Black Lagoon Roberta´s Blood Trail

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Piraten, viel sieht man über sie, vor allem in Filmen und Serien. Da wird einem Vermittelt die früheren Anhänger dieser etwas seltsamen Gesellschaftsschicht eine Art Ehrenkodex besaßen und auch an das Gute glaubten. Ja, so hat es uns „Fluch der Karibik“ als auch die „One Piece“ Serie gezeigt, Piraten mit einem echten Ehrenkodex…wow. Doch die Realität sieht eher ganz anders, auch sind die modernen Piraten heute auch viel organisierter und vor allem auch bis über die Zähne bewaffnet, treiben miesen zwischenhandeln und erledigen fast jede Aufgabe, zum Beispiel schmuggeln.
Aber beginnen wir von ganz woanders und vergessen wir mal die tollen anderen Streifen und Serien in deinen eine recht heile Piratenwelt präsentiert wird.

Venezuela, ein ruhiger Tag in den Straßen, doch es scheint die Ruhe vor dem Sturm. Der einflussreiche Patriarch Diego Lovelace ist zu Besuch und ist auf der Bühne für eine Veranstaltung. Doch plötzlich passiert es…bumm… eine Bombe geht hoch und zerfetzt nicht nur die Bühne, sondern auch alle auf und um die Bühne stehenden und sitzenden Personen. Leider erwischt es bei der Explosion auch Lovelace und damit beginnt es…
Fast ein Jahr später wird ein seltsames Dienstmädchen gesichtet, es handelt sich dabei um Roberta, eine ehemalige kolumbianische Guerillakämpferin, sie hat nichts Gutes im Sinne. Denn sie ist auf einem persönlichen Rachefeldzug, sie hat herausgefunden das zwei Nachrichtendienste der USA in das damalige Attentat verwickelt waren. Auf der Suche nach den sechs Special-Forces-Agenten, führt es sie nach Thailand, in die Hafenstadt Roanapur und genau diesen Ort versetzt sie in helle Aufregung.
Vor allem die vielen kriminellen Organisationen haben wenig Interesse daran, dass dieses Dienstmädchen die Aufmerksamkeit der USA auf sie zieht. Floriert doch das Geschäft mit Waffen und Drogen einfach zu gut um es sich zu versauen.

Eines Abends in einer Bar kommt es wie es kommen muss, ein kleines Dienstmädchen betritt die Kneipe auf der Suche nach Revi, ein Mitglied der Lagoon Company. In einem etwas geschwollenen Ton versucht sie nun genau diese „Firma“ für einen Auftrag zu gewinnen, nämlich jenen, die durch geknallte Roberta zu finden und zu stoppen. Doch die Kolumbianer wollen nix hören und haben auch von einem Dienstmädchen gehört. Zu gerne würden sie die kleine abmurksen um endlich Ruhe zu haben. Doch nach einem Angriff eines der Mitglieder des Kartells der Kolumbianer, wehrt sich die kleine Maid mit dem Namen Fabiola Iglesias auf fiese Art und Weise und schießt kurzerhand alle Leute und die Bar selbst komplett zusammen.
Das zweite Schießwütige Hausangestellte ist mit dem jungen Garcia, Sohn des verstorbenen Diego Lovelace, nach Roanapur gekommen um die Lagoon Company zu engagieren, das Oberdienstmädchen zu finden und aufzuhalten. Doch nur der ruhige und etwas zurückhaltende Rock, welcher auch eine neutrale Stellung in dem Örtchen eingenommen hat, entscheidet sich den beiden zu Helfen. Während er die Straßen dieses Rattenlochs von Stadt nach der schießwütigen Braut durchforstet, hat Chang, der Boss der Hongkong Triaden, einen ganz eigenen Plan. Er ruft die Anführer der Russenmafia, des kolumbianischen Kartells und der Cosa Nostra zusammen um den aktuellen Umstand für sich zu nuten. Doch Roberta ist schneller und macht die US Soldaten ausfindig aber plötzlich taucht auch die kubanische Marine auf um die ehemalige Guerillakämpferin für die eigenen Zwecke zu rekrutieren. Allerdings hat schon ein Häuserkampf begonnen der die Stadt in eine rotte Suppe aus Blut taucht um sie mit toten Körpern zu schmücken.
Natürlich mischt, trotz anfänglicher Zweifel, auch Revi mit und heuert die thaiwanesische Attentäterin Shenhua mit samt dem Kopfgeldjäger Lotton the Wizard und die Kettensägen schwingende Sawyer the Cleaner als Backup an. Alle mischen sie nun in der Suppe rum und es scheint keinen Gewinner zu geben…oder doch?

zum Anime
Die OVA basiert, wie schon die TV Serie, auf dem Manga „Black Lagoon“ von Rei Hiroe. Allerdings wurde hier der jüngsten Storybogen „Baile de la Muerte“  des Manga adaptiert. Inszeniert wurde die OVA, welche aus insgesamt fünf Teilen besteht, durch Sunao Katabuchi. Dabei wurde die Actionschraube noch einmal angedreht, zwar beginnen die beiden ersten Episoden eher etwas ruhiger, doch dann in den folgenden geht es richtig zur Sache. Dabei wurde das Charakterdesign von Shino Masanori für die OVA adaptiert und ausgearbeitet. Um eine flüssige Darstellung der Action zu garantieren wurde auf den Cel-Stil gesetzt und es hat sich bewährt, die Action kommt glaubhaft rüber und alle Charaktere sind gut animiert, leider gilt das aber nicht immer wie die Hintergründe und Nebenfiguren, hier wirkt vieles immer starr und uninspiriert, doch unterm Strich ist der Anime optisch gut anzuschauen. Produziert wurde der Anime übrigens von Studio Madhouse.
Die deutsche Fassung dürfte vor allem den Serienkennern durchaus Gefallen, denn trotz eines Studiowechsels, ist es gelungen alle, wirklich alle Sprecher der TV Serie für die OVA zu gewinnen. Ihr müsst euch also nicht umgewöhnen, auch für die Besetzung der neuen Charaktere wurden hochkarätige Stimmen gefunden.

Fazit
Die OVA zum TV Anime ist einfach eine Bombe voller Action, die den Zuschauer in den Bann zieht und auch mal hin und wieder eine Hintertür der Charaktere zeigt, einen Blick in ihre Seelen und die Vergangenheit. Doch trotzdem wird der Zuschauer verwirrt, denn bei so vielen Kämpfen, weiß bald keiner mehr, wer denn nun gegen wen kämpft und wo nun genau das Ziel liegt. Genau das ist die Stärke der fünfteiligen OVA, erst zum Schluss erkennt man auch was nun  das wahre Ziel Rocks war, macht er doch eine düstere Wandlung durch, die man sich nur schwer erklären kann und wenn nur dadurch, dass er schon zu lange in dem Nest hockt und es ihn langsam verseucht hat. Dazu gesellt sich eine schöne Optik, die zwar nicht gänzlich glänzen kann aber schön anzusehen ist. Unter dem Strich ist der Anime ein Kracher, den man unbedingt in sein Regal stellen sollte. Es kracht, es knallt, es fliegen Kugeln und das Blut strömt reichlich über den Bildschirm, ein Fest für alle Fans des Genres und solche die guter Action nicht abgeneigt sind. Das ganze wird hin und wieder mit etwas Humor gewürzt, behält aber durchweg seinen ernsten Ton und zieht diesen bis zum bitteren Ende durch. Von uns gibt es für diesen Anime von Kazé eine absolute Kaufempfehlung. Bekannte Sprecher, schöne Optik und knallharte Action, das solltet ihr auf keinen Fall verpassen.
Kleiner Tipp: Um alles zu verstehen, solltet ihr die TV Serie aber auf jeden Fall nachholen oder am besten noch vorher schauen.

wir danken Kazé für das Rezensionsexemplar

  • Genre: Action
  • Entstehungsjahr: 2010/2011
  • Typ: OVA
  • Regie: Sunao Katabuchi
  • Charakterdesign: Shino Masanori

zur Blu Ray

  • Sprachen: japanisch, deutsch DD 2.0
  • Untertitel: deutsch
  • Extras: –

Black Lagoon Roberta´s Blood Trail

Black Lagoon Roberta´s Blood Trail
8.5

Gesamtwertung

8.5 /10

Pro

  • coole Nebengeschichte zum Hauptplot
  • richtig gut inszeniert
  • abgefahrene Actionszenen
  • gute deutsche Synchronisation

Teile es
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Written by 

Fan von Anime/Manga wie Bubblegum Crisis, Armitage III, Gunsmith Cats, Heimliche Blicke, Ranma 1/2 und liebt Filme wie Ghostbusters, Marvel, DC. Spielt allerdings auch gerne Games wie Batman Arkham Reihe, Assassins Creed Origins, Carmageddon und vieles mehr Seit mehr als 17 Jahren Admin von Anime Illusion und immer noch mit Spaß an der Sache.

verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Danke für deinen Kommentar

Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbestimmungen.