AIKa- Collectors Edition – Box Check

Teile es
  • 12
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    12
    Shares

Hach, schon ganze 18 Jahre ist es her, seit dem die erste AIKa DVD den Weg in den deutschen Handel schaffte und zumindest optisch konnte die erste Veröffentlichung durchaus punkten. OVA Films hatte in der Erstauflage die DVD mit einem transparenten Schuber aus Kunststoff versehen. Auf diesem Schuber waren die Kleidungsstücke von Aika und Rion aufgedruckt, zog man den Schuber herunter, zeigten beide darunter viel Haut. Nett anzusehen und das gab es so noch nicht. Einige Zeit später erschien dann auch die zweite OVA, allerdings ohne verspieltes Cover oder Extras.

Bei der Veröffentlichung von „AIKA R16“ ein ähnliches Bild, allerdings wurde hier ein Glanzcover verwendet und durch den Metallic-Look hatte diese DVD durchaus etwas Edles.

Bei den ersten beiden Veröffentlichungen stammt der Anime aus den 90ern, das heißt: ihr bekommt ein 4:3 Bild und das ist dazu auch relativ matschig (gerade auf großen TV Bildschirmen), allerdings gehört das natürlich bei solchen Produktionen dazu.

Wie sieht es denn nun bei der Neuveröffentlichung der Reihe als Collectors Edition aus? Schließlich schnürt Nipponart ein mit dieser Box ein äußerliches rundes Paket, denn schließlich ist auch „AIKa Zero“ dabei.

Das klären wir genau hier, denn wir schauen mal genauer unter den Rock und zeigen euch auf was altbewährt daher kommt und was uns doch etwas sauer aufstößt bzw. verwundert.

Zu den einzelnen Titeln müssen wir hier nicht mehr so viel verlieren nur grob folgendes:

Die Welt in einer nicht all zu fernen oder auch alternativen Zukunft, der Wasserspiegel ist durch viele Naturkatastrophen stark angestiegen und hat ganze Inseln und Städte unter sich begraben, mit ihnen Schätze, Geld und andere Wertgegenstände. Doch da sich niemand traut in diese Tiefen einzutauchen entstand ein ganz neuer Berufszweig, der Salvager war geboren. Bergungstrupps und Firmen haben sich auf die Rettung von Wertgegenständen spezialisiert und tauchen mit U- Booten und Taucheranzügen in ungeahnte Tiefen, um Dinge ans Tageslicht zu befördern die längst vergessen schienen. Aika ist in genau diesem Berufszweig tätig und nebenher auch noch eine Agentin mit besonderen Fähigkeiten. Das sie sich dabei immer mal wieder in sehr kuriose Abenteuer stürzt, möchten ich hier einfach mal dahinstellen.


Genauer muss ich hier nicht auf die Geschichte eingehen, da wir alle Titel in unserer Datenbank haben und diese listen wir euch hier mal auf, inkl. einem Panty Spezial:


 

Die DVD Box
Die Box von Nipponart kommt als Digipak daher und steckt in einem Pappschuber, darin findet ihr die Komplette Reihe inkl. der noch nie veröffentlichten OVA „ZERO“ auf insgesamt drei DVDs. Ergänzt wird die Veröffentlichung durch ein gefaltetes Poster und ein Sticker. Natürlich ist auch die kleine Episode „Special Trail“ zur ersten Staffel enthalten. Weitere Extras dürft ihr hier natürlich nicht erwarten, denn bei den ersten Serien handelt es sich um ein Re- Release.

Daher kommen AIKa und AIKa New Mission im damaligen 4:3 Format daher und sind leider auch mit einem etwas verwaschenen Bild gestraft, hier sieht man einfach das Alter, eine HD Version liegt leider hier nicht vor. Dafür bekommt ihr die bekannte deutsche Synchronistion, welche damals noch von OVA Films beauftragt wurde. Diese ist natürlich eher durchwachsen und wenig schmeichelhaft für das Ohr aber eben gewohnt. Die deutsche Version hat daher einen ganz eigenen Charme, da sie so trashig ist.

Zwar liegt bei Aika R16 auch keine HD Version vor aber man merkt die deutliche Steigerung der Animationsqualität und zudem ist das Bild nun in 16:9 und füllt somit euren Bildschirm komplett aus. Die deutsche Fassung von OVA Films ist auch hier mit an Bord und klingt schon besser als noch bei den ersten Veröffentlichungen. Auch diese Version ist bekannt und unterscheidet sich, bis auf das lieblose DVD Menü, nicht von der Erstveröffentlichung.

der Dämpfer
Die dritte DVD kommt mit einer Deutschlandpremiere daher, denn erstmals dürft ihr nun AIKa: Zero bewundern. Zur Geschichte haben wir schon etwas geschrieben und auch ein paar Worte zur DVD verloren. Das will ich hier noch einmal zusammenfassen. Denn was hier auf DVD schlummert ist alles andere als zufriedenstellend. Denn das Bild wirkt zwar modern aber bildet harte Treppchen und wirkt weniger klar, als man bei dieser Produktion erwarten würde (hier gibt es HD Material). Es gibt Artefakte, welche vor allem bei actionreichen Szenen hervortreten und das Bild scheint sich in einigen Szenen auch leicht zu verziehen.

Doch das ist leider nicht alles, denn der deutsche Untertitelt leidet auch. Cool, man hat bei Funksprüchen (diese kratzen ja immer etwas im Ton) auch den Untertitel entsprechend vom Design her angepasst (so wirkt es zumindest) aber leider ist auch bei anderen Stellen der Untertitel doch arg stufig bzw. pixelig. Allerdings ist da noch mehr, denn es gibt sogar Fehler im Text. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das man, wenn man Nackt ist und man sich bedecken soll, sagen würden: „…verstecke dich dort…“. Ich denke es sollte tatsächlich „bedecken“ heißen. Dazu kommen auch noch fehlende Buchstaben. Irgendetwas ist hier in der Prüfung komplett schief gelaufen, man scheint versäumt zu haben, denn Untertitel noch einmal genauer zu lesen. Das trübt das Gesamtbild leider erheblich und ist wenig Zeitgemäß. Auch die Tatsache, dass durch die DVD Pressung einfach Bilder fehlen und Bewegungen nicht flüssig sind (Halbbilder), ist ärgerlich. Hier wäre sicherlich, sofern die Lizenz da ist, eine Blu Ray in der Box besser gewesen.

 

Fazit
Die Collectors Edition beinhaltet alle AIKa Episoden und man bekommt die gewohnte Kost serviert, Ecchi und Action wird geliefert. Bis auf die dritte DVD ist der Inhalt auch bekannt und ich konnte qualitativ keine Unterschiede zur Erstveröffentlichung feststellen. Allerdings verpasste mir die dritte DVD einen herben Dämpfer. Das Bild ist seltsam und der Untertitel ist teilweise fehlerhaft und grobkörnig. Das hätte ich mit tatsächlich besser gewünscht. Eine Synchronisation wäre sicherlich auch cool gewesen, ist aber wohl nicht wirtschaftlich- verschmerzbar, wenn denn die anderen Fehler und Patzer nicht wären. Cool, das Poster hat ein schönes Motiv und der Sticker ist nett (hier frage ich mich immer wer den denn überhaupt nutzt und ob eine Postkarte nicht besser wäre). Für AIKa Fans ein Pflichtkauf, da ZERO dabei ist, für Neulinge: eine schwierige Sache, denn das Bild ist unter dem Strich halt altbacken und nur was für das Retroauge.

 

wir danken Nipponart für das Rezensionsexemplar


zur DVD

  • Sprachen: japanisch DD 2.0/ deutsch DD 5.1 (außer „Zero“)
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: Special Trail, Poster, Sticker

AIKa

6.7

Gesamtwertung

6.7/10

Pro

  • komplette Reihe
  • Poster und Sticker
  • schicke Box

Kontra

  • Fehler in den Untertiteln bei ZERO
  • teilweise schlechtes Bild
  • lieblose DVD Menü´s

Teile es
  • 12
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    12
    Shares

Written by 

Fan von Anime/Manga wie Bubblegum Crisis, Armitage III, Gunsmith Cats, Heimliche Blicke, Ranma 1/2 und liebt Filme wie Ghostbusters, Marvel, DC. Spielt allerdings auch gerne Games wie Batman Arkham Reihe, Assassins Creed Origins, Carmageddon und vieles mehr Seit mehr als 17 Jahren Admin von Anime Illusion und immer noch mit Spaß an der Sache.

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.