durchaus verfeinern. Denn der Superklempner mit der roten Mütze kann nun auch mit einem Bumeranganzug punkten und sogar in eine Propellerkiste schlüpfen um eine kurze Strecken fliegen zu können, dass hilft vor allem bei hohen Ebenen.

Die Level sind aus einem Mix aus 3D Isometrischer und 2D Darstellung gestaltet, das sorgt für einige Überraschungen, gerade wenn man denkt, man kommt auf die Plattform springt man aber doch immer mal daneben und hier greift der 3D Effekt des 3DS, denn es gibt Schalter um die Perspektive zu ändern und siehe da, jetzt sieht man, wie man auf die Plattform kommt. Das Spiel spielt also mit euren Augen und gaukelt euch ohne den 3D Effekt ab und an durchaus mal was vor.

Dabei gibt es ähnlich wie in New Super Mario Bros. Wii acht Welten, welche die verschiedensten Level beherbergen. Diese sind dermaßen abwechslungsreich, das man immer wieder gespannt ist, was wohl als nächstes kommt. Ihr hüpft durch Keller-, Wiesen-, Wolken- und Feuerwelten, immer auf der Jagd nach Bowser. Dabei ist jedes Level ca. drei bis sechs Minuten lang, das mag jetzt nicht besonders lang klingen, ihr solltet aber bedenken; es handelt sich um ein Handheld- Game und da sollten die Level nicht zu lang sein. Spielt ihr also einmal komplett durch, seid ihr innerhalb von ca. vier bis sechs Stunden durch, einige von euch werden in dieser Zeit die meisten Sternenmünzen, von welchen es in jedem Level drei Stück gibt, schon gesammelt haben. Leider liegen sie meist einfach auf dem Weg und man hat den Großteil auch recht schnell zusammen. Doch wer denkt er sei nach dem ersten Durchgang mit dem Spiel durch, der Irrt. Nintendo hat sich nämlich mehr einfallen lassen um die Motivation aufrecht zu erhalten. So erwarten euch danach acht weitere Welten mit je fünf Level, diese Stufe ist aber wesentlich anspruchsvoller als die erste und es gibt vermehrt Herausforderungen im Timeattack- Modus. Hier werden sich doch einige Zocker an vielen Leveln die Zähne ein wenig ausbeißen. Doch es erwarten noch weitere Überraschungen, ihr habt z.B. die Möglichkeit auch Luigi auf zu spüren, zu befreien und mit ihm die Level zu bestreiten. Dabei steuert sich Luigi gäntllich anders als Mario, mehr wollen wir an dieser Stelle aber nicht verraten.

Den Sound wollen wir natürlich auch nicht vergessen, hier fährt Nintendo alles auf, was uns bei Mario in den letzten zwei Jahrzenten begegnet ist. Klassische Melodien wurden neu interpretiert, natürlich gibt es auch neue Melodien. Schön finden wir, dass man sich auch bei den Sounds an den Urtiteln bedient hat, das sorgt für einen gewissen Retroscharm. Alles kommt glasklar as den begrenzten 3DS- Lautsprechern und verwöhnen das Gamerohr in vollen Zügen.

Negatives bei Mario?
Wir würden das Wort „negativ“ nicht unbedingt in den Mund nehmen, doch es ist schon komisch mit dem ersten Durchgang. Verliert ihr nämlich mindestens fünf mal euer Leben, erhaltet ihr eine Box mit einem besonderen Superblatt, welches mit dem Superstern kombiniert wurde und ihr könnt unbesiegbar durch das gesamte Level düsen. Sterben könnt ihr nur noch wenn ihr einen Abgrund hinunter fallt. Leider wird auch der 3D Effekt nicht konsequent durchgängig sinnvoll genutzt aber er gehört für unseren Eindruck zu den Besten den wir auf dem 3DS bisher bewundern konnten. Doch das ist meckern auf hohen Niveau, wenn wir die Grafik nehmen, sehen wir wieder das Gespür von Nintendo für ihre Haushelden. Das Spiel nutzt zwar nicht komplett die Power des 3DS aus aber es sieht schön und vor allem bunt aus, das gefällt uns natürlich und sorgt für ein vertrautes Gefühl auf dem 3DS in Sachen Mario.

Fazit
Sicherlich, der Titel mag zwar weniger innovativ sein als man uns glauben machen will aber, und das ist es was wir viel besser finden, man hat sich auf bekannte Stärken gestützt und mit einigen Neuerungen verbunden. Die Grafik, die Steuerung und das Gameplay, einfach Alles passt und wurde zu einem echten Handheld- Abenteuer zusammen gebastelt. Schön fanden wir auch das Comeback des Tanuki- Anzugs aus Super Mario Bros. 3 vom NES, ungewohnt nach einigen Jahren war lediglich die Tatsache, dass man Schildkrötenpanzer nur noch treten kann, statt sie aufzuheben. Doch die Level sind extrem abwechslungsreich und durchaus schön anzusehen, der Weitblick verblüfft, nur die Kantenglättung ist nicht ganz optimal.
Doch wer einen 3DS besitzt und nach einem echten Nintendo Titel dürstet wird hier mehr als bedient. Mario 3D Land ist ein mehr als würdiger Vertreter der Serie und weiß voll und ganz zu begeistern. Einzig an der kurzen Spielzeit könnten sich einige etwas stören, auch wir waren recht schnell durch, haben aber gemerkt: „…äh, es geht ja noch weiter…“
Also keine Angst wegen der Langzeitmotivation, denn nicht nur mehr Level gibt es, sondern auch ein kleines StreetPass Extra. Begegnet ihr jemandem der das Spiel auch besitzt, werden weitere Fragezeichenräume freigeschaltet. In den kleinen Räumen könnt ihr Extras erwerben, Münzen Sammeln und Gegner beseitigen, das Ganze allerdings in einem knappen Zeitfenster. Wir können aufatmen und sagen: „Super Mario 3D Land ist genau das was es verspricht, keine Superinnovation aber ein richtig echtes Mario im klassischen Stil mit fast allen Neuerungen aus anderen Teilen. Dazu kommt noch das wirklich gut gelungene 3D Feature und die präzise Steuerung. Für uns der Top Titel im Moment auf dem 3D und der heißester Anwärter für unser Top- Spiel des Jahres 2011.“
Unbedingt KAUFEN!

 

wir danken Nintendo für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares

 

  • Genre: Jump’n’run
  • Entstehungsjahr: 2011
  • Plattform: N3DS
  • Hersteller: Nintendo
  • Publisher: Nintendo

zum Spiel

  • Sprachen: –
  • Untertitel: deutsch
  • Spieler: 1

Super Mario 3D Land

8.6

Gesamtwertung

8.6/10

Pro

  • coole Spielerei mit dem 3D Effekt
  • abwechslungsreich
  • sehr gute Steuerung
  • zweiter Durchgang

Kontra

  • etwas zu leicht

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

Fan von Anime/Manga wie Bubblegum Crisis, Armitage III, Gunsmith Cats, Heimliche Blicke, Ranma 1/2 und liebt Filme wie Ghostbusters, Marvel, DC. Spielt allerdings auch gerne Games wie Batman Arkham Reihe, Assassins Creed Origins, Carmageddon und vieles mehr Seit mehr als 17 Jahren Admin von Anime Illusion und immer noch mit Spaß an der Sache.

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.