Seraph of the End: Vampire Reign

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Das Ende der Menschheit scheint schon lange besiegelt, vielerorts geht man sogar davon aus, dass es nur noch eine Frage der Zeit sei bis es zu Ende geht. Wie es dazu kommt, da gibt eine Menge Spekulationen, die einen glauben an den Supergau, die nächsten gehen von einem Meteoriteneinschlag aus und wieder andere sprechen  von einer wirklich verehrenden Seuche. Eine Krankheit, welche schlimmer als die Pest sein könnte. Doch diese Seuche wird wohl von den Menschen verursacht und soll auch das Ende sein. Ob diese Theorien ein treffen werden und somit die Untergangstheoretiker recht behalten, werden  wir erst erfahren, wenn es soweit ist. In dem Anime „Seraph of the End“ ist ein ähnliches Szenario für eine ganz andere Katastrophe verantwortlich.

Eine fiktive Zeit auf der uns bekannten Erde, doch nichts ist wie man sich das vorstellt. Warum? Ein Virus hat eine riesige Epidemie ausgelöst und dafür gesorgt, dass fast alle Menschen starben. Die grausame Wahrheit ist, dass die Erde wie wir sie kennen auf Grund dieser Tatsache einfach nicht mehr existiert und das Leben trotzdem weiter geht. Denn nur  fast alle menschlichen Wesen wurden ausgelöscht, das Virus befiel nur die erwachsenen Menschen und raffte sie dahin.

Nur die Kinder und andere Wesen
Die Überlebenden sind tatsächlich die Kinder der Eltern die ausnahmslos starben, diese sind nun allein und allesamt Waisen in ihren Städten und Orten. Wer kümmert sich nun um die Kinder? Rettung scheint in Sicht, denn es gibt Wesen, den kann ein Virus nichts anhaben, sie sind vor allem in der Nacht aktiv und trinken gerne Blut, natürlich sind das die Vampire. Einst als Mythos verschrien,  als Aberglaube abgestempelt und in Comic und Zeichnungen lächerlich gemacht, sind sie nun die einzigen Wesen mit Selbstbewusstsein die noch auf der Erde wandeln. Sie treten nun aus ihren Verstecken hervor und „kümmern“ sie auch gleich noch um die elternlosen Kinder. So sieht zumindest die offizielle Version aus, doch die Wahrheit sieht leider ganz anders aus.
Sicher kümmern sich die Vampire um die Kinder, nutzen diese aber für ihre eigenen Zwecke, vor allem ihren Blutdurst, aus. Natürlich können die verbleibenden Menschen das nicht hinnehmen, zu viele ergeben sich diesem Schicksal, doch es gibt Hoffnung in Form einer Widerstandsbewegung gegen die Vampire und deren Ausbeute.

Die beiden Waisenkinder Yūichirō Hyakuya und Mikaela Hyakuya leben in dieser Zeit und ergeben sich diesen Qualen nun schon seit sie acht Jahre alt waren. Jetzt mit dem zwölften Lebensjahr, wollen sie diese Lebensweise nicht mehr hinnehmen.  Grund genug, das sie noch weitere Leidensgenossen, in dem Waisenhaus in dem sie Leben, zusammentrommeln und eine Flucht planen. „Alles, nur nicht das hier!“ So soll das Ziel sein, es gelingt ihnen sogar aus der unterirdischen Stadt der Vampire zu entkommen. Allerdings nur mit schweren Verlusten, unterwegs treffen sie auf den hochrangigen Vampir Ferid Bathory, welcher ein regelrechtes Blutbad anrichtet und alle umbringt die entkommen wollen. Nur Yūichirō gelingt die Flucht und wird von der Monddämonen-Einheit eine Einheit der Japanischen Kaiserlichen Dämonenarmee aufgelesen. Noch bevor er sich dem Wiederstand anschließt, beschließt er, sich an dem Vampire zu rächen. Denn der Mord an seinen Waisengeschwistern muss gerächt werden. Ab diesem Zeitpunkt ist er nun Teil dieser Armee, welche mit dämonischen Waffen Jagd auf Vampire macht. Es vergehen weitere vier Jahre und Yūichirō ist nun fester Bestandteil der Armee gegen die Vampire. In dieser Zeit erfährt er auch, dass es nicht nur gegen die Blutsauger geht, es muss auch Jagd auf Dämonen und andere finstere Gestalten gemacht werden. Doch die Frage die sich stellt: ist die Erde noch zu retten? Eine Frage die nur der Anime Seraph of the End beantworten kann. Doch das wird nicht das einzige sein was Yūichirō beschäftigen soll, denn ein alter Bekannter soll ihm bald nicht nur über den Weg laufen…
Ihr bekommt Einblick in den Alltag der Dämonenarmee und erfahrt mehr über die Zustände der Menschen, welche von den Vampiren als „Melkwerkzeug“ benutzt werden. Aber auch der Blick auf die Vampire ist interessant, so werden diese von einer äußerst jung erscheinenden König namens Krul Tepes angeführt. Doch ob es dem Wiederstand gelingt die Menschheit zu retten, das liegt noch in den Sternen, denn der Kampf geht jetzt erst los.

zum Anime
Der Anime selbst, basiert auf dem gleichnamigen Manga von Takaya Kagam (Idee), Daisuke Furuya (Storyboard) und Yamato Yamamoto (Zeichnungen). Die Light Novel von Takaya Kagami für die Yamato Yamamoto die Illustrationen schuf, basiert auch auf dem Manga und verläuft parallel zu diesem. Die Serie vom Wit Studio (Shingeki no Kyojin), produziert von Universal Pictures und unter der Regie von Daisuke Tokudo entstand drei Jahre nach dem Start des Manga im Jahr 2015. Dabei zeichnete sich Satoshi Kadowaki für das Charakterdesign verantwortlich und adaptierte die Darsteller des Manga in die Anime- Serie. Das Drehbuch aller Folgen stammt von Hiroshi Seko, allerdings arbeitete er nicht allein an der Handlung, denn Takaya Kagami steuerte immer wieder Handlungsstränge bei, welche so noch nicht im Manga veröffentlicht wurden. Bis dato entstanden so ganze 24 Episoden, welche in zwei Staffeln aufgeteilt wurden. Den Soundtrack schuf niemand geringer als Hiroyuki Sawano, welcher sich schon für „Kill la Kill“ und auch das Videospiel „Xenoblade Chronicles X“ verantwortlich zeichnete. Aber auch Takafumi Wada, Asami Tachibana und Megumi Shiraishi waren beim Soundtrack mit involviert und steuerten viele Kompositionen bei. Bei der ersten Staffel wird der Vorspanntitel X.U. von Sawano Hiroyuki:Gemie gesungen und der Abspanntitel scaPEGoat von Sawano Hiroyuki:Yosh. Für die zweite Staffel kommt im Vorspann Two souls -toward the truth- von fripSide und im Abspann Orarion von Nagi Yanagi zum Einsatz. Bevor der Anime auf DVD und Blu Ray erschien, wurde er durch Viewster in verschiedenen Sprachen als Simulcast lizensiert und ausgestrahlt. Hierzulande wird die Veröffentlichung des Anime von Universal Pictures in deutscher Synchronisation vorgenommen.

Fazit
Seraph of the End findet diesmal nicht den Weg über eine der typischen Publisher den Weg zu uns, sondern wird über Universal Pictures auf dem deutschen Markt veröffentlicht. Das gute: ihr bekommt eine wirklich schön gestaltete Box und die Serie, sprich die erste Staffel, ist komplett in dieser DVD oder Blu Ray Box enthalten. Die Story ist gut durchdacht und rühmt sich nicht nur mit Action, sondern auch völlig normalen und alltäglichen Problemen (ähnlich wie das auch in „The Walking Dead“ der Fall ist), trotzdem bleibt die Spannung erhalten und wird auch immer wieder auf das Neue aufgebaut. Das heißt für euch: es werden nicht nur Vampire gekillt, sondern auch die täglichen Fragen des Lebens, wie Nahrung und Unterkunft, werden thematisiert. Das ist auch der Grund wieso die Serie auch erwachsener daher kommt und eine echte Geschichte zu erzählen hat. Die deutsche Fassung, auf Grund des Labels, sollte ja richtig hochwertig daher kommen?! Das kann ich mit einem jain beantworten, denn nur weil Universal Pictures den Titel vertreibt, ist nicht alles Gold was glänzt. Denn während die Hauptpersonen recht gut besetzt wurden und man das Gefühl hat, dass hier echte Profis am Werk waren (Karim El Kammouchi als Yūichirō, Katharina von Daake als Shinoa und Oliver Scheffel als Guren Ichinose), doch bei den kleineren Rollen wurden eher weniger bekannte Sprecher an das Mikro gelassen. Keine Frage, das ist nicht schlecht und finde ich persönlich sehr gut aber irgendwie wirken hier und da viele Dialoge aufgesetzt, man merkt einfach, dass ein wenig Erfahrung fehlt und das wohl vieles einfach fertig werden musste. Sonst gibt es eigentlich kaum etwas zu meckern, außer das die Abmischung des Tons manchmal etwas hapert. Im Grunde eine solide Fassung aber eben nicht das Niveau, was man sich von einem Label wie Universal erhofft, hier wäre sicherlich mehr drin gewesen. Trotzdem kann die Anime Serie durchaus begeistern und liefert eine durchweg gute Qualität. Wer also den Manga schon zu Hause hat, sollte hier auf jeden Fall zugreifen.

 

wir danken Universal Pictures für das Rezensionsexemplar

 

  • Genre: Drama/Action
  • Entstehungsjahr: 2015
  • Typ: Serie
  • Regie: Daisuke Tokudo
  • Charakterdesign: Satoshi Kadowaki

zur DVD/Blu Ray

  • Sprachen: japanisch DD 2.0, deutsch DD 5.1/japanisch PCM 2.0, deutsch DTS HD MA 5.1
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: 132-seitiges Booklet mit Hintergrundinformationen, Artworks, Interviews u.v.m., vier Postkarten, Poster, vier Sammelkarten

Seraph of the End: Vampire Reign

Seraph of the End: Vampire Reign
8

Gesamtwertung

8.0 /10

Pro

  • coole Inszenierung
  • interessante Geschichte

Kontra

  • Abmischung des Tons eher durchwachsen

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

Fan von Anime/Manga wie Bubblegum Crisis, Armitage III, Gunsmith Cats, Heimliche Blicke, Ranma 1/2 und liebt Filme wie Ghostbusters, Marvel, DC. Spielt allerdings auch gerne Games wie Batman Arkham Reihe, Assassins Creed Origins, Carmageddon und vieles mehr Seit mehr als 17 Jahren Admin von Anime Illusion und immer noch mit Spaß an der Sache.

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar